Zurück zu den Wurzeln!

 

Auch in den Ferien wollten 11 aufgeweckte Kinder Ihren geistigen Horizont erweitern, ohne dabei den Spaß zu vernachlässigen.

 

Dem sollte das Angebot von Kollhorst entsprechen: Eine Reise in die Jungsteinzeit. Zu Beginn stand eine kurze Wissensabfrage. Rege Beteiligung und sinnige Antworten der Kids schafften die Basis, der Teamgeist war geweckt und die Zeitreise konnte beginnen.

 

zurueck zu den wurzeln1 

 

zurueck zu den wurzeln2

 

Zunächst sollte das nötige Werkzeug unserer Vorfahren beschafft werden: Feuerstein. Anhand eines gelegten Pfades wurde auch gleich ein ganzes Hühnengrab entdeckt. In diesem fanden die kleinen Forscher neben zahlreichen bearbeiteten Feuersteinen auch einige armdicke Knochen, deren Herkunft bisher nicht ermittelt werden konnten.

 

Jeder hatte den passenden Feuerstein erhalten und die Nahrungssuche konnte beginnen. Ein Kräuterteam verschwand im Wald und kurze Zeit später konnten die verschiedensten Wildkräuter, unter anderem Brennnessel, Girsch, Minze, zur Quarkverfeinerung verarbeitet werden.

 

Das Knollenteam förderte fleißig eine Menge Erdäpfel zutage. Ein drittes Team stellte den Brotteig her.


 

 

 

zurueck zu den wurzeln3 

 

 

Der Lehmbackofen war nun reichlich befeuert worden, und durch fleißige Kinderhände Arbeit sollte alsbald ein zünftiges Mahl bereitet sein.

 

Weitere Punkte der Tagesplanung waren das Feuerschlagen wie in der „guten alten Zeit“, die Herstellung von Ledertaschen für z.B. Werkzeuge, Samen oder Kräuter.

 

Zum Abschluss des Steinzeittages sollte das Basteln von Pfeil und Bogen stehen. Durch eifriges Üben mit ebendiesen, sollten nun 11 kleine Erdenbürger, im Falle eines Rückfalls in die steinige Epoche, in allen nötigen Belangen gewappnet sein.

 

Stephan Pelzer, Redaktion Mettenhof.de

© 2017 Kiel Mettenhof ...mein Stadtteil.