kiel.de-Meldungen

Hier finden Sie aktuelle Meldungen der Landeshauptstadt Kiel
  • Zu Gast im Rathaus: Kieler Kommandeure und Befehlshaber
    Seit vielen Jahren lädt die Landeshauptstadt Kiel in unregelmäßigen Abständen leitende Bundeswehr-Vertreter zum Austausch ein, um so das gute Verhältnis zwischen Bundeswehr und Stadtverwaltung weiter zu stärken.



  • Tipps, wenn die Eltern pflegebedürftig werden
    Was zu beachten ist, wenn Kinder ihre Eltern pflegen, zeigen das PflegeNotTelefon Schleswig-Holstein und der Pflegestützpunkt in der Landeshauptstadt Kiel in einer gemeinsamen Veranstaltung am 11. Mai.




 
jobcenter_nachrichten_250px
 

„Ich habe nicht aufgegeben“ – mit 50plus KERNig aus der Arbeitslosigkeit

 

„Mit dem Umzug nach Kiel hat alles angefangen“, erzählt Joachim Stein. Der gebürtige Sauerländer kam 2009 in den hohen Norden, um privat und beruflich einen Neustart zu wagen. Der gelernte Maurer konnte seinen Beruf aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr ausüben und rutschte in die Arbeitslosigkeit. Dazu kam ein schädliches Umfeld. „Ich war ganz unten angekommen.“ Das Jobcenter Kiel ermöglichte dem 53-jährigen zunächst eine Arbeitsgelegenheit in einem sozialen Projekt. Dort erfuhr er von 50plus KERNig, einem Gemeinschaftsprojekt der Jobcenter Kiel, Rendsburg-Eckernförde und Neumünster, welches speziell für die Unterstützung der Personengruppe der über 50-jährigen geschaffen wurde.

 

 jc news 082015

  

© Jobcenter Kiel

 

Die Arbeitsvermittlerin Antje Schroeb erinnert sich gut an die erste Begegnung. „Herr Stein war sehr engagiert und hatte auch schon eine konkrete Idee, er wollte als Busfahrer für Fernreisen arbeiten.“ Doch bis dahin lag noch ein weiter Weg vor ihm. Den PKW-Führerschein hatte er gerade erst wiedererlangt, doch ohne Berufserfahrung bekam er nur Absagen. Um festzustellen, ob sich die Umschulung zum Busfahrer lohnt, nahm Joachim Stein bei 50plus KERNig an einem Kleingruppencoaching teil. Durch die intensive Zusammenarbeit mit dem Coach wurde Joachim Stein bald klar, dass dieser Weg der richtige für ihn ist. Aber das Coaching hatte auch noch einen anderen Effekt. „Ich stellte fest, dass andere in meinem Alter ähnliche Probleme haben. Zu sehen, dass man nicht allein ist, und sich austauschen zu können, war für mich eine sehr wertvolle Erfahrung.“

 

Danach stand für Joachim Stein noch die Frage im Raum, ob der Berufswunsch auch gesundheitlich realistisch ist. Im Coaching „Gesundheit und Beruf“, einer Kooperation von 50plus KERNig und der Kieler Volkshochschule, fand Joachim Stein die endgültige Bestätigung. Die Fortbildung zum Busfahrer hat Joachim Stein Anfang August erfolgreich abgeschlossen. Ein besseres Timing war nicht möglich, denn auf einen Vermittlungsvorschlag von Antje Schroeb hin bewarb sich Joachim Stein bei einem lokalen Reiseunternehmen und bekam sofort eine Anstellung. „Eine Perspektive ist wichtig für Veränderung“, sagt Antje Schroeb, die Joachim Stein auf seinem Weg begleitete. Für den frischgebackenen Busfahrer ist klar: „Durch 50plus KERNig habe ich erfahren, dass mit der richtigen Unterstützung jeder etwas erreichen kann.“

 

Text und Foto: © Jobcenter Kiel

 

 

 

Die vollständigen Nachrichten aus dem Jobcenter finden Sie auf der Internetseite des Jobcenters Kiel (Hinweis: Link öffnet ein neues Fenster!).

 



 

 

© 2017 Kiel Mettenhof ...mein Stadtteil.