mettenhof logo klein ws

Willkommen auf mettenhof.de - dem Internetauftritt für Mettenhof, dem grünen Kieler Stadtteil!

... das Portal mettenhof.de für den Stadtteil - erstellt von Mettenhofern für Mettenhof.
  • Start


11. Mettenhofer Kulturtage - Abschlusskonzert

 Danke an Ulrike Lindner und Max Larsen – die 11. Mettenhofer Kulturtage waren sehr erfolgreich

  

Um es vorweg zu nehmen: Susanne Weber, dieLeiterin des AWO-Servicehauses Kiel-Mettenhof,

10 Leiterin AWO Selvicehaus Susanne Weber

Leiterin AWO-Selvicehaus Susanne Weber

 

die auch Mitglied des Teams Mettenhofer Kulturtage ist, sprach allen Zuhörinnen und Zuhörern aber auch allen Mitwirkenden aus dem Herzen, als sie am Ende des sehr gelungenen Abend der Chöre, Ulrike Lindner und Max Larsen für die tolle Vorbereitung und Durchführung der  11.Mettenhofer Kulturtage dankte.

11Max Larsen und Ulrike Lindner

Max Larsen und Ulrike Lindner

 

Unter dem Beifall der Anwesenden wies sie aber auch auf die erfolgreiche Arbeit von Cai-Uwe Lindner hin. Ohne ihn wäre Mettenhof niemals „Kulturhauptstadt“ der Landeshauptstadt Kiel geworden. 

Weiterlesen

Drucken E-Mail

11. Mettenhofer Kulturtage - Abschluss

Alle weiteren Berichte zu den Veranstaltungen der 11. Mettenhofer Kulturtage finden Sie in der Rubrik "Kunst und Kultur im Stadtteil" unter "Kulturtage" oder hier als Link

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Drucken E-Mail

Erster lebendiger Adventskalender in Mettenhof

Erster lebendiger Adventskalender in Mettenhof 

Mettenhof. Gemütlich ein paar Stunden miteinander verbringen, ohne Termindruck oder die übliche vorweihnachtliche Hektik: das ist das Ziel des lebendigen Adventskalenders. Zum ersten Mal wird der in diesem Jahr in Mettenhof gefeiert. Ab dem ersten Dezember öffnet sich pro Abend jeweils ein anderes Türchen im Stadtteil für alle Interessierten.  

158737 original R K by Judith Lisser Meister pixelio.de

Foto: R_K_by_Judith Lisser-Meister/ pixelio.de

 

„Das ist eine tolle Aktion! Die hat in unserem Stadtteil noch gefehlt“, freut sich Maren Schmidt, Pastorin der evangelischen Thomasgemeinde, über den ersten lebendigen Adventskalender in Mettenhof. Gleich mehrmals beteiligen sich die katholische St. Birgitta- und die evangelische Thomasgemeinde an dem Kalender und öffnen gemeinsam die Türen zum ökumenisch genutzten Gemeindehaus im Skandinaviendamm 350. Aber auch alle anderen Institutionen und Vereine waren sofort dabei, als es darum ging, die einzelnen Abende zu gestalten. „Es ist schön, mal eine Stunde gemütlich beisammen zu sein und zu klönen, ohne dass es ums Berufliche geht“, sagt der Leiter des Awo Kinder- und Jugendbauernhofes, Jens Lankuttis. „Zudem stärkt so ein Kalender, bei dem man sich gegenseitig besucht, das Gemeinschaftsgefühl und das kommt unserem guten Mettenhofer Netzwerk zu Gute. Darum sind wir sehr gern dabei.“ 

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Musik zum Volkstrauertag in der St. Birgitta-Thomas Kirche

Chor Pro Coro in der St. Birgitta-Thomas Kirche Musik zum Volkstrauertag

 Am Sonntag, dem 19. November 2017 musiziert um 17:00 Uhr in der St. Birgitta-Thomas-Kirche, Skandinaviendamm 350 in Kiel-Mettenhof der Chor Pro Coro Werke von Francis Poulenc, Johannes Brahms u.a. Die Leitung hat Bettina Heuer- Uharek, Reinfried Barnett spielt Orgelwerke von Brahms und Rheinberger. Der Eintritt ist frei. Eine Kollekte zur Deckung der Kosten ist erbeten.

Chor pro cora

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Veranstaltungsreihe für Kinder von 1-3 Jahren

Rezitier Krabbe

 

 

Kleine Krabbler

Sehen - Staunen - Hören - Lesen

 Die deutsche Sprache mit allen Sinnen erobern:
Geschichten, Lieder, Reime und Fingerspiele.

 

Termine vor Weihnachten

Dienstag, 28. November 15:30 Uhr

Die drei Spatzen“

Dienstag, 5. Dezember, 15:30 Uhr

„Frohe Weihnachten, Herr Mann!“

Dienstag, 12. Dezember, 15:30 Uhr

„Wir warten auf Weihnachten“     

 

Eintritt frei!

