kiel.de-Meldungen

Hier finden Sie aktuelle Meldungen der Landeshauptstadt Kiel
  • Zu Gast im Rathaus: Kieler Kommandeure und Befehlshaber
    Seit vielen Jahren lädt die Landeshauptstadt Kiel in unregelmäßigen Abständen leitende Bundeswehr-Vertreter zum Austausch ein, um so das gute Verhältnis zwischen Bundeswehr und Stadtverwaltung weiter zu stärken.



  • Tipps, wenn die Eltern pflegebedürftig werden
    Was zu beachten ist, wenn Kinder ihre Eltern pflegen, zeigen das PflegeNotTelefon Schleswig-Holstein und der Pflegestützpunkt in der Landeshauptstadt Kiel in einer gemeinsamen Veranstaltung am 11. Mai.





2024 Olympi-ja.....oder doch nein. Wie entscheidet sich Mettenhof ?

 

Die Verantwortlichen von Hamburg und Kiel möchten die Olympischen Spiele 2024. Aber was möchten die Bürger ?
Diese Frage wird am 29.November beantwortet. An diesem Tag gibt es den Bürgerentscheid, in dem sich auch die Mettenhofer Einwohner Pro und Contra Olympia in Kiel entscheiden können.
Da der Ruf nach mehr Bürgerbeteiligung immer größer wird, hofft man auf eine rege Teilnahme am Bürgerentscheid.

Die folgende Frage wird unter Anderem auch den Mettenhofern gestellt :

„Sind Sie dafür, dass sich die Landeshauptstadt Kiel im Rahmen der Bewerbung des Deutschen Olympischen Sportbundes und der Freien und Hansestadt Hamburg um die Ausrichtung der Olympischen und gegebenenfalls Paralympischen Segelwettbewerbe Im Jahr 2024 bewirbt? "
 

olympia 

 

kiel.de - Ortsbeiräte für Olympia - hier der OBR Mettenhof 

 

Die Befürworter führen hierbei folgende Gründe für ihre Zustimmung an:


Es wird einen großen Imagegewinn für die Stadt Kiel geben, viele Sportstätten in Schilksee sind bereits vorhanden, so dass die Kosten sich in Grenzen halten. Günstige Auswirkungen auf die Infrastruktur und weitere positive wirtschaftliche Effekte in der Region werden erwartet. Kiel als „Sailing City“ wird gestärkt werden und die Austragung wird ein einmaliges Event für eine ganze Generation werden.

 

 

 

 

 

 

 

Die Gegner wiederum argumentieren folgenderweise:


Das Geld wird an anderer Stelle nötiger gebraucht. Das IOC (Internationales Olympisches Komitee) ist nicht anders als die FIFA, und es sollten lieber die sozialen Bereiche gestärkt werden. Außerdem würde der Breitensport leiden.

 

Wo er nun sein Kreuzchen macht, muss jeder nach dem Abwägen der Argumente für sich selbst entscheiden.


Auf jeden Fall sollten auch die Mettenhofer zahlreich am Bürgerentscheid teilnehmen, und die Chance, sich aktiv an der Politik zu beteiligen, nutzen.

 

Text: Thomas Held Redaktion mettenhof.de

© 2017 Kiel Mettenhof ...mein Stadtteil.