metttenhof.de mittel


Willkommen auf mettenhof.de -
dem Internetauftritt für Mettenhof, dem grünen Kieler Stadtteil!

... das Portal mettenhof.de für den Stadtteil - erstellt von Mettenhofern für Mettenhof.
Do12Apr 
Information
12 April 2018

 

Saisoneröffnung auf der Museumsbrücke


Pressedienst der Landeshauptstadt Kiel

262/10. April 2018/yd-ang

Das Kieler Stadt- und Schifffahrtsmuseum startet an diesem Sonntag, 15. April, in den Sommer. Obwohl die Fischhalle, Wall 65,  wegen aufwändiger Umbauarbeiten für die Sonderausstellung zum Matrosenaufstand-Jubiläum noch bis zum 5. Mai geschlossen ist, beginnt auf der Museumsbrücke am Seegarten mit den historischen Museumsschiffen schon jetzt die Saison.

Bis zum 14. Oktober können Besucherinnen und Besucher die drei Museumsschiffe dienstags bis sonntags von 10 bis 18 Uhr bei freiem Eintritt – auch unabhängig von einem Museumsbesuch in der Fischhalle – besichtigen. Der Tonnenleger „Bussard“, das Feuerlöschboot „Kiel“ und der Seenotrettungskreuzer „Hindenburg“ dienten einst auf unterschiedlichste Weise der Sicherheit auf See und im Hafen. Allerdings sind die Schiffe nicht barrierefrei. Die Mitnahme von Hunden auf den Schiffen ist nicht erlaubt.

„Wir freuen uns, dass das Feuerlöschboot ‚Kiel‘ für die Besucherinnen und Besucher der Museumsbrücke begehbar ist. Möglich ist der sichere Besuch auf dem 1941 gebauten Schiff durch die neu installierte Gangway. Gebaut wurde es auf der Hamburger Werft August Prahl für die Feuerwehr der Stadt Kiel“, berichtet Dr. Sandra Scherreiks, Kuratorin im Stadt- und Schifffahrtsmuseum. Das knapp 20 Meter lange Boot war bis zur Außerdienststellung 1986 das einzige Feuerlöschboot der Landeshauptstadt. Stationiert war es an der Brücke vor der ehemaligen Fischhalle, wo es jetzt besichtigt werden kann.

Auch der Dampftonnenleger „Bussard“, der nach großer Überholung im Schwimmdock auf der Lindenau-Werft wieder einsatzbereit ist, kann nach einem aufwändigen „Frühjahrsputz“ an der Museumsbrücke am Seegarten wieder besucht werden. Damit das 1905 auf der Meyer-Werft in Papenburg gebaute Schifft auch fit ist, haben die Lindenau-Werft und die Ehrenamtlichen des Vereins „Dampfer Bussard e.V.“ im Winter ganze Arbeit geleistet. Der gesamte Rumpf des 113 Jahre alten Schiffes wurde gestrahlt und mit drei Schichten Farbe neu beschichtet.

Die „Bussard“ erfüllt somit auch alle Anforderungen der neuen Sicherheitsrichtlinien für Traditionsschiffe und kann am 6. Mai zur Probefahrt auslaufen. Der aktuelle Fahrplan der „Bussard“ steht auf der Homepage des Vereins www.dampfschiff-bussard.de/fahrplan.html.

Diejenigen, die nicht so seefest sind und lieber an Land bleiben möchten, haben auf der Museumsbrücke die Möglichkeit, die sogenannte  Brausebude von etwa 1890 zu besichtigen. Laut historischen Bauplänen diente das hölzerne Gebäude als Schankhalle für eine größere Restauration. Ab 1913 wurde es als Gartenlaube genutzt. Die ehemalige Eigentümerin wies bei Übergabe an das Museum darauf hin, dass an der Bude alkoholfreie Getränke ausgeschenkt wurden, daher ihr Name.

Mit freundlichen Grüßen aus dem Kieler Rathaus

Arne Gloy


Landeshauptstadt Kiel
Pressereferat
Pressearbeit 
Rathaus, Zimmer 277
Fleethörn 9
D-24103 Kiel
Tel.: 0431/901-2406
Fax: 0431/901-62507

Mobil: 0171-2217259
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

www.kiel.de
www.kieler-woche.de
www.kiel-sailing-city.de

Behördennummer: 115

(montags bis freitags von 7 bis 19 Uhr erreichbar)

Kiel Sailing City

Drucken E-Mail