• Start


Bilderbuchkino in der Statdtteilbücherei am 16.5. um 16:00

Die Schluckauf-Prinzessin

 

Die Zähne sind geputzt und das Licht ist aus. Aber dann bekommt Prinzessin Rosa einen Schluckauf!

 

Bilderbuchkino nach dem Buch von Nina Dulleck für Kinder ab 4 Jahren.

 

Dienstag 16.05., 16:00 Uhr, in der Stadtteilbücherei, Sibeliusweg 2a.

 

ACHTUNG: BEGINN JETZT UM 16 UHR!

Eintritt frei!

 

prinzessin

© Sauerländer

 


 


 

 

 

„Der Hund frisst die Wurst“ im Bürgerhaus Mettenhof

„Der Hund frisst die Wurst“ im Bürgerhaus Mettenhof

Eine Ausstellung der Künstlerin Gabriela Bogustowa

 

Mit der Unterstützung der Verwaltung des Bürgerhauses Mettenhof-Kiel, gelang es, einer
besonders jungen Künstlerin die Möglichkeit zu geben, ihre Expositionen im Bürgerhaus zu
präsentieren.


Bürgerhaus

Bürgerhaus Mettenhof

 

Die Kreativität die schon in ihrer Familie, beziehungsweise beim Vater liegt, äussert sich
in Ihren abstrakten Werken.
Auch Herrn Max Larsen vom Bürgerhaus hatte nie an ihrem Talent gezweifelt und sich
entsprechend dafür eingesetzt, dass ihre großformatigen Werke mittlerweile im Eingangs-,
Treppen-, und Aufenthaltsbereich des Bürgerhauses ausgestellt wurden.

Gabriela Bogustova wurde am 04.März.2012 in Kiel geboren. Sie begeistert und interessiert
sich für Reisen, Tiere, Gesang, Tanzen, Zeichnen und Malen. Mit der Familie gehören
gemeinsame Sportaktivitäten zu ihren Lieblingstätigkeiten.

 

Ankündigung     Gabriela Bogustowa

Einladung                                                                                  Gabriela Bogustova

 

Weiterlesen

Loredda Jacque begeisterte das Publikum

Loredda Jacque begeisterte das Publikum

 

Die Kanadierin Loredda Jacque begeisterte am 28. April das Publikum auf Hof Akkerboom.
Zusammen mit den drei Musikern Jockel Lüdeke, Bernd Tomaschek und Peter Miklis präsentierte
sie ihr Live-Programm, das größtenteils aus eigenen Stücken besteht. Die Liedtexte von Loredda
sind sehr persönlich geprägt. Die Musik hat Einflüße aus Funk, Blues, Rock, Country, Soul und
Jazz in einer vielfältigen und stimmigen Mischung. Ein schönes Konzert mit vier hervorragenden
Musikern und einem begeisterten Publikum!

 

p1040235     p1040237

p1040238     p1040250

p1040252

 

Text und Bilder: Thorsten Bauer-Yang (Hof Akkerboom)

Neuer Asphalt für den Skandinaviendamm

 

 

Seit vergangenem Montag laufen Asphaltierungsmaßnahmen der Stadt Kiel auf dem Skandinaviendamm.
Dazu wurde die folgende Presseerklärung durch die Stadt veröffentlicht.

 

Neuer Asphalt für den Skandinaviendamm

 

Die Fahrbahndeckenerneuerung im Skandinaviendamm bringt in den kommenden Wochen Verkehrsbeeinträchtigungen
in Mettenhof mit sich. Das Tiefbauamt legt neuen Asphalt auf den gesamten Abschnitt zwischen Stavangerstraße und
Jütlandring sowie auf die stadtauswärts führenden Fahrspuren zwischen Stockholmstraße und Vaasastraße. Während
der Arbeiten von Montag, 24. April, bis voraussichtlich zum 19. Mai ist zeitweilig die Verbindung mit dem Mettenhofzubringer
gesperrt.

Auf der Mettenhofer Hauptverkehrsader geht das Tiefbauamt in zwei Phasen vor. Zunächst wird im Skandinaviendamm in
Richtung Stadtgrenze gearbeitet. Die am Montag beginnenden vorbereitenden Arbeiten stören den Verkehr nur mäßig. Autos
werden einspurig an den Arbeitsstellen vorbeigeführt.

Weiterlesen

8. Stadtgespräch der Landeshauptstadt Kiel

Betreuung der Geflüchteten in Mettenhof auf gutem Weg

8. Stadtgespräch der Landeshauptstadt Kiel

 

Zum 8. Stadtgespräch hatte die Landeshauptstadt Kiel in das ökumenische Gemeindezentrum im Birgitta-Thomas-Haus eingeladen und über 100 Bürgerinnen und Bürger folgten der Einladung. Diese beeindruckende Besucherzahl war schon erfreulich genug. Erfreulich war aber auch, dass Menschen mit und ohne Migrationshintergrund der Einladung gefolgt waren.

