mettenhof logo klein ws

Willkommen auf mettenhof.de - dem Internetauftritt für Mettenhof, dem grünen Kieler Stadtteil!

... das Portal mettenhof.de für den Stadtteil - erstellt von Mettenhofern für Mettenhof.
  • Start


Veränderungen der Web-Site "mettenhof.de"

Liebe Besucherin,

lieber Besucher unserer Stadtteilseite,

wenn Sie nicht zum ersten Mal auf mettenhof.de sind, werden Ihnen wahrscheinlich ein paar Veränderungen aufgefallen sein.

Auch mettenhof.de möchte mit der Zeit gehen und aus diesem Grund benötigte die Stadtteilhomepage einige Erneuerungen. Zukünftig wird die Darstellung der Web-Site auf Ihrem jeweiligen Endgerät (Handy, Tablet, Laptop, Computerbildschirm, etc.) automatisch anpasst. Das bisher oft erforderliche lästige Wischen, etc. gehört damit der Vergangenheit an.

Leider ergeben sich bei solch einer Umstellung insbesondere bei einem hohen Datenvolumen zahlreiche kleinere und größere Probleme, die es zu lösen gilt.

Es ist u.a. erforderlich unterschiedliche Darstellungsformen auszuprobieren und auf deren Alltagstauglichkeit hin zu testet.

Dies kann teilweise zu Irritationen führen, wofür wir uns bei Ihnen als Nutzerin oder Nutzer entschuldigen.

Ein verändertes neues moderneres Erscheinungsbild wird für 2018 angestrebt.

Sie sehen, auf mettenhof.de ist immer was los, genauso wie in Mettenhof.

Reinschauen lohnt sich.

Ihr Redaktionsteam

Drucken E-Mail

Windjammerparade setzt Segel

Pressedienst der Landeshauptstadt Kiel

456/19. Juni 2017/ari

Maritimes Spektakel:

Windjammerparade setzt Segel

Die traditionelle Windjammerparade ist einer der großen Höhepunkte und das maritime Glanzlicht der Kieler Woche. Das imposante Schauspiel, an dem in diesem Jahr rund 90 Groß- und Traditionssegler sowie 14 Dampf- und Begleitschiffe teilnehmen, startet am Sonnabend, 24. Juni, um 11 Uhr. Segel- und Schiffsbegeisterte können das Spektakel von vielen Aussichtspunkten entlang der Innenförde miterleben.

An der Spitze der Parade fährt auch in diesem Jahr der Kieler Dreimast-Toppsegelschoner Thor Heyerdahl, für den die Kieler Ratsversammlung in ihrer jüngsten Sitzung am 8. Juni offiziell die Patenschaft übernommen hat.

Obwohl in diesem Jahr einige „Stammgäste“ aufgrund einer großen Traditionssegler-Veranstaltung in den Niederlanden fehlen, kann sich das Teilnehmerfeld der Windjammerparade sehen lassen. So können sich die Zuschauerinnen und Zuschauer unter anderem auf die holländische Dreimast-Bark „Artemis“, die deutsche Zweimast-Brigg „Roald Amundsen“ und die britische Brigantine „Eye of the Wind“ freuen. Das offizielle Teilnehmerfeld wird von zahlreichen kleinen Jachten und Booten begleitet.

Die Schiffe legen am Sonnabend gegen 9.45 Uhr von ihren Liegeplätzen ab und gehen am Ostufer der Innenförde in Warteposition. Bei günstigem Wind werden um 10.45 Uhr die Segel gesetzt. Um 11 Uhr nehmen die Windjammer in Paradeformation Kurs Richtung Leuchtturm Kiel. Jeder Großsegler führt dabei eine Gruppe kleinerer Schiffe an. Gegen 13 Uhr passiert die Parade die gedachte Ziellinie zwischen dem Olympiazentrum Schilksee und Laboe. Dort löst sie sich auf und die Schiffe nehmen wieder ihren eigenen Kurs.

