kiel.de-Meldungen

Hier finden Sie aktuelle Meldungen der Landeshauptstadt Kiel
  • Zu Gast im Rathaus: Kieler Kommandeure und Befehlshaber
    Seit vielen Jahren lädt die Landeshauptstadt Kiel in unregelmäßigen Abständen leitende Bundeswehr-Vertreter zum Austausch ein, um so das gute Verhältnis zwischen Bundeswehr und Stadtverwaltung weiter zu stärken.



  • Tipps, wenn die Eltern pflegebedürftig werden
    Was zu beachten ist, wenn Kinder ihre Eltern pflegen, zeigen das PflegeNotTelefon Schleswig-Holstein und der Pflegestützpunkt in der Landeshauptstadt Kiel in einer gemeinsamen Veranstaltung am 11. Mai.




 
 
jobcenter_nachrichten_250px
 

Kieljournal – Das interkulturelle Stadtmagazin erscheint erstmals im Dezember

 

Das Jobcenter Kiel bietet in Zusammenarbeit mit der Stiftung für Kinder-, Jugend und Soziale Hilfen (KJSH) ein neues, kreatives Projekt an: gemeinsam mit Anleiterinnen und Anleitern erstellen langzeitarbeitslose Menschen ein Stadtmagazin. Knowledge.Information.Event.Local – kurz K.I.E.L heißt das Magazin. „Unser Kieljournal soll möglichst inklusiv und für viele Menschen zugänglich sein“ sagt Projektleiterin Ulrike Borns. „Deswegen erscheint es in drei Sprachen – deutsch, englisch und arabisch“. Denn das Kieljournal soll auch Menschen mit Fluchterfahrung ansprechen, nützliche Tipps und Hinweise vermitteln und über das Leben in Kiel informieren.

 

kiel journal 

 

© KJHV/KJSH

 

Über die Themen und Inhalte der rund 100 Seiten entscheiden die Teilnehmenden selbst, denn sie wissen, was im Stadtteil aktuell passiert.

 

„Die Teilnehmenden und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten hochkonzentriert und fühlen sich sichtlich wohl“ berichtet Teamleiter Stefan Köpke vom Jobcenter Kiel nach einen Besuch im Projekt. „Ein 2-Schicht-System bietet darüber hinaus auch die Möglichkeit, Kunden und Kundinnen zu erreichen, die evtl. aufgrund von familiären Gegebenheiten ansonsten von der Teilnahme ausgeschlossen wären“.

 

„Die Aufgaben umfassen sowohl Recherche und Texterstellung als auch Datenverarbeitung und Design“ ergänzt Ulrike Borns.“ Menschen im Langzeitbezug von Arbeitslosengeld II wird damit wieder eine Chance gegeben, vorhandene Potentiale zu nutzen, Netzwerke zu knüpfen und einen aktiven Beitrag zum regionalen gesellschaftlichen Leben zu leisten. Im Dezember soll die erste Ausgabe des Kieljournals kostenlos im gesamten Kieler Stadtgebiet auslegt werden. Eine Online-Ausgabe im Netz ist dann ebenfalls verfügbar. Ab Mitte Dezember werden Plätze im Projekt frei – bei Interesse wenden Sie sich an Ihre Integrationsfachkraft.

 

Text: © Jobcenter Kiel

 

 

 

Die vollständigen Nachrichten aus dem Jobcenter finden Sie auf der Internetseite des Jobcenters Kiel

 


 

© 2017 Kiel Mettenhof ...mein Stadtteil.