kiel.de-Meldungen

Hier finden Sie aktuelle Meldungen der Landeshauptstadt Kiel
  • Zu Gast im Rathaus: Kieler Kommandeure und Befehlshaber
    Seit vielen Jahren lädt die Landeshauptstadt Kiel in unregelmäßigen Abständen leitende Bundeswehr-Vertreter zum Austausch ein, um so das gute Verhältnis zwischen Bundeswehr und Stadtverwaltung weiter zu stärken.



  • Tipps, wenn die Eltern pflegebedürftig werden
    Was zu beachten ist, wenn Kinder ihre Eltern pflegen, zeigen das PflegeNotTelefon Schleswig-Holstein und der Pflegestützpunkt in der Landeshauptstadt Kiel in einer gemeinsamen Veranstaltung am 11. Mai.





Kandidatinnen und Kandidaten 60plus

für den Kieler Seniorenbeirat gesucht

 

Das Seniorenkino und der Seniorentanz in der Pumpe, Musik am Nachmittag, der Hubboden im zukünftigen Hörnbad, Austausch mit Senioren bei Städtepartnerschaften, Mitwirkung bei kulturellen Seniorenangeboten und nicht zuletzt auch die Forderung eines Senioren- und Mobiltickets: Das alles sind Ideen und Initiativen des Beirates für Seniorinnen und Senioren der Landeshauptstadt Kiel. Für die bevorstehende Beiratswahl können sich ältere Kielerinnen und Kieler jetzt bewerben.

 

 

seniorenbeirat_kiel 

 

© Seniorenbeirat Kiel

 

Gesucht werden Kielerinnen und Kieler vom 60. Lebensjahr an mit Lust und Zeit, das Leben der älteren Menschen in Kiel aktiv mitzugestalten. Die Mitglieder des Beirats werden von den Ortsbeiräten vorgeschlagen und für die Dauer von fünf Jahren von der Ratsversammlung gewählt.

 

Der Seniorenbeirat vertritt die Belange der älteren Kielerinnen und Kieler – knapp 57.500 über 60 Jahre – in allen Lebensbereichen. Dies ist ein sehr großes Aufgabenfeld für die 24 Mitglieder, daher hat der Beirat mehrere Fachgruppen gebildet. Diese kümmern sich beispielsweise um ältere Menschen im öffentlichen Verkehrsraum, um Schutz und Sicherheit oder um Wohnen und Pflege im Alter.

 

Der Beirat kann auch Anträge an die Ratsversammlung stellen. Er hat einen Sitz in der Kieler Pflegekonferenz und ist mit Delegierten vertreten im Landesseniorenrat und dem „Altenparlament“ des Landes.

 

1990 wurde der Beirat erstmals in Kiel installiert. Damals setzte er sich zusammen aus zwölf älteren Bürgerinnen und Bürgern sowie Delegierten, die von Institutionen aus dem Bereich der Seniorenarbeit delegiert wurden. Heute sieht die Satzung des Beirats die Kandidatur von älteren Kielerinnen und Kielern in den jeweiligen Ortsbeiratsbezirken vor.

 

 

Vom 26. August bis zum 15. September 2014 können Interessierte aus jedem Ortsbeiratsbezirk ihre Kandidatur erklären. Eine Voraussetzung ist, dass sie im Wahljahr das 60. Lebensjahr vollendet haben. Außerdem müssen sie ihre alleinige Wohnung oder ihre Hauptwohnung im Sinne des Melderechts seit mindestens drei Monaten in der Landeshauptstadt Kiel haben. An einer Kandidatur Interessierte sollten sich mit der städtischen Leitstelle „Älter werden“ unter Telefon 901-3331 in Verbindung setzen.

 

Die deutsche Staatsangehörigkeit ist übrigens keine Voraussetzung für eine Kandidatur. Ebenso können natürlich auch Bewohnerinnen und Bewohner aus Einrichtungen des Betreuten Wohnens oder aus Pflegeeinrichtungen kandidieren.

 

Alle Informationen zur Wahl zum 6. Beirat für Seniorinnen und Senioren sind im Internet unter www.kiel.de/wahlen zu finden. Als Service gibt es dort das Formular, mit dem die Bereitschaft zur Kandidatur erklärt wird, auch zum Herunterladen.

© 2017 Kiel Mettenhof ...mein Stadtteil.