11. Mettenhofer Hochhauslauf

 

Am Samstag den 11. Juni ging es im Bergenring wieder hoch hinauf. Der Hochhauslauf der Vonovia (vormals KWG) ist seit Jahren sehr beliebt bei den Teilnehmern. Außerdem gehört er inzwischen als feste Instanz zum Bergenring und somit zu Mettenhof. Er ist auch bereits über Mettenhofs Grenzen hinaus bekannt geworden. So wurde er z. B. auf dem Unigelände Kiel durchgeführt.
In diesem Jahr waren zwar nicht ganz so viele Teilnehmer am Start, doch die da waren, waren hoch motiviert. Natürlich gab es auch wieder ein Rahmenprogramm. So konnten die Kinder sich auf einer Hüpfburg austoben, am Glücksrad drehen oder sich schminken lassen. Für das leibliche Wohl wurde ebenfalls gesorgt mit Hot Dogs und anderen Dingen.
Viele der VONOVIA- Angestellten haben den Samstag geopfert, um den Hochhauslauf wieder, wie immer gelingen zu lassen.
Wie jedes Jahr wurde der gesamte Ablauf des Treppenlaufes wieder von Hans Erich Jungnickel moderiert.

 

 

SDC15256 

 Anmeldung

 

Angetreten sind Frauen und Männer bis 13 Etagen, Mädchen und Jungs 8 bis 11 Jahre 7 Etagen, Mädchen 12 bis 14 Jahr 13 Etagen, Jungs 15 bis 17 Jahre 13 Etagen, Frauen ab 60 Jahre 7. Etagen und Männer ab 60 Jahre ebenfalls 7. Etagen.

Den ersten Platz bei den Senioren belegte Reinhard Möller. Bei den Seniorinnen Maren Stoltenberg. Bei den großen Jungs war der Sieger Tjark Schlonbusch, bei den großen Mädchen Kiara Schlonbusch
Bei den kleineren Mädchen Kimberley Dapper und den kleineren Jungs Adam Hassoune.
Und dann gab es noch Sieger beiden Frauen Jessica Grothe und bei den Männern Christian Meyer.


Zu gewinnen gab es Einkaufsgutscheine für den Cittipark Kiel.
Der Gesamtwert der Gutscheine betrug über 700 Euro, die von der Vonovia zur Verfügung gestellt wurden.

 

 

 

 

 

 

 

 

SDC15266 

 

 

Es war wieder mal ein gelungener Treppenlauf. Die Teilnehmer sahen zufrieden aus und die Besucher hatten auch ihren Spaß.

 

SDC15251

Eine kleine Anekdote noch am Rande. Der kleine Denis Schwarzkopf hat sich im Treppenhaus verlaufen. Mit einem strahlenden Lächeln kam er zurück. Natürlich durfte er noch mal starten. Der Junge war glücklich und belegte dann immerhin noch den vierten Platz. Eine Urkunde bekam er auch, die er ganz stolz zeigte. Für den kleinen Denis war dieser Tag auf jeden Fall ein Erfolg.

Text und Fotos: Heidi Venker Redaktion mettenhof.de

 

 

 

 

© 2017 Kiel Mettenhof ...mein Stadtteil.