mettenhof logo klein ws

Willkommen auf mettenhof.de - dem Internetauftritt für Mettenhof, dem grünen Kieler Stadtteil!

... das Portal mettenhof.de für den Stadtteil - erstellt von Mettenhofern für Mettenhof.


Nachrichten aus dem Jobcenter / April 2015

jobcenter_nachrichten_250px
 

Vorurteile bringen nicht weiter!

Ein eindrucksvolles Youtubevideo regt zum Nachdenken an… (www.dasbringtmichweiter.de)

 

Arbeitslose sind faul, Schmarotzer, häufig krank und sterben früher. Hartz-IV-Empfänger sind Parasiten und Langzeitarbeitslose der Bodensatz der Gesellschaft. Das sehen sie anders? Ein Glück – aber das sind Vorurteile denen sich viele Menschen ausgesetzt sehen. Erschreckenderweise sind das einige Ergebnisse der Autovervollständigung, wenn man in Internetsuchmaschinen die Begriffe „Arbeitslose sind“, „Hartz IV Empfänger sind“ sowie „Langzeitarbeitslose sind“ eintippt – überzeugen sie sich selbst davon. 

 

 jobcenter nachrichten 042015 fairplay

  

© Jobcenter Kiel

Auch wer nichts gegen Arbeitslose, Hartz IV Empfänger oder Langzeitarbeitslose hat, hat Bilder im Kopf, erwartet und assoziiert gewisse Eigenschaften. Jeder Mensch hat Vorurteile. Und fast jeder kennt auch die andere Seite. Wer alleinerziehend oder geschieden ist, blond oder dunkelhäutig, arbeitslos oder gehandicapt weiß, wie es sich anfühlt, in Schubladen gesteckt und stigmatisiert zu werden. Dabei haben Vorurteile mit der Realität nichts zu tun. Sie sind einer falschen Wahrnehmung oder schlichtweg der puren Unwissenheit geschuldet. Vorurteile schaden dem sozialen Zusammenleben.

 

Die Schablonen des menschlichen Denkens bilden sich schon früh, sie sind sogar Teil unserer Entwicklung. Wenn Kinder von ihrer Umgebung lernen, die Welt zu verstehen, ordnen sie sie in Gut und Böse, in Schwarz und Weiß. Ausgehend von den Konzepten in unserem Kopf, unterstellen wir anderen spezifische Eigenschaften oder Verhaltensweisen, nur weil sie einer bestimmten Gruppe angehören. 55 Prozent der Deutschen sind der Meinung, dass sich Arbeitslose nicht aktiv um einen neuen Job bemühen. Jeder dritte Bundesbürger glaubt sogar, dass Hartz-IV-Empfänger gar nicht arbeiten wollen. Doch die Realität sieht ganz anders aus. Arbeitsuchende sind nicht fauler, antriebsärmer oder weniger sozial als ihre Mitmenschen mit Job – viele Studien belegen das. Der Großteil der Erwerbslosen möchte wieder arbeiten, und tut sehr viel dafür, um wieder in Lohn und Brot zu kommen. Selbstverständlich gibt es auch diejenigen, die nicht arbeiten wollen – dies ist aber eine kleine Minderheit. Die Meisten sind unverschuldet in eine private Schieflage geraten oder sind psychisch oder physisch nicht in der Lage zu arbeiten. Hier helfen keine Ausgrenzungen – hier ist die Unterstützung der Gesellschaft gefragt, und sich zu informieren eine Bürgerpflicht. Vorurteile gibt es viele! Vorurteile bringen nicht weiter! Informieren schon!

 


Text und Fotos: © Jobcenter Kiel

 

 

 

Die vollständigen Nachrichten aus dem Jobcenter finden Sie auf der Internetseite des Jobcenters Kiel (Hinweis: Link öffnet ein neues Fenster!).

Drucken E-Mail