Kirchengemeinderatswahl in der Thomas-Gemeinde

Wahlrecht ist Wahlpflicht


Kirchengemeinderatswahl in der Thomas-Gemeinde

 

Vor einiger Zeit bekamen die evangelischen Christinnen und Christen der Nordkirche, so auch die Mitglieder der evangelisch-lutherischen Thomas-Gemeinde die Unterlagen für die Wahl zum Kirchengemeinderat. Die wählbaren Mitglieder der Kirchengemeinde wurden gebeten, sich als Kandidatin oder als Kandidat für die Wahl zur Verfügung zu stellen. Elf Frauen und zwei Männer folgten dieser Bitte und stellen sich der Wahl.
Wer die Kandidatinnen und Kandidaten sind und mit welcher Motivation sie gewählt