In der Stadtteilbücherei Mettenhof

 

Drucken E-Mail

Veranstaltungen im November in Mettenhof - AWO Stadtteilcafe (2)

AWO Servicehaus - Stadtteilcafe

Egal ob mittags, nachmittags oder abends – in unseren Stadtteilcafés ist immer etwas los. Die Cafés gehören zum Servicehaus in der Vaasastraße. Hier treffen sich unsere MieterInnen genauso wie BewohnerInnen des jeweiligen Stadtteils und Gäste aus der näheren Umgebung. Für ein leckeres Mittagessen mit täglich wechselnden Gerichten, zum Kaffeetrinken mit hausgemachtem Kuchen oder einfach nur zum Reden. Auch für private Feste vermieten wir unsere Stadtteilcafés und Sie nutzen dazu unseren Rundum-Service.

 

Weiterlesen

Drucken E-Mail

…die hohe Kunst des Klöppelns

Verdrehen – Verkreuzen – Verknüpfen – Verschlingen

…die hohe Kunst des Klöppelns

Vor einigen Tagen durfte ich den Frauen des Klöppelkurses, die sich immer freitags im Göte – Punkt, Hedinweg 18, treffen, über die Schulter schauen. So z.B. Frau Rose Baltes, die bereits seit  1989 mit dieser besonderen Handarbeitstechnik vertraut ist. Schwer beeindruckt sehe ich auf ihrem Klöppelkissen die Mustervorlage, die unzähligen Stecknadeln und 112 Klöppel, mit denen das Garn um die Nadeln herum verdreht, verkreuzt, verknüpft und verschlungen wird.

IMG 0264

Das erfordert echte Konzentration und auch Geduld! Wenn Frau Baltes dann berichtet, dass sie außerdem noch Söckchen für die Frühchen – Station strickt und Wolldecken für Rumänien, gerne auch näht, wird ganz deutlich, wie sehr ihr Herz für die Handarbeit schlägt.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Poetry Slam in Mettenhof

Poetry Slam in Mettenhof  - 07. Oktober im Bürgerhaus

Interview mit Björn H. Katzur

Björn 20Katzur

 Suzan Vogel-Vitzthum: Björn, in einer Kaffeepause in der Thinkfarm / Alte Mu, haben wir eine Gemeinsamkeit festgestellt. Mettenhof. Ich lebe in Mettenhof und Du hattest am 07. Oktober im Bürgerhaus einen Poetry Slam. Du machst Lesungen, Satire, Krimis und vieles mehr. Ein Schwerpunkt Deiner Bühnentätigkeit ist Poetry Slam. Was ist das Besondere am Poetry Slam?

Björn H. Katzur: Poetry Slam ist ein moderner Dichter- und Dichterinnenwettstreit. Menschen stellen sich mit selbst verfassten Texten auf eine Bühne, tragen ihre Texte vor und stehen im Wettbewerb zueinander. D.h. eine Jury aus dem Publikum oder das gesamte Publikum stimmen per Applauslautstärke ab, welcher Vortrag, welcher Text ihnen am besten gefallen hat. Per Applaus werden die Finalisten und Finalistinnen *innen bestimmt. Diese treten dann gegeneinander im Finale an. Zu Schluss gibt es einen Sieger oder Siegerin des Poetry Slam. Ein Poetry Slam kann ganz klein in einem Jugendzentrum oder Cafe` stattfinden oder auch in ganz großen Sälen oder wie z.B. in Hamburg vor 10.000 Leuten auf einer Freilichtbühne. Das ist es, was ich am Format des Poetry Slam sehr spannend finde. Einerseits kann es in einem kleinen Rahmen stattfinden, das hat mich z.B. am Auftritt in Mettenhof gereizt. Auf der anderen Seite ist Poetry Slam in den letzten Jahren sehr gewachsen. Poetry Slam hat sich zu einer Talentschmiede entwickelt. Es passiert einfach viel. Und es ist einfach ein spannendes Format: man weiß nicht, was die Leute vortragen. Es muss nur selbstgeschrieben sein und in das vorgesehene Zeitlimit passen, keine Requisiten, Kostüme benutzen, man darf nicht übermäßig singen Aber dann bleibt noch sehr viel übrig... Du bist komplett frei, wie dieser Text gestaltet ist, eine Kurzgeschichte, das kann ein Art Monolog sein, wie man Sachen sieht oder einfach mal auskotzen, das können Gedichte sein, das kann ein Dialog mit sich selber sein. Es ist alles frei.

 

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Spielplätze in Mettenhof

 

Öffentliche Spielplätze in Mettenhof

 

In Mettenhof weiß kaum jemand wo überall Spielplätze für Kinder zu finden sind. 

354637 original R by Hartmut910 pixelio.de             367099 original R by Björn Rauscher pixelio.de

   Bild: Hartmut910/ pixelio.de                                       Bild: Björn Rauscher/ pixelio.de

 

Die Stadt Kiel bietet auf der Internetseite: 

 (https://ims.kiel.de/extern/kielmaps/?view=bubaschiff

neben vielen anderen Informationen, die Möglichkeit der Anzeige von öffentlichen Spielplätzen im gesamten Stadtgebiet. Es ist sehr einfach sich damit unseren Stadtteil anzeigen zu lassen. 