Die Zuschauerinnen und Zuschauer können das maritime Spektakel von verschiedenen Plätzen entlang der Innenförde verfolgen. Die unmittelbare Nähe zum Geschehen auf der Förde ist für viele Besucherinnen und Besucher ein einzigartiges Erlebnis. Beliebte Plätze auf dem Westufer befinden sich an der Kiellinie, am Holtenauer Leuchtturm, am Falckensteiner Strand, am Leuchtturm Friedrichsort und auf dem ehemaligen MFG5-Gelände in Holtenau. Auf dem Ostufer bietet der Fördewanderweg besonders in Mönkeberg, Kitzeberg und Möltenort schöne Plätze. Auch vom Begleitboot oder vom Heißluftballon aus lässt sich die Windjammerparade genießen.

Weitere Informationen sowie eine Übersicht der teilnehmenden Schiffe gibt es im Captains‘ Handbook der Windjammerparade, das im Internet unter www.kieler-woche.de/windjammer heruntergeladen werden kann.

Mit freundlichen Grüßen

Arne Ivers

Landeshauptstadt Kiel

Pressereferat

Pressearbeit

Rathaus, Zimmer 278

Fleethörn 9

D-24103 Kiel

Tel.: 0431/901-2513

Fax: 0431/901-62507

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Internet:

www.kiel.de

www.kieler-woche.de

Kiel Sailing City

Drucken E-Mail

Nur noch mit Termin zur Einwohnermeldestelle

Pressedienst der Landeshauptstadt Kiel

460/20. Juni 2017/ang

Nur noch mit Termin zur Einwohnermeldestelle

Kein langes Warten mehr auf dem Flur vor der Einwohnermeldestelle im Kieler Rathaus oder im Stadtteilbürgeramt: Das Bürger- und Ordnungsamt bittet künftig um eine Verabredung und stellt zum 1. Juli um auf komplette Terminvergabe. Bislang wird im Rathaus und im Verwaltungszentrum Saarbrückenstraße nachmittags nur mit Terminen gearbeitet, vormittags bekommen die Antragsteller Aufrufnummern und müssen unter Umständen warten.

Wer pünktlich zum vereinbarten Termin ins Rathaus oder in die Stadtteilbürgerämter kommt, ist in der Regel auch gleich an der Reihe. Dies gilt von Juli an für die meisten melde- und ausweisrechtlichen Anliegen wie Anmeldung, Personalausweis und Reisepass.

Termine werden vergeben für die Einwohnermeldestellen im Rathaus und im Verwaltungszentrum Saarbrückenstraße, für die Stadtteilbürgerämter Elmschenhagen, Pries/Friedrichsort und Neumühlen-Dietrichsdorf sowie die Verwaltungsstellen in Mettenhof und Suchsdorf.

Das Bürger- und Ordnungsamt empfiehlt die Terminreservierung generell auch für Kfz-Zulassungsangelegenheiten in der Saarbrückenstraße 147.

Bei der Reservierung kann es einen freien Termin noch am gleichen Tag geben, und sei es in einem der Stadtteilbürgerämter. Es kann aber auch sein, dass der nächste freie Termin oder der nächste Termin zur passenden Uhrzeit erst in einer Woche ist oder später. Dafür entfällt dann die Wartezeit am Tag selbst.

Der Vorteil für das Bürger- und Ordnungsamt: Das Personal in den verschiedenen Stellen kann gleichmäßig mit Terminen versehen werden. Der große Andrang im Rathaus, der neben langen Wartezeiten für die Antragsteller auch Überstunden beim Personal mit sich brachte, kann künftig vermieden werden.

Termine werden online unter www.kiel.de/terminvereinbarung oder telefonisch unter (0431) 901-904 reserviert. Wer einen vereinbarten Termin nicht wahrnehmen kann, sagt diesen ab unter Telefon (0431) 901-904 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Im Rathaus (Fleethörn 9, 1. Obergeschoss, Eingang 1), ist kein Termin erforderlich, wenn es ausschließlich um Folgendes geht: Meldebescheinigungen ausstellen; Haushaltsbescheinigungen, Aufenthaltsbescheinigungen für das Standesamt oder Lebensbescheinigungen; Führungszeugnis beantragen; Untersuchungsberechtigungsscheine für die ärztlichen Untersuchungen nach dem Jugendarbeitsschutzgesetz; Fischereimarken kaufen; Familienpässe kaufen; Änderung von Ausweisen und Pässen nach bereits erfolgter An- oder Ummeldung; Änderung von Kfz-Scheinen nach bereits erfolgter Ummeldung innerhalb Kiels; Abmeldungen ins Ausland; Ausdruck der Steueridentifikationsnummer; Abholung des fertigen Personalausweises oder Reisepasses.

