mettenhof logo klein ws

Willkommen auf mettenhof.de - dem Internetauftritt für Mettenhof, dem grünen Kieler Stadtteil!

... das Portal mettenhof.de für den Stadtteil - erstellt von Mettenhofern für Mettenhof.
  • Start


Kreativtisch im Bürgercafé Mettenhof

 

Kreativ? Ja bitte!

 

Jeden Donnerstag bietet Sabine Melchert liebevoll erdachte Ideen zum Mitmachen an. Während des Bürgercafés haben Sie als Besucher/in die Möglichkeit, eigene kreative Kunstwerke zu schaffen. Auf dem Foto ist gerade eine Webarbeit in der Entstehung, ab Mitte Oktober können dann Frischhaltetücher unter Frau Melcherts Anleitung gefertigt werden. Diese Tücher aus Seide oder dünner Baumwolle werden in Bienenwachs/Kokosfett getaucht und können wie Frischhaltefolie verwendet werden – ein wertvoller Beitrag zur Vermeidung von Plastik und gerade sehr gefragt! Einfach vorbei kommen, mitmachen und sich von den kreativen Ideen anstecken lassen!

Kreativtisch

Text: Bärbel Lorenz-Dubiela

Foto: Melanie Begenat

 

Drucken E-Mail

Mettenhofer packen an

 

Eigeninitiative für ein sauberes Mettenhof

Wer mit offenen Augen durch die Stadt geht, sieht auf vielen öffentlichen Plätzen und Flächen stark wachsende Wild- bzw. Unkräuter. Die Stadt Kiel kommt nach eigenem Bekunden aufgrund des herrschenden starken Wachstums z.Zt. mit dem Entfernen der Pflanzen nicht hinterher.

Auch bei uns im Stadtteil gibt es etliche Beispiele für ungebremstes Wachstum. Besonders auffällig war die Situation am Zugang zum Mettenhofer Bürgerhaus, dass ja ein Aushängeschild und Treffpunkt für den Stadtteil sein soll. Auf den Treppen zum Vorplatz und vorm Gebäude wuchsen die Kräuter ungehindert.

Beim Stammtisch des Bürgercafés keimte der Gedanke die Situation in Eigeninitiative zu bereinigen. Als dann auch noch die Seniorenbeauftragte des Stadtteils, Frau Packbier, den Stammtisch auf das Problem ansprach, wurde schnell ein Reinigungstermin vereinbart.

Am Donnerstag dem 17.Aug. griffen 8 Mitglieder des Stammtisches, die Seniorenbeauftragte und der Büroleiter des Bürgerhauses nach dem Donnerstagsfrühstück zu Fugenkratzern, Schaufel und Besen. Innerhalb von knapp 3 Stunden war der Wildwuchs beseitig und das Erscheinungsbild des Gebäudes wieder verbessert.

 jr Unkraut 3

Foto: Jennifer Ruske

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Danke !

but03

 

Danke!

 

Liebe Nutzerinnen und Nutzer des Stadtteilportals mettenhof.de, wir bedanken uns bei Ihnen für die Treue zu unserem Internetauftritt. 

Unsere jährliche statistische Auswertung der Nutzerzahlen ergab für das vergangene Jahr eine stärkere Nutzung unseres Internetangebots durch Sie, gegenüber dem Vorjahr.

Dieses Ergebnis bestärkt uns darin, dass die von uns veröffentlichten Informationen und Beiträge auf Ihr Interesse stoßen.

Wir sind auch weiterhin bemüht Sie gut über Angebote, Veranstaltungen und Themen in unserem Stadtteil zu informieren. 

Um unser Angebot zu verbessern, sind wir auch auf Ihre Meinung und Unterstützung angewiesen.

Sollten Sie Vorschläge oder Wünsche zu unserem Internetangebot haben, lassen Sie es uns wissen.

Sollte bei Ihnen ein Interesse bestehen, bei uns aktiv mitzuarbeiten oder uns Informationen bzw. Beiträge zur Veröffentlichung zur Verfügung zu stellen, würden wir uns freuen, wenn Sie sich mit uns in Verbindung setzen.

Unsere Kontaktadresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir treffen uns 14-tägig zu Redaktionsbesprechungen im Bürgercafé Mettenhof. Die genauen Termine werden auf unserer Webseite bekannt gegeben.

