kiel.de-Meldungen

Hier finden Sie aktuelle Meldungen der Landeshauptstadt Kiel
  • Zu Gast im Rathaus: Kieler Kommandeure und Befehlshaber
    Seit vielen Jahren lädt die Landeshauptstadt Kiel in unregelmäßigen Abständen leitende Bundeswehr-Vertreter zum Austausch ein, um so das gute Verhältnis zwischen Bundeswehr und Stadtverwaltung weiter zu stärken.



  • Tipps, wenn die Eltern pflegebedürftig werden
    Was zu beachten ist, wenn Kinder ihre Eltern pflegen, zeigen das PflegeNotTelefon Schleswig-Holstein und der Pflegestützpunkt in der Landeshauptstadt Kiel in einer gemeinsamen Veranstaltung am 11. Mai.





Der Hof Büll in Mettenhof erwacht zu neuem Leben

 

Bereits im Jahr 2009 wurde der alte, baufällige Hof Büll von der Eltern und der Werk- und Betreuungsgemeinschaft Kiel e. V. erworben. Nach mehreren Anläufen, den Hof zu neuem leben zu verhelfen, ist es nun endlich so weit. Die alten Hofgebäude werden restauriert bzw. neu aufgebaut. Das Altenteilgebäude wurde komplett abgerissen, weil dort ein Neubau entstehen soll. Alle anderen Bauten stehen unter Denkmalschutz. Der Architekt Florian Hultsch hat ein Konzept erdacht, wie man die äußere Hülle erhalten kann und dennoch bewohnbare Gebäude errichten kann. So wir z. B. ein neues Haus in das alte hinein gebaut. Die alte Scheune wird mit Zimmern ausgestattet, die für Rollstuhlfahrer geeignet sind. In den Neubau werden 15 Bewohner einziehen. Allesamt sind junge Menschen mit einer Behinderung. Insgesamt werden 22 behinderte Menschen die Gebäude mit Leben füllen. Die meisten von ihnen arbeiten auf dem Handwerkerhof Fecit. Viele von ihnen befinden sich bereits in einem inklusiven Wohnprojekt. Hierfür wurden Räume des alten Sozialzentrums im Bergenring 36 hergerichtet.

 

Hof Büll 1
 

Hof Büll

Für die künftigen Bewohner des Hofes Büll ist die Nähe zum Handwerkerhof ganz wichtig. So kann Arbeit und Wohnen hervorragend miteinander verbunden werden. Sie werden in Zimmern wohnen und auch Betreuung brauchen. Andere lernen in Wohnungen ein eigenständiges Leben mitten in Mettenhof zu führen. Alle miteinander müssen ein akzeptierter Teil der Mettenhofer Bürger werden. So auch die künftigen Bewohner auf dem Hof Büll. Die Bürger können dann, wenn alles fertig ist, das Backhaus nutzen. Dort kann jeder sein eigenes Brot backen nach seinem Rezept. Einmal die Woche wird es möglich sein. Vielleicht wird man den Hof später auch für kulturelle Dinge nutzen können. Auf diese Weise wird man sich näher kommen. Ideen gibt es so manche. Sie umzusetzen wird eine Aufgabe der Zukunft sein. Doch bei allen Aktivitäten steht das Miteinander im Vordergrund.
Im ersten Halbjahr des nächsten Jahres wird mit dem Bau begonnen. Man rechnet damit, dass alles 1 ½ Jahre später fertig sein wird. So wird es in Mettenhof eine neue Oase geben, in der das Leben eingezogen ist. Das Grundstück wird wieder blühen und Bäume werden wachsen. Die alte Linde bleibt stehen und bildet einen Mittelpunkt des Hofes.

Übrigens gehört Hof Büll neben Hof Akkerboom und dem Kinder- und Jugendbauernhof der AWO zu den ältesten Bauernhöfen Mettenhofs. Er wurde über viele Generationen von der Familie Büll bewirtschaftet.

Sollten Interessierte Bürger Fragen haben zu der Umgestaltung des Hofes, können sie sich an
Ernst Hillebrecht wenden. Tel: 04346 369311
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder an den Architekten Frank Hultsch Tel: 04321 556761 Mail: f. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Text: Heidi Venker Redaktion mettenhof.de
Fotos: Wolfgang Mann

 

 

Hof Büll 3 

 

© 2017 Kiel Mettenhof ...mein Stadtteil.