Grundschulcup der 4. Klassen der Mettenhofer Grundschulen


Bevor die Spiele losgingen begrüßte der Vorsitzende, Bruno Wunsch vom Mettenhofer Arbeitskreis für Kriminalitätsverhütung (MAfK), die Teilnehmer und bedankte sich bei den vielen Helfern, die es möglich machten, dass das Fußballturnier stattfindet. Er übergab das Wort an den Spieleleiter Polizeihauptmeister Michael Bünz. Der die Gruppen einteilte und von den Spielern Fairness beim Fußballturnier wünschte. Er wurde unterstützt von Polizeikommissar Thomas Korten sowie Polizeihauptmeister Matthias Schneider von der Mettenhofer Polizeistation. Die 11 Mannschaften der vierten Klassen aus den Mettenhofer Grundschulen spielten am Freitag, den 2.Oktober 2015 auf der Sportanlage der Schule am Heidenberger Teich um die beste Mannschaft der 4. Klassen zu werden. Die fünf Mannschaften der Schule am Heidenberger Teich, die drei Klassen der Schule am Göteborgring und die drei Klassen der Max Tau Schule boten spannende Zweikämpfe und faire Spiele in der Gruppenphase.

 

 

Foto1 

Gruppenspiel zum Grundschulcup

 

 Foto2

es geht um die ersten Plätze

 

Eine Mannschaft besteht aus acht Kindern. In jeder Mannschaft müssen mindesten zwei Mädchen mitspielen. Auf dem Fußballplatz spielten sechs gegen sechs; fünf auf dem Feld und ein Torwart.
Vor jedem Spiel haben sich die Mannschaften mit ihren Sportlehrerinnen und Sportlehrer sowie Betreuerinnen oder Betreuer besprochen wie sie spielen wollten um zugewinnen. Die Klassen Vier a, b, e von der Schule am Heidenberger Teich und die Klassen Vier a von der Schule am Göteborgring spielten um den ersten Platz (Jeder gegen jeden). Jetzt ging es darum wer die meisten Tore schoss und wer die meisten Punkte aus dem Spiel holt. Die Klasse 4a der Schule am Heidenberger Teich mit Klassenlehrerin Frau Mohr setzte sich durch und erkämpfte den ersten Platz und holt sich damit den Pokal für die beste Fußballmannschaft. Den Zweiten Platz belegte die 4e und den dritten Platz die 4c, beide von der Schule am Heidenberger Teich, den vierten Platz errang die Klasse 4a der Schule am Göteborgring.
Alle Schülerinnen und Schüler sowie Betreuerinnen und Betreuer bekamen während des Turniers ein Lunchpaket zur Stärkung. Die Ausgabe übernahm Willi Ploen vom MAfK und Gisbert Ehler vom Jugendbüro Mettenhof.
Das Turnier ist eine Initiative der Stadtteilinitiative “ Toleranz& Vielfältigkeit“. Organisiert vom Mettenhofer Arbeitskreis für Kriminalitätsverhütung mit Unterstützung der Jugendsachbearbeiter der Polizeistation Mettenhof.


Der Bericht der Turnierleitung und die Tabellenplätze sind hier zu finden.

 

So berichtete die Kieler Nachrichten über dieses Turnier.

 

Klaus-Dieter Schröder

 

 

 

Foto3 

Foto3: Gesamtsieger Kl. 4a - Sebastian Zepmeisel, Daniel Diring, Jiyan Acar, Tuba Atasever, Rahand Ahmed, Jannik Hucke, Jan Tiedemann, Lara Aba mit Klassenlehrerin Annette Mohr 

Foto4

 

Foto1: Gruppenspiele
Foto2: Die Endspiele
Foto3: Sebastian Zepmeisel, Daniel Diring, Jiyan Acar, Tuba Atasever, Rahand Ahmed, Jannik Hucke, Jan Tiedemann, Lara Aba mit Klassenlehrerin Annette Mohr
Foto4: Der dritte Platz die Klasse 4c von Schule am Heidenberger Teich

Klaus-Dieter Schröder

 

 

 

 

© 2017 Kiel Mettenhof ...mein Stadtteil.