In den Stadtteilbürgerämtern und den Verwaltungsstellen wird für alle Angelegenheiten ein Termin benötigt.

Wer einen Antrag stellen möchte, kann sich rechtzeitig unter www.kiel.de/service über die erforderlichen Unterlagen und die Gebühren informieren. Auskunft hierzu gibt es auch über den telefonischen Service mit der einheitlichen Behördenrufnummer 115 (kostenlos im Ortsnetz und in den Flatrates; mobil 17 bis 30 Cent).

Und wenn der Reisepass tatsächlich am Tag vor Reiseantritt vom Hund zerfetzt worden ist? In wirklichen Notfällen, verspricht das Bürger- und Ordnungsamt, wird es eine Lösung finden.

Mit freundlichen Grüßen aus dem Kieler Rathaus

Arne Gloy

Landeshauptstadt Kiel Pressereferat Pressearbeit  Rathaus, Zimmer 277 Fleethörn 9 D-24103 Kiel Tel.: 0431/901-2406 Fax: 0431/901-62507

Mobil: 0171-2217259 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! www.kiel.de www.kieler-woche.de www.kiel-sailing-city.de

Behördennummer: 115

(montags bis freitags von 7 bis 19 Uhr erreichbar)

Kiel Sailing City

Drucken E-Mail

Radrennen in der Kieler Woche in Mettenhof

Radrennen in der Kieler Woche in Mettenhof

Am Sonntag, den 18. Juni 2017 kamen wenige Zuschauer in den Kieler Stadtteil Mettenhof um das traditionsreiche 69. Kieler Woche-Radrennen zu sehen.
Die Radsportler starteten in verschiedenen Altersklassen:
  - die Junioren über 45 km, 
  -
die Senioren über 40 km,
  - die Jugend über 30 km, 
  - Schüler U15 über 25 km,
  - Schüler U13 über 10 km
  -
und Schüler U11 über 7km.
Neu im Rennprogramm war das Hobby-Rennen. Gewertet in den Klassen Hobby 18-40 Jahre, Hobby 41+ Jahre, Hobby Frauen ging es 30 km / 30 Runden rund um den Osloring.
Die Männer der C-Klasse legten 60 km und die Fahrer der KT sowie A/B-Klasse legten 75 km mit ihren Rädern auf dem Osloring zurück. Der Rundkurs hat eine Länge von einem Kilometer.
Sportdezernent Gerwin Stöcken startete das Rundstreckenrennen der A/B und C-Klasse.
Die leider wenigen Zuschauer an der Strecke sahen schnelle, spannende und packende Sprintduelle beim 69. Kieler Woche-Rennen.
Nach 75 Kilometern gewann der 23-jährige Lucas Carstensen, Team Embrace The World Cycling, den Großen Preis der Firma Dubau in einem Sprintfinale und Fynn Brestel war bester Kieler.

Ohne dass KNAX-Kinderrennen ist das Kieler-Woche-Rennen kein Anziehungspunkt mehr für die Zuschauer. Alle Kinder aus Mettenhof waren traurig dass das KNAX-Kinderrennen nicht stattfand, aus dem sich die Förde-Sparkasse als Sponsor zurückgezogen hat.