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Puppentheater in der Stadtteilbücherei am 3.11.

piratenschwein

© Schleswig-Holsteinisches Landestheater

 

Puppentheater "Das Piratenschwein"

 

Jetzt Karten reservieren unter 52 40 75!

 

Das Puppentheater des Schleswig-Holsteinischen Landestheaters kommt endlich wieder in die Stadtteilbücherei!

 

Der dicke Sven und sein Schiffsjunge Pit haben es richtig gut: sie leben auf der Schmetterlingsinsel und kümmern sich um den Inseltransport.

Eines Abends finden Sven und Pit ein Fass am Strand und in dem Fass ein kleines, freundliches Schweinchen. Schon bald stellt sich heraus, dass das Schweinchen etwas ganz besonderes ist: es heißt Jule, frisst am liebsten Strandwürmer und Seegras und kann Schätze finden. Kurz - Jule ist ein Piratenschwein.

Leider bekommt der fiese Pirat Knurrhahn bald Wind davon und entführt Jule. Natürlich lassen sich der dicke Sven und Pit das nicht gefallen. Sie sind bereit alles zu tun, um Jule zu befreien, auch wenn sie dabei gegen eine ganze Bande wilder Piraten kämpfen müssen…

 

Puppenspiel nach dem Buch von Cornelia Funke für Kinder ab 3 Jahren. Im Rahmen der Mettenhofer Kulturtage.

Freitag 03.11., 15:00 Uhr, in der Stadtteilbücherei, Sibeliusweg 2a.

Eintritt 2,50 €

 

 

Drucken E-Mail

Imagekarten von Mettenhof

 

Imagekampagne und Imagekarten-Aktion

 

Seit 2005 führt das Stadtteilbüro in Kooperation mit vielen verschiedenen Stadtteilakteuren und Bewohner/innen des Stadtteils eine Imagekampagne durch, die die Stärken und positiven Veränderungen des Stadtteils in den Vordergrund stellen will und Nicht-Metten-hofer/innen dazu ermuntern soll, einen vorurteilsfreien Blick auf unseren liebenswerten Stadtteil zu werfen. 

Seit Oktober 2006 wird die Kampagne durch eine Imagekarten-Aktion ergänzt. Hierbei wird das Ziel verfolgt, den Stadtteil positiv über die Stadtteilgrenzen hinaus sichtbar zu machen.  

Zu diesem Zweck wurden in den vergangenen Jahren weit über 50 verschiedene Postkartenmotive innerhalb der Unter-AG Image erarbeitet und kielweit über ein Vertriebssystem in gastronomischen Betrieben verteilt. Gerne werden hier gängige Vorurteile mit einem Augenzwinkern ins Gegenteil verkehrt. Z.B.: Typisch Mettenhof…finstere Gestalten (hier sieht man Kinder beim alljährlichen Laternelaufen). 

Um diese tollen Karten auch den Mettenhofern zugänglich zu machen, sind an inzwischen 15 Standorten im Stadtteil die Postkarten kostenlos zu erhalten. 

Die Kartenständer befinden sich sowohl in sozialen Institutionen, Wohnungsunternehmen sowie dem Einzelhandel.  

Hier finden Sie die Kartenständer in Mettenhof:

 

Apotheke Jütlandring        Jütlandring 24 

AWO Servicehaus              Vaasastraße 2a (Erdgeschoss) 

BUWOG                             Stockholstraße 1 + Helsinkistraße 32 

Bürgerhaus                         Vaasastraße 43a (I. Stock) 

Famila                                Kurt-Schumacher-Platz 4 

Jugendbüro                        Jütlandring 143 

Kaufland                             Skandinaviendamm 299 

Palette 6                             Bergenring 2 

Schoof Immobilien             Osloring 25 

Stadtteilbücherei                Vaasastraße 43a 

st@rtbüro                           Kurt-Schumacher-Platz 7 (I. Stock) 

Sozialzentrum                    Skandinaviendamm 299 

TuS H/M                             Vaasastraße 45 

Union Investment               Helsinkistraße  78

 

Die Karten finden Sie auch in elektronischer Form auf dieser Web.Site unter E-Cards

 

Text: Stadteilbüro Mettenhof



 

Drucken E-Mail

Hof Akkerboom e. V. Programm November 2017

 

Logo Hof AkkerboomFinden Sie sich gerne wieder ein am 1. und 15. November zum geselligen „Café… und mehr“ jeweils von 15.00 bis 17.00 Uhr im Kaminzimmer der Kirchengemeinde  Mettenhof im Birgitta-Thomas-Haus.

Am 1. November begrüßen wir Herrn Dr. Villwock vom Geomar, der uns mit einem Vortrag „Der Ozean im Klimawandel“ besucht.

 

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Weitere Beiträge ...