Ihr Redaktionsteam mettenhof.de

 

Drucken E-Mail

METTENHOFFONDS geht in die vierte Runde

 

Logo MF website klein A4 

 

– Der METTENHOFFONDS geht in die vierte Runde –

 

Projektanträge können eingereicht werden

Das Projekt „METTENHOFFONDS“ verfolgt das Ziel, die weitere Stabilisierung und Aufwertung des Stadtteils Mettenhof zu unterstützen. Er soll insbesondere zu einer Verbesserung der Lebensbedingungen, zur Schaffung stabiler Sozialstrukturen, zur Verbesserung der Lebens- und Teilhabechancen für die Bewohnerinnen und Bewohner und zu einer Imageaufwertung des Stadtteils beitragen.

 Mit Hilfe des Fonds werden im Rahmen des I. Förderschwerpunkts bereits bestehende regelmäßig stattfindende Aktionen und Veranstaltungen, wie z.B. Stadtteilfeste oder auch das Stadtteilportal mettenhof.de nachhaltig finanziert.

 Im Rahmen des II. Förderschwerpunkts werden auf Antragsbasis weitere neue Kleinstprojekte innerhalb des Stadtteils gefördert, die zum Ausbau der sozialen, kulturellen sowie freizeit- und bildungsbezogenen Angebotsstruktur im Stadtteil beitragen und / oder ein positives Image des Stadtteils fördern.

 Alle gemeinnützigen Institutionen, Vereine, Verbände, Schulen, die Kirche und soziale Einrichtungen der Landeshauptstadt Kiel haben daher die Möglichkeit im Rahmen des II. Förderschwerpunkts bis zum 15.11.2017 Projektanträge einzureichen.

 

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Malwettbewerb bei famila Mettenhof - Preisverleihung

 

Glückliche Gewinner bei famila-Mettenhof Sommer in Mettenhof

 

Kinder machen sich ein Bild!
Ihre Ideen wurden kreativ zu diesem Thema am 17. August 2017 im famila-Einkaufscenter Kiel Mettenhof umgesetzt. 40 Kinder haben bei dem Malwettbewerb teilgenommen. Die Kinder durften die verschiedensten Techniken bei der Malaktion kennengelernen. Ein spannendes Thema sowie gezielte Anleitung durch Regina Tyldal und Herta Etowski vom Kreativclub-Kiel Mettenhof sorgten bei den Kindern für die notwendige Begeisterung und Konzentration. Jedes Kind ist ein Künstler. Kinder sind neugierig und lieben es, mit Farben zu experimentieren.

 

Foto1

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Polizei sucht Zeugen nach Auseinandersetzung in Mettenhof

POL-KI: 170829.2 Kiel:

Polizei sucht Zeugen nach Auseinandersetzung in Mettenhof

 

Kiel (ots) - Montagabend ist es vor einem Mettenhofer Einkaufszentrum zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen gekommen, bei dem ein Mann durch Messerstiche am Arm verletzt wurde. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Nach jetzigem Erkenntnisstand trafen der 29 Jahre alte Tatverdächtige und seine zwei Begleiter gegen 20:30 Uhr im Ausgangsbereich des Marktes am Osloring auf den 51 Jahre alten späteren Geschädigten, der ebenfalls in Begleitung von zwei Bekannten war. Es entwickelte sich nach Zeugenangaben zunächst ein Wortgefecht, in dessen Verlauf der 29-Jährige von dem 51-Jährigen und seinen zwei Begleitern festgehalten und geschlagen worden sein soll. Im weiteren Verlauf soll der 29-Jährige ein Messer gezogen haben und den 51-Jährigen damit am Arm verletzt haben.

Der Tatverdächtige konnte kurz darauf von Beamten des 3. Reviers angetroffen und vorläufig festgenommen werden. Er kam ins Polizeigewahrsam und wurde von dort gegen 23:30 Uhr nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen entlassen. Der 51-Jährige musste vor Ort notärztlich versorgt werden und kam zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus. Lebensgefahr bestand zu keinem Zeitpunkt. Bei allen Beteiligten handelt es sich um Deutsche mit irakischen Wurzeln.

