Willkommen auf mettenhof.de

metttenhof.de


Der Internetauftritt für Mettenhof, dem grünen Kieler Stadtteil!

Das Portal für den Stadtteil - erstellt von Mettenhofern für Mettenhof.

Termine

Schriftgröße: +

Datenklau im Internet

metttenhof.de_mittel

 Collection #1: Millionen gestohlene Passwörter

​In den Zeitungen, im Fernsehen und im Rundfunk, wird im Moment über die größte Datenpanne berichtet, die es jemals im Internet gegeben habe.

Über 772 Millionen E-Mail-Adressen und 21 Millionen Passwörter, über 1.16 Milliarden Kombinationen von E-Mail-Adressen und Passwörtern, - aufgelistet in über 12.000 Textdateien mit einer Gesamtgröße von über 87 Gigabyte –kursieren z.Zt. im Internet, als eine riesige Sammlung von Zugangsdaten zu Online-Diensten. 
„Collection #1" heißt der Überordner der veröffentlichten Daten, und so heißt nun auch die Datenpanne.

Die Anzahl der Betroffenen, die sich sowohl im privaten, wie auch im geschäftlichen und öffentlichen Bereich befinden, wird immer größer. 

Es wird daher allen Internet- und E-Mail-Nutzer*innen  dringend empfohlen die eigene Betroffenheit zu prüfen und ggf. umgehend die Passworte betroffener E-Mail-Adressen zu ändern.

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) empfiehlt über die Plattform https://haveibeenpwned.com/ zu prüfen, ob ihre E-Mailadressen und Zugangsdaten in dem aktuellen Datenfund enthalten sind.

Dort geben Sie Ihre E-Mail-Adresse(-n) ein, drücken den pwned?-Button oder die Enter Taste – und dann gibt es zwei Möglichkeiten. Haben Sie Glück, erscheint die Nachricht „Good news – no pwnage found!". In dem Fall sind Ihre Daten sicher und Sie können weiter unbehelligt Ihre E-Mail-Passwort-Kombination nutzen. Gehören Sie zu den (vielen) Unglücklichen, erscheint die Meldung „Oh no – pwned!" gefolgt von einer Liste der Datenpannen, in denen Ihre E-Mail-Adresse auftaucht. Ist in dieser Auflistung die „Collection #1"-Datenpanne dabei, handeln Sie schleunig!

Sie sollten dann umgehend die Empfehlungen des BSI zum Schutz der eigenen digitalen Identität umsetzen, die unter https://www.bsi-fuer-buerger.de/BSIFB/DE/Risiken/ID-Diebstahl/Schutzmassnahmen/id-dieb_schutz_node.html verfügbar sind.

Für weitere Anfragen zu einer möglichen Betroffenheit oder sonstige Fragen zur IT-Sicherheit haben, können Sie sich telefonisch unter 0800-2741000 oder per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! an das BSI wenden.


Ergänzung:
Seit Kurzem gibt es auch ein Abfragetool in deutschsprachiger Version, dass unter: https://www.experte.de/email-check aufgerufen werden kann. 
Weitere Informationen zum Tool finden Sie auch in einem aktuellen WDR Blog-Beitrag unter https://blog.wdr.de/digitalistan/wurde-ich-schon-mal-gehackt/.

Text: Alfred Gertz (Redaktion mettenhof.de)

Neuer Behördenwegweiser der Stadt Kiel liegt aus
ABK gibt Tipps für die winterliche Biotonne