Foto 1

Das Team vom Kieler Radsport Verein von 1961 e.V. mit Fynn Brestel, Tjorden Delfs, Gregor Hoops, Reyk Herzog, Jan-Phillip Lambracht, Andreas Mehdorn, Sarkan Ucar, Sean Gavin Borchert, Niklas Bohn, Julio Alisme.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Eröffnung der Kieler Woche 2017

Eröffnung der Kieler Woche 2017

Der Fernsehmoderator und Ehrengast Kai Pflaume eröffnete vor rund 10.000 Besuchern bei perfekten Wetter und bester Stimmung auf den Rathausplatz die 123. Kieler Woche. Kai Pflaume übernahm das traditionelle Glasen und Landtagspräsident Klaus Schlie gab das Startsignal für die offizielle Eröffnung der Kieler Woche 2017.

Foto1

Die offizielle Eröffnung der Kieler Woche 2017 am Sonnabend, 17.Juni um 19.30 Uhr auf der Rathausbühne.

 

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Bilderbuchkino in der Stadtteilbücherei am 27.06. um 16 Uhr

conni

© Carlsen

 

Conni kommt in die Schule

Doch vorher muss noch viel passieren. Un der erste Schultag wird richtig aufregend!

Bilderbuchkino nach dem Buch von Liane Schneider und Eva Wenzel-Bürger für Kinder ab 4 Jahren.

Dienstag 27.06., 16:00 Uhr, in der Stadtteilbücherei, Sibeliusweg 2a.

ACHTUNG: BEGINN JETZT UM 16 UHR!

Eintritt frei!

 

Drucken E-Mail

Nächste Redaktionssitzung am 29. Juni 2017

Öffentliche Redaktionssitzung am Donnerstag, 29. Juni, 10.00 Uhr

 

METTENHOF.DE-LOGO

 

Das Stadtteilportal mettenhof.de bietet allen Mettenhofern die Gelegenheit über den Stadtteil zu berichten, Dinge kritisch zu hinterfragen, Position zu beziehen oder Tipps zu geben. Wir wollen unser gemeinsames Leben im Stadtteil und in der Landeshauptstadt Kiel  in den Mittelpunkt stellen.

Die nächste öffentliche Redaktionssitzung findet am Donnerstag, 29. Juni, 10.00 im Bürgercafe in der Vaasastr. 43a (Bürgerhaus) statt.

Schwerpunktthemen werden die geplanten und neuen Projekte im laufenden Jahr sein.

Schauen sie doch einmal unverbindlich vorbei. Das Redaktionsteam würde sich freuen. Das Team des Bürgercafes bietet auf Wunsch preiswert Kaffee und belegte Brötchen.

Die Redaktion ist auch über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erreichbar.

 

Flyer Stadtteilportal

Drucken E-Mail

Kieler Tauschbörse des Abfallwirtschaftsbetriebs Kiel

Pressedienst der Landeshauptstadt Kiel

428/9. Juni 2017/lsa

Mit der Kieler Tauschbörse den Geldbeutel schonen

Möbel oder Haushaltsgegenstände, die für den einen nutzlos sind, können für den anderen noch wertvoll sein. Mit der Kieler Tauschbörse im Internet hat der Abfallwirtschaftsbetrieb Kiel (ABK) eine Tausch- und Schenkbörse entwickelt, die Vorteile für alle Beteiligten schafft: Suchende sparen Geld für teure Neuanschaffungen und Anbieterinnen und Anbieter können anderen eine Freude machen. Ein positiver Nebeneffekt ist, dass Abfall vermieden und somit die Umwelt geschont wird.

Vor acht Monaten ging das Internetportal online, seitdem konnten bereits 240 teils hochwertige Gebrauchtmöbel oder Gegenstände vermittelt werden.

Die Tauschbörse steht unter https://tauschboerse.abki.de allen Interessierten kostenfrei zur Verfügung. Nach einer kurzen Registrierung können gut erhaltene Dinge – vom Toaster bis zum Sofa – inseriert und zum Tausch angeboten werden. Auch Verkaufsinserate sind bis zu einer Wertgrenze von 25 Euro zugelassen.

Der ABK erhofft sich durch die Tauschbörse, dass weniger Gegenstände wie Bücher, Elektrogeräte oder Kleinmöbel zum Verschenken für Passanten an der Straße abgestellt werden. Stattdessen erreicht man über die Tauschbörse viel mehr Menschen und kann die Artikel in gutem Zustand weitergeben.

