Literaturkino im Bürgerhaus

 

Pilgern auf Französisch im Bürgerhaus- Kinoclub in Planung

 

Nach dem Tod der Mutter erfahren die drei Geschwister Pierre, Claude und Clara, dass sie das Erbe nur unter einer Bedingung antreten dürfen: Sie müssen zusammen den Jacobsweg von Puy-en-Velay nach Santiago de Compostella pilgern- und das dauert zwei Monate. Doch der Workoholic Pierre, der dem Alkohol zugewandte Dauerarbeitslose Claude und die griesgrämige Lehrerin Clara hassen sich, so wie sie auch das Pilgern hassen. Aber das Erbe lockt und sie machen sich auf den Weg. Sie müssen feststellen, dass sie beileiben nicht die einzigen wiederwilligen Teilnehmer sind. Reiseleiters Beziehung steht kurz vor dem Aus, der junge Araber Said ist nur der Liebe wegen unterwegs und sein Couisin denk, er sei auf dem Weg nach Mekka. Doch nach zwei Monaten pilgern ist nichts mehr so, wie es war… Die Verfilmung des Romans „Pilgern auf Französisch“ von Coline Serreau ist“ eine hinreißende Komödie, die das Herz erwärmt“ (Cinema).

 

 

Die Besucher im Bürgerhaus wurden nicht enttäuscht von der Komödie, die im Rahmen des 5. Mettenhofer Literaturfrühlings gezeigt wurde. Neben einigen Naschereien wurde auch eine Auswahl an Getränken gereicht.

Dem Organisator des Literaturfrühlings, Cai-Uwe Lindner kam auch sofort wieder eine neue Idee: Die Gründung eines Kinoclubs. „Dort könnten sich Filmliebhaber z.B. einmal im Monat treffen und zusammen ihre Lieblingsfilme anschauen“, so Lindner. Ein gemütlicher Rahmen und die technische Ausstattung seien nach Max Larsen vom Ausrichter des Abends, dem KJHV, im Bürgerhaus gegeben. Wer Interesse hat, kann sich direkt unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! an Larsen wenden.

Max Larsen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© 2017 Kiel Mettenhof ...mein Stadtteil.