Da zahlreiche Schaulustige den polizeilichen Einsatz und den der Rettungskräfte beobachteten, mussten weitere Streifenwagen zur Absicherung des Tatorts hinzugerufen werden.

Die Ermittlungen werden von der Polizeistation Mettenhof geführt. Da sich die Angaben der Beteiligten bezüglich des Tathergangs unterscheiden, sind die Beamten auf weitere Zeugenangaben angewiesen. Personen, die die Auseinandersetzung beobachtet haben, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0431 /160 1372 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Matthias Arends

 

Rückfragen bitte an:
Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 - 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 - 2019
Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14
Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Drucken E-Mail

Erneute Warnung vor Anrufen vermeintlicher Polizeibeamter

POL-KI: 170828.2 Kiel:

Erneute Warnung vor Anrufen vermeintlicher Polizeibeamter

 

Kiel (ots) - Im Kieler Stadtgebiet ist es am Sonntag zu mindestens neun Anrufen von vermeintlichen Polizeibeamten gekommen. Die Polizei warnt erneut vor dieser Masche.

Die Geschädigten berichteten der Polizei, dass die Anrufe unter einer real existierenden Rufnummer 0431 / 160... bei ihnen eingegangen seien. Das Kommissariat Zentrale Dienste der Kriminalpolizei, zu dem diese Rufnummer gehört, hat diese jedoch nicht getätigt. Die Anrufer forderten die zumeist älteren Geschädigten dazu auf, Geldbeträge für zum Beispiel entstandene Anwaltskosten auf ein Konto im Ausland zu überweisen. Nach jetzigem Stand blieb es in allen Fällen beim Versuch. Alle Angerufenen beendeten umgehend das Gespräch und informierten über 110 die Polizei.

Wir raten, diesen Anrufen keine Beachtung zu schenken, diese Gespräche zu beenden und über 110 oder 0431 / 160 3333 die Polizei zu informieren. Machen Sie keine Angaben zu eigenen Vermögensverhältnissen, lassen Sie sich nicht auf angebliche Forderungen ein. Häufig sind ältere Menschen Opfer dieser Betrüger. Deshalb bitten wir darum, mit Angehörigen, Freunden und Nachbarn älteren Baujahrs über diese Betrugsmasche zu sprechen.

Matthias Arends 

Rückfragen bitte an:
Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 - 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 - 2019
Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14
Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Drucken E-Mail

Neue Öffnungszeiten des ASD in den Sozialzentren

 Pressedienst der Landeshauptstadt Kiel 

632/25. August 2017/ari 

Neue Öffnungszeiten des ASD in den Sozialzentren 


Der Allgemeine Sozialdienst (ASD) bietet Beratung und Hilfestellung in vielen familiären und partnerschaftlichen Konfliktsituationen. Damit die Kielerinnen und Kieler diese Angebote künftig noch gezielter und flexibler nutzen können, ändert der ASD vom 1. September an seine Öffnungszeiten in den sechs Sozialzentren.
 

Künftig ist der ASD montags, dienstags, donnerstags und freitags jeweils vormittags in der Zeit von 8.30 bis 12.30 erreichbar. Auch außerhalb dieser offenen Sprechstunden steht der ASD den Kielerinnen und Kielern mit seinen vielfältigen Angeboten zur Verfügung. Sollen Gespräche am Nachmittag geführt werden, kann ein Gesprächstermin vereinbart werden. Zu Gunsten dieser Flexibilisierung entfällt die bisherige offene Sprechstunde am Donnerstagnachmittag. Am Mittwoch bleiben die Sozialzentren wie gehabt geschlossen.
 

Die Sozialzentren des ASD befinden sich in der Mercatorstraße 40 (Sozialzentrum Nord), im Sophienblatt 50b (Sozialzentrum Mitte), im Skandinaviendamm 299 (Sozialzentrum Mettenhof), in der Saarbrückenstraße 145 (Sozialzentrum Süd), in der Bahnhofstraße 38a (Sozialzentrum Gaarden) und in der Wischhofstraße 1-3 (Sozialzentrum Ost).
 