Mit freundlichen Grüßen aus dem Kieler Rathaus

Arne Gloy

Landeshauptstadt Kiel Pressereferat Pressearbeit  Rathaus, Zimmer 277 Fleethörn 9 D-24103 Kiel Tel.: 0431/901-2406 Fax: 0431/901-62507

Mobil: 0171-2217259 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! www.kiel.de www.kieler-woche.de www.kiel-sailing-city.de

Behördennummer: 115

(montags bis freitags von 7 bis 19 Uhr erreichbar)

 

Kiel Sailing City

Drucken E-Mail

Freibadsaison in Katzheide startet

Pressedienst der Landeshauptstadt Kiel

442/14. Juni 2017/CP-ang

Katzheide startet in die Saison

Freibäder sind, wie der Name schon sagt, zum Baden und Schwimmen unter freiem Himmel gedacht. Das ist bald auch in Katzheide wieder möglich. Das Sommerbad in Gaarden, Von-der-Groeben-Straße, startet am Montag, 19. Juni, in die Saison, die bis zum Ende der Sommerferien dauern wird.

Geöffnet ist das Freibad mit dem 23 Grad warmen Wasser in den Becken in der Vorsaison bis zum 21. Juli montags von 7.30 bis 20 Uhr, dienstags von 7.30 bis 21 Uhr, mittwochs von 6 bis 20 Uhr, donnerstags von 7.30 bis 21 Uhr, freitags von 6 bis 20 Uhr sowie sonnabends und sonntags von 10 bis 18 Uhr. Danach beginnt mit den Sommerferien die Hauptsaison.

Weil das Sommerbad Katzheide öffnet, ist die Schwimmhalle Gaarden nur noch bis Sonntag, 18. Juni geöffnet und geht anschließend in die Sommerpause. Das Schulschwimmen findet dann in Katzheide statt.

Der Eintritt ins Sommerbad Katzheide kostet für Erwachsene 3,50 Euro und für Kinder und Jugendliche 2 Euro, mit dem Kiel-Pass gibt es 50 Prozent Ermäßigung. Die Badezeit ist nicht zeitlich begrenzt.

Mit freundlichen Grüßen aus dem Kieler Rathaus

Arne Gloy

Landeshauptstadt Kiel Pressereferat Pressearbeit  Rathaus, Zimmer 277 Fleethörn 9 D-24103 Kiel Tel.: 0431/901-2406 Fax: 0431/901-62507

Mobil: 0171-2217259 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! www.kiel.de www.kieler-woche.de www.kiel-sailing-city.de

Behördennummer: 115

(montags bis freitags von 7 bis 19 Uhr erreichbar)

 

Kiel Sailing City

Drucken E-Mail

ABK-Ferienaktion: Balance Board selbst bauen

Pressedienst der Landeshauptstadt Kiel

450/15. Juni 2017/MV-ang

ABK-Ferienaktion: Balance Board selbst bauen

Mit einem Balance Board kann man den Gleichgewichtssinn trainieren, der beispielswiese beim Skateboarden oder Surfen benötigt wird. Aber wo gibt es so ein Board zum günstigen Preis? Der Abfallwirtschaftsbetrieb Kiel (ABK) hilft weiter und bietet einen Ferienworkshop an: Jugendliche zwischen 10 und 17 Jahren können gleich am ersten Montag der Sommerferien, 24. Juli, von 14 bis 17 Uhr in der Alten Mu, Lorentzendamm 8, selbst Boards bauen. Der ABK stellt dafür Altholz vom Wertstoffhof und die Mitglieder der „Werk statt Konsum“ zeigen den Jugendlichen, wie individuell gestaltete Balance Boards gebaut werden. Vorkenntnisse für Holzarbeiten sind nicht erforderlich, für das Material müssen fünf Euro bezahlt werden. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, daher empfiehlt sich eine rechtzeitige Anmeldung bei Marion Voß vom ABK, Telefon (0431) 5854-177, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Mit freundlichen Grüßen aus dem Kieler Rathaus

