mettenhof logo klein ws

Willkommen auf mettenhof.de - dem Internetauftritt für Mettenhof, dem grünen Kieler Stadtteil!

... das Portal mettenhof.de für den Stadtteil - erstellt von Mettenhofern für Mettenhof.
  • Start
  • Aktuelles
  • Sportmöglichkeiten für Seniorinnen und Senioren am Heidenberger Teich


Sportmöglichkeiten für Seniorinnen und Senioren am Heidenberger Teich

 

Umfrage zum Thema „Sportmöglichkeiten für Seniorinnen und Senioren am Heidenberger Teich“ bis 26.02.2014


Liebe Seniorinnen und Senioren aus Mettenhof,

 

wie vielen von Ihnen sicher bekannt ist, erfolgte im September 2012 die Fertigstellung der umfassenden Neugestaltung der Region um den Heidenberger Teich, die im Rahmen des Städtebauförderungsprogramms „Soziale Stadt“ realisiert wurde.

 

 

 Heidenberger Teich

 

Foto: Karsten Byl, st@rtbüro

Die Neugestaltung der Region umfasst drei bauliche Maßnahmen:

 

Im südwestlichen Bereich des Teiches wurde ein „Freizeit- und Bewegungspark“ errichtet, mit Spiel- und Sportflächen sowie attraktiven Aufenthaltsbereichen.

 

Durch die Maßnahme „Schulhofumgestaltung Bildungszentrum Mettenhof“ im nördlichen Bereich des Teiches entstanden ebenfalls vielfältige Spiel-, Sport- und Aufenthaltsangebote, die nicht nur durch die Schulen genutzt werden, sondern auch allen anderen Mettenhoferinnen und Mettenhofern offen stehen.

 

Die letzte Maßnahme „Heidenberger Teich“ rundet die Neugestaltung der Region durch attraktive Aufenthaltsflächen rund um den Teich, wie z.B. die neugestalteten Seeterrassen und viele Parkbänke an naturnahen Sichtachsen, durch einen barrierefreien Rundwanderweg und eine Hundeauslauffläche ab.

 

Die Grundlage für die Neugestaltung der Region für über 2.500.000 € waren die Ideen und Wünsche der Mettenhofer Bevölkerung sowie der angrenzenden Schulen und Institutionen, die mit Hilfe eines umfassenden Beteiligungsprozesses ermittelt wurden.

 

Aktuell wird im Stadtteil jedoch diskutiert, ob die sportlichen Bedürfnisse älterer Menschen bei der Umgestaltung zu wenig berücksichtigt wurden. Die Landeshauptstadt Kiel hat daher den politischen Auftrag erhalten zu prüfen, ob ein Bedarf für zusätzliche seniorengerechte und barrierefreie Ausstattungselemente vorhanden ist.

 

 

Daher würden wir uns sehr freuen, wenn Sie an unserer Umfrage mitwirken.

 

Dazu gibt es zwei Möglichkeiten:

 

  1.  Sie nehmen mit uns Kontakt auf und fordern einen Fragebogen an. Wir schicken Ihnen diesen dann einschließlich eines adressierten und frankierten Rückumschlags zu und Sie senden uns den ausgefüllten Fragebogen per Post zurück.

     

  2. Sie drucken das hier verlinkte PDF-Dokument aus, füllen den Fragebogen aus und senden diesen per Post oder Fax an folgende Adresse:

 

Landeshauptstadt Kiel
Amt für Wohnen und Grundsicherung
Stadtteilbüro Mettenhof
Bergenring 30
24109 Kiel
Fax: 0431-5308159
Tel: 0431-5308157
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Die Fragebögen müssen bis Mittwoch, den 26.02.2014 bei uns eingegangen sein.

 

Selbstverständlich werden alle Angaben die Sie machen anonym und vertraulich behandelt und dienen rein statistischen Zwecken.

 

Bei Rückfragen können Sie uns gerne unter der Telefonnummer 0431-5308157 kontaktieren.


Vielen Dank für Ihre Mithilfe!

 

Claudia Fröhlich, Stadtteilbüro Mettenhof

Drucken E-Mail