Mit freundlichen Grüßen
 

 Arne Ivers
 

Landeshauptstadt Kiel

Pressereferat

Pressearbeit

Rathaus, Zimmer 278

Fleethörn 9

D-24103 Kiel

Tel.: 0431/901-2513

Fax: 0431/901-62507

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Internet:www.kiel.de

www.kieler-woche.de

 

Kiel Sailing City

 

Drucken E-Mail

Interkulturelle Wochen

 

Interkulturelle Wochen                                              LOGO IW farbig für Druck

In der Zeit vom 22. September bis zum 8. Oktober finden in Kiel die 25. Interkulturellen Wochen statt. 

IKW 2017 Plakat A3 print

Das vielfältige gesamte Programm finden Sie hier 

Bilder zu einzelnen Veranstaltungen liegen als zip-Archiv unter folgender Adresse zum Download bereit:
http://download.kiel.de/2715ecbae6f7a0ae7c8bb6d1752fd5e1/Fotos.zip

 


Haben Sie weitere Fragen? Dann stehe ich Ihnen gern unter Tel.-Nr. 0431/901-2430 zur Verfügung.

Mit freundliche Grüßen
Im Auftrag

Georg Jagemast
Landeshauptstadt Kiel
Amt für Soziale Dienste
Referat für Migration
Stephan-Heinzel-Straße 2
D-24116 Kiel
Zimmer 27
Tel.: 0431 901-2430
Fax: 0431 901-63373
E-Mail-Adresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

www.kiel.de

 

Kiel Sailing City

 

Drucken E-Mail

Gemeindeausflug der evangelisch-lutherischen Thomas Kirchgemeinde nach Kappeln

 

Ein Bus voller Fröhlichkeit

 Gemeindeausflug der evangelisch-lutherischen Thomas Kirchgemeinde Kiel-Mettenhof

 Zum traditionellen Sommerausflug hatte die evangelisch-lutherische Thomas Kirchengemeinde Kiel-Mettenhof eingeladen. Viele Gemeindemitglieder und Gäste folgten der Einladung. Was in diesem Sommer nicht zur Selbstverständlichkeit gehört, das Wetter stimmte während des ganzen Tages und so war sichergestellt, dass den Ausflüglern ein sonniger und fröhlicher Tag bevorstand.

 Der Busfahrer kannte unser schönes Schleswig-Holstein so gut, dass er das erste Ziel des Ausfluges, die St. Andreas-Kirche in Brodersby, nicht auf dem direkten Weg anfuhr, sondern uns zunächst  die herrliche Landschaft Angeln zeigte. Die St. Andreas-Gemeinde begrüßte die Kielerinnen und Kieler mit einem Glockengeläut.

St. Andreas Kirche zu Brodersby008

St. Andreas Kirche zu Brodersby

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Ausflug zu den Karl-May-Spielen: Old Surehand

 

Sommerferienaktion des Jugendbüros Mettenhof

 

Am Donnerstag, 27.07. fuhr das Jugendbüro Mettenhof mit Unterstützung der Grundstücksverwaltung Thesaurus und der Wohnungsgenossenschaft Esbjergweg zu den Karl-May Spielen nach Bad Segeberg.

Ausflug zu den Karl-May-Spielen: Old Surehand

 

In der ersten Ferienwoche ging es endlich los zu den Karl-May Spielen nach Bad Segeberg, um Winnetou und Old Surehand in ihrem Kampf für das Gute zu unterstützen. Der Bus war mit 50 kleinen und großen Indianerfans voll besetzt und die Stimmung - auch dank des trockenen Wetters - ausgezeichnet. Jochen Hillebrecht begrüßte alle Mitfahrenden und gab sein Wort, dass nach der Vorstellung gewartet wird, bis alle wieder am Bus sind. So stand dem Abenteuer am Kalkberg nichts mehr im Weg.

 

Gruppe Karl May Spiel

 

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Ausflug in die Tolk Schau

 

Sommerferienaktion des Jugendbüros Mettenhof

 

Am Donnerstag, 03.08. fuhr das Jugendbüro Mettenhof mit Unterstützung der Oslo Grund GmbH & Co.KG in die Tolk Schau nach Schleswig.

Ausflug in die Tolk Schau

 In der zweiten Ferienwoche ging es für Kinder, Jugendliche und Erwachsene im großen Reisebus nach Norden. In diesem Jahr konnten 54 große und kleine Mettenhofer*innen den Freizeitpark Tolk besuchen.

 

Gruppe Tolk Schau

 

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Weitere Beiträge ...