Arne Gloy

Landeshauptstadt Kiel Pressereferat Pressearbeit  Rathaus, Zimmer 277 Fleethörn 9 D-24103 Kiel Tel.: 0431/901-2406 Fax: 0431/901-62507

Mobil: 0171-2217259 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! www.kiel.de www.kieler-woche.de www.kiel-sailing-city.de

Behördennummer: 115

(montags bis freitags von 7 bis 19 Uhr erreichbar)

Kiel Sailing City

Drucken E-Mail

Kinderaktion: Mit dem Schifffahrtsmuseum

Pressedienst der Landeshauptstadt Kiel

448/15. Juni 2017/pka

Kinderaktion: Mit dem Schifffahrtsmuseum

Leuchttürme erforschen

Leuchttürme sind Wahrzeichen der Seefahrt. Nachts schicken sie ihre Lichtzeichen über das dunkle Meer, tagsüber stehen sie majestätisch Wache an den Küsten. Sie warnen Seeleute vor gefährlichen Untiefen und Klippen und lotsen die Schiffe sicher in die Häfen. Der vierte Kinderworkshop des Jahres im Kieler Stadt- und Schifffahrtsmuseum widmet sich diesen nützlichen Bauwerken. Er findet statt am Sonntag, 18. Juni, von 11.30 Uhr bis 13 Uhr.

Kinder im Alter zwischen fünf und zehn Jahren können dann in der Fischhalle, Wall 65, unter fachkundiger Anleitung der Musik- und Museumspädagogin Johanna Flügge die bunte Welt der Seefahrt entdecken. Dabei wird auch geklärt, welche Aufgaben ein Leuchtturmwärter hat und ob es diesen Beruf heute noch gibt. Abschließend bauen die Kinder einen eigenen Leuchtturm als Souvenir.

Wer mitmachen möchte, muss sich unter der Kieler Telefonnummer

901-3428 anmelden. Die Kosten betragen zwei Euro pro Kind, Erwachsene zahlen vier Euro.

Weitere Termine für das Kinderprogramm:

  1. Juli: Was schwimmt denn da?, 20. August: Wie funktioniert ein Kompass?, 17. September: Die Kombüse, 15. Oktober: Stürmische See, 19. November: Wir fahren übers Meer, 17. Dezember: Kann der Weihnachtsmann schwimmen?

Mit freundlichen Grüßen

Arne Ivers

Landeshauptstadt Kiel

Pressereferat

Pressearbeit

Rathaus, Zimmer 278

Fleethörn 9

D-24103 Kiel

Tel.: 0431/901-2513

Fax: 0431/901-62507

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Internet:

www.kiel.de

www.kieler-woche.de

Drucken E-Mail

der 12. Vonovia Hochhauslauf

Sportlich – sonnig – nachbarschaftlich: der 12. Vonovia Hochhauslauf

Mit 34 Teilnehmerinnen und Teilnehmern in den unterschiedlichen Klassen war der 12. Vonovia – Hochhauslauf wieder ein tolles Ereignis im Mettenhofer Bergenring 30. Nacheinander von Moderator Holger Naggert auf die Strecke geschickt, erreichten die Sportler wieder sehr gute Ergebnisse. Und auch das Rahmenprogramm rund um die palette 6 machte den zahlreichen Besucherinnen und Besuchern, vor allem den rund 400 Kindern, großen Spaß. Hausgemachter Kuchen, das Spielmobil, Kinderschminken und Hüpfburg vom LSV, Hot – Dog – Stand und „Naschbar“ sowie das Glücksrad sorgten für gute Laune, und auch das Wetter spielte ganz wunderbar mit!

DSC07104

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Workshop „Besser iss“ vom 12.06.2017

Workshop „Besser iss“ vom 12.06.2017

 

Findet Nemo

 

Zu jedem Workshop muss sich die Projektleiterin Marita Pottel etwas einfallen lassen, was das jeweilige Thema sein soll und was man den Kindern zu Essen anbieten könnte.

Weil ein Teilnehmer Geburtstag hatte, gab es zur Feier des Tages Hot dogs, für die wir heute kein Rezept benötigen.

Workshop 04

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Weitere Beiträge ...