 

IMG 0408

 

Oberbürgermeister Dr. Ulf Kämpfer war den Gästen sehr dankbar, dass sie durch ihr Erscheinen ihr starkes Interesse für die Flüchtlingsarbeit in Kiel und insbesondere in Mettenhof zeigten. Sozialstadtrat Gerwin Stöcken erinnerte an den Anfang der „Flüchtlingskrise“ und schilderte, wie schwer es damals gewesen war, die vielen Schutzbedürftigen menschenwürdig unterzubringen und ausreichend zu betreuen. Dank der überwältigenden Hilfe sozialer Einrichtungen und vieler Männer und Frauen aus Kiel und dem Umland gelang es, der unerwarteten Herausforderung gerecht zu werden. Heute konnte Gerwin Stöcken feststellen, dass es gelungen ist, dass die Menschen aus fremden Ländern ankommen konnten und als Nachbarn und Mitmenschen anerkannt sind. Stöcken verhehlte nicht, dass für alle, die sich in der Flüchtlingsarbeit engagieren, noch ein großer Berg von Arbeit zu bewältigen ist. Gilt es doch, für ausreichenden Wohnraum zu sorgen, eine gute Sprachausbildung zu organisieren, Arbeitsplätze zu schaffen und die Kinder und Jugendlichen in Kindertageseinrichtungen und Schulen zielgerichtet an das deutsche Bildungssystem heranzuführen.

 

Weiterlesen

Jung und Alt in der Holzwerkstatt

Bericht zum Kreativprojekt „Jung und Alt in der Holzwerkstatt“ auf dem Hof Akkerboom

 


Das vom Mettenhoffonds geförderte Projekt „Wir sind gemeinsam kreativ:  Jung und Alt in der Holzwerkstatt“ fand sechs Mal statt. Die Termine waren der 07., 14., 21. Und 28. März und der 04. und 11. April 2017.

An vielen öffentlichen Stellen in Mettenhof legte ich die Flyer zu diesem Projekt aus, weitere Werbung wurde über das monatliche Programm des Kulturzentrums Hof Akkerboom e.V. gemacht, sowie in dem monatlichen Flyer.

Die Teilnehmer wurden tatsächlich auf unterschiedlichen Wegen auf die Aktion aufmerksam. Zu jedem Termin kam ein/e Erzieher/in mit 4/5 Kindern vom AWO Jugendbauernhof.
So nahmen immer von 9 bis 12 kreative Mettenhofer an der Aktion teil, am letzten Termin waren es sogar 16!! Teilnehmer; insgesamt waren es 35.

Um 15:00 Uhr ging es jeweils los, man wählte zwischen Speckstein oder Holz.

 

maus

 

Weiterlesen

Baustellen-Frühschoppen auf Hof Akkerboom im April

Baustellen-Frühschoppen auf  Hof Akkerboom

 

Maulwürfe unter uns ?

 

Bei diesem Anblick könnte man meinen, dass hier eine Maulwurffamilie ihr Unwesen treibt. Denn indessen ist der Frost gewichen und es kann weiter gearbeitet werden. Unser damals verwaister gelber Bagger hat dazu noch Zuwachs in der Form eines roten Raupenbaggers bekommen.

 

Baustelle 4     Baustelle 5

 

Weiterlesen

Nachrichten aus dem Jobcenter / April 2017


 
 
jobcenter_nachrichten_250px
 
 
 
Logopropertydefault

 

Als einzige Frau im Kurs:

Abenteuer Umschulung zur Industrieelektrikerin

 

Eine Umschulung ist für viele Menschen, die Arbeit suchen, ein sinnvollerjobcenter April 1 

und effektiver Weg zurück in den Arbeitsmarkt. Vor allem nach einer längeren Auszeit, wenn der gelernte Beruf aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr ausgeübt werden kann oder trotz Berufserfahrung der anerkannte Abschluss fehlt, ist eine Umschulung nützlich.

Für Helwa Osko, Mutter von drei Kindern, begann alles mit einer Hospitation im April 2016: für einen Tag kann sie bei der Technischen Akademie Nord in den Tagesablauf schnuppern. Die Integrations-fachkraft des Jobcenters Kiel hat gemeinsam mit der gebürtigen Syrerin beschlossen, Nägel mit Köpfen zu machen. „Frau Osko war im Erstgespräch sofort sehr angetan und motiviert für die Umschulung“ erinnert sich Frau John, Integrationsfachkraft im Jobcenter Kiel. „Sie hat sich auch nicht abschrecken lassen, als ich ihr mitteilte, dass es sich bei dem Beruf des Industrieelektrikers, anders als in ihrer Heimat, um einen von Männern dominierten Beruf handelt und sie vermutlich die einzige Frau in dem Kurs sein wird“.

Nur ein paar Tage nach dem ersten Testlauf stellen beide im Gespräch fest: das ist der richtige Weg! Helwa Osko beginnt die Umschulung zur Industrieelektrikerin.

Die Grundlage hierfür bildet das Studium der Elektrotechnik, das Helwa Osko bis 2001 absolvierte.

Es folgten erste Erfahrungen bei einem Job in der Bauaufsicht, 2014 dann die Einreise nach Deutschland.

„Ich wollte immer in meinem Job arbeiten“ berichtet Helwa Osko, man sieht die Begeisterung in ihren Augen.
Doch das Studium ist hier nicht anerkannt. Gemeinsam mit der Integrationsfachkraft des Jobcenters wird eine
Individuelle Strategie festgelegt, um Helwa Oskos Potentiale dennoch zu nutzen.

Nach einem Integrationskurs und der erfolgreichen Sprachprüfung B1 geht es an die Vermittlungsarbeit.

Die Kosten der erforderlichen Übersetzung der Zeugnisse übernimmt das Jobcenter ebenso wie die Erstausstattung der Familie mit Möbeln.

Auch bei der Kinderbetreuung unterstützt die Beraterin und vermittelt bei Bedarf Kontakte zu entsprechenden Organisationen.

Bei der Technischen Akademie Nord kann sich Helwa Osko nun ganz aufs Löten, Zeichnen und Montieren konzertieren. Die fachlichen Kenntnisse kompensieren dabei die letzten Sprachbarrieren.

Helwa Osko hat schnell Anschluss an die Gruppe gefunden „die deutschen Kollegen sind sehr nett und unterstützen mich sehr“ sagt sie.

Helwa Osko wird die Umschulung im August 2017 abschließen und möchte dann gern sofort arbeiten. Sie kann und möchte anderen mit ihren Erfahrungen Mut machen: eine Umschulung lohnt sich!

Haben Sie Interesse?

Ihre Integrationsfachkraft berät Sie gern!

 

Mehr Infos  finden Sie 
unter:
 www.jobcenter-Kiel.de

 Logopropertydefault

   Text und Bild: © Jobcenter Kiel

Die vollständigen Nachrichten aus dem Jobcenter finden Sie auf der Internetseite des Jobcenters Kiel.                                                                   

 
 

 

 

 

 

 

Frühstück mit literarischer Unterhaltung

Frühstück mit literarischer Unterhaltung

Inzwischen müsste es sich ja schon herumgesprochen haben, dass an jedem Donnerstag das Bürgercafé geöffnet hat. Wir haben auch bereits öfter darüber berichtet bei mettenhof.de, dass man dort zu sehr moderaten Preisen sehr gut frühstücken kann. Aber nicht nur die günstigen Preise der belegten Brötchen und der Getränke sind der Grund, warum eine stattliche Anzahl von Bürgern dort gerne frühstückt. Gratis gibt es nämlich Unterhaltung mit Mitbürgern. So ist man in netter Gesellschaft und muss nicht alleine zu Haus am Frühstückstisch sitzen, sofern man denn alleine lebt.

Den Besuchern wird aber auch immer mal wieder zwischendurch eine ganz andere Art von Unterhaltung geboten. Balu Evers, der sich jedenfalls im Bürgerhaus und Umgebung schon einen Namen gemacht hat, liest lustige Geschichten vor.

 

SDC15465

 

Weiterlesen

Kultur im Flur – Musikalische Reihe mit kleinen (Flur-) Konzerten

Kultur im Flur – Musikalische Reihe mit kleinen (Flur-) Konzerten.

Das war ein gelungener Auftakt – Frühlingslieder und musikalische Einstimmung auf Ostern. Die Viertklässler der Schule am Göteborgring hatten sich gut vorbereitet und verbreiteten mit viel Engagement gute Laune. Geige und Gitarre verstärkten einige Lieder und neben der Moderation durch drei Schülerinnen wurde die Geschichte vom tollpatschigen Hasen von drei Jungs aus der Klasse vorgetragen.

 

20170406 Kultur im Flur GS am Göteborgring ME 0010 v1 1         20170406 Kultur im Flur GS am Göteborgring ME 0025 v1

 

Weiterlesen

Frühlingserwachen in der Schule am Heidenberger Teich

Frühlingserwachen in der Schule am Heidenberger Teich.

Frühlingsbasar in den Gebäuden und Klassenzimmern der Schule am Heidenberger Teich

Beim Frühlingmarkt konnten sich die ca. 1.700 Besucher, d.h. Eltern, Großeltern, Geschwister weitere Verwandte und Gäste, am Dienstag, den 4. April 2017 in den Räumlichkeiten der Schule, vielfältiges, inspirierendes Neues, Kreatives und vor allem handgemachte Kunst in hoher Qualität ansehen. Die Schüler präsentierten eine große Auswahl von Erlesenem und Schönem ihrer Arbeiten in den Klassenzimmern, unter anderem, kunstvolle Arbeiten aus den Bereichen Holz, Glas, Metall, Ton, Papier und boten sie zum Kaufen an.

 

Foto1

                                                                  Foto 1

 

Weiterlesen

Weitere Beiträge ...