Nachruf der Mettenhofer SPD auf Barnim Cnotka

 

Bei der letztjährigen Weihnachtsfeier des SPD-Ortsvereins Mettenhof/Hasseldieksdamm wurde Barnim Cnotka für zehn Jahre Mitgliedschaft in der SPD geehrt. Am 4. Juni 2015, gerade ein halbes Jahr später, ist er einer schweren Erkrankung erlegen.

Es ist kein Zufall, dass Barnim Cnotka zu einer Zeit in die SPD eingetreten ist, in der die Umwälzungen, die durch die Änderungen in der Sozialgesetzgebung entstanden, gerade erst in das Bewusstsein der Öffentlichkeit drangen und auch innerhalb der SPD für viele Diskussionen sorgten. Denn die Sozialpolitik war immer sein besonderes Anliegen. Das machte sich nicht nur in seinem politischen, sondern auch in seinem beruflichen Engagement bemerkbar. Als Fachanwalt für Familienrecht und Sozialrecht trat er stets für die sozial Benachteiligten ein.

Seine Rechtsanwaltskanzlei führte Barnim Cnotka in einem Hochhaus in Mettenhof. Aber er arbeitete nicht nur bei uns im Stadtteil, sondern war hier am 24. September 1969 geboren, wohnte hier und engagierte sich hier im Ortsverein der SPD im Laufe der Jahre in verschiedenen

 

 

 

Funktionen, als Vorstandsmitglied, Kassenwart, Kreisparteitagsdelegierter und zuletzt in der Schiedskommission. Auch sein Einsatz im Ortsbeirat Mettenhof, in dem er seit 2008 die Aufgabe übernommen hatte, die Arbeit der SPD-Mitglieder abzustimmen und als deren Sprecher zu wirken, wurde von allen Seiten hoch geschätzt. Mit seiner an der Sache orientierten und dem Gemeinwohl verpflichteten Verständnis politischer Arbeit wird er seiner Partei und allen, die ihn gekannt haben, fehlen.

 

Unser Mitgefühl gehört seiner Familie. Sie schrieb in der Traueranzeige "Wir sind sehr dankbar und erinnern uns gerne". Das gilt auch für seine Genossinnen und Genossen der Mettenhofer SPD und darüber hinaus.

 

Für die Mitglieder des Ortsvereins
Falk Stadelmann, Ortsvereinsvorsitzender

 

 

 

 

 

 

© 2017 Kiel Mettenhof ...mein Stadtteil.