Aktuelles

„Eider-Treene-Sorge“ – über den großen Teich – nach „New York“

 

„Eider-Treene-Sorge“ – über den großen Teich – nach „New York“
 
 
Eine Reise und Bestandsaufnahme des Kieler Fotografen Gregor Kuhlenbäumer
 
35 Arbeiten des Kieler Fotografen Gregor Kuhlenbäumer sind im Faluner Weg 6, in der Sparkassenstiftung Schleswig-Holstein ausgestellt.
Nach der Ausstellung „objektiv“, bei der 50 Fotografien aus der eigenen Sammlung der Sparkassenstiftung präsentiert wurden, zeigt diese vom 03. Mai bis zum 07. Juli nun einen Ausschnitt aus der Schaffensspannbreite des Fotokünstlers Gregor Kuhlenbäumer.
Mit seinen Landschaftsphotographien aus Schleswig-Holstein um die Flüsse Eider, Treene und Sorge greift er auf die zeitgenössische Fotografie der „New Topographics“ zu.
Von seinen amerikanischen Vorbildern Robert Adams, Lewis Baltz, John Gossage und anderen ließ er sich dahin weitgehend inspirieren.

 
Weite Landschaft   
 
Strohgarben
 
 

Weiterlesen

Bericht über die 531. Sitzung des Ortsbeirats vom 10.Mai 2017

 

„Wem gehört die Treppe?“, Ortsbeirat im Bürgerhaus

 

Pünktlich um 19.30 Uhr begrüßte der Vorsitzende Sönke Klettner (SPD) die Mitglieder und Gäste der 531. Sitzung des Ortsbeirates (OBR). Erstmals in diesem Jahr waren alle Mettenhofer Ratsherren im Publikum Nue Oroshi (CDU), Dr. Hans Friedrich Traulsen (Fraktionsvorsitzender SPD) und Andre Wilkens (SPD). Als beratendes Mitglied wurde Ayse Fehimli von Die Linke verpflichtet.

Wie immer gab es auch bei dieser Sitzung wieder etwas zum Schmunzeln: Keiner weiß wem die Treppe Randastr.-Skandinaviendamm gehört. Weder der Stadt noch oder einer Wohnungsbaugesellschaft. Dort überall hatte Klettner sich erkundigt. Also: WEM GEHÖRT DIE TREPPE? Sachdienliche Hinweise bitte an den Ortsbeirat oder mettenhof.de.

 

Weiterlesen

Ferienbetreuung

Ferienbetreuung

Hurra, wir haben Ferien und trotzdem Spaß in der Ferienbetreuung in der Betreuten Grundschule am Heidenberger Teich.
Es ist ein besonderes Modell der Schulkinderbetreuung, mit Früh-und Spätbetreuung ab 7 Uhr bis 16 Uhr während
der Schulzeit, erklärten Schulleiterin Ulrike Schmidt-Hansen und Ganztagskoordinator Dirk Wohlers.
Durch die Ferienbetreuung soll eine Betreuungslücke geschlossen werden, z.B. für Familien in denen beide Elternteile
berufstätig sind, sowie für Alleinerziehende. Das Ferienangebot richtet sich an alle 485 Schulkinder der Grundschule.
Bezahlt wird das umfangreiche Betreuungsangebot von den Eltern. Die Gebühren richten sich nach der Sozialstaffelung
der Kitagebühren Kiels. Die festen Betreuungszeiten bieten Hilfestellung und Unterstützung zur Bewältigung des Alltags.
In der Früh-und Spätbetreuung werden Schülerinnen und Schüler von sozialpädagogischen Fachkräften betreut.
Die Betreuung findet in der Frühbetreuung von Montag bis Freitag von 07.00 bis 8.00 Uhr, die Nachmittagsbetreuung
Montag bis Freitag von 13.00 bis 16.00 Uhr statt. In sechs Wochen im Jahr, in den Oster-, Herbst-, und Sommerferien wird die Hälfte der Ferienzeiten durch die Ferienbetreuung abgedeckt. Die Kinder nehmen an den täglichen Aktivitäten, wie gemeinsames Kochen, Hausaufgabenbetreuung, Ausflügen und Freizeitgestaltung teil. Die Ferienangebote gehören mit zum Programm, und es gibt auch individuelle Betreuung und Förderung.
Die Ferieninsel überzeugt alle Schüler und Lehrkräfte. Das ist eine spannende Ecke, die die Schülerinnen und Schüler mit der Kunstlehrerin Frau Blaume geschaffen haben. Ein Urlaubsort mit einem Standkorb, der von famila im Wert von 400 Euro gespendet wurde. Eine menschenleere Bucht zum Träumen wurde künstlerisch geschaffen. So haben alle Schüler und Lehrkräfte eine außergewöhnliche Umgebung, mit einem Gefühl am traumhaft schönen Strand zu sitzen, den Duft und Klang von Wellen und die unendliche Weite zu spüren. So bedeutet das für alle die im Strandkorb sitzen Entspannung und mit allen Sinnen genießen. Die Warenhaus-Leiterin Britta Mars von famila-Markt in Mettenhof übergab den Standkorb an Dirk Wohlers, Bente Reyer, Daniela Blaume und Ulrike Schmidt-Hansen von der Ganztagsgrundschule am Heidenberger Teich.

 

DSC 0007 (3)

 

Klaus-Dieter Schröder

Foto: Im Strandkorb von links Dirk Wohlers, Bente Reyer, Britta Mars, Daniela Blaume und Ulrike Schmidt-Hasen.

„Besser iss“ Workshop vom 08.05. 2017

„Besser iss“ Workshop vom 08.05. 2017

Frühlingserwachen

 

Endlich war es wieder so weit mit dem Workshop. So manchem Kind fehlt er natürlich, wenn er mal ausfallen muss wegen Feiertagen oder anderen Ereignissen.

Die Projektleiterin Marita Pottel muss sich immer etwas neues einfallen lassen, was das jeweilige Thema angeht. Am Montag war es nun das Frühlingserwachen, auf das wir alle hoffen. Aber zum Frühling passen jedenfalls wunderbar bunte Kränze, die die Kinder gebastelt haben. Dazu brauchten sie Tonpapier, das es in vielen Farben gibt. Die grünen Kränze wurden mit Blumen, Käfern, Blättern und Schmetterlingen verziert. Der Frühling lässt grüßen, zumindest in diesem Workshop. Die Kinder haben natürlich ihren Spaß an der Bastelei.

 

workshop     workshop1

 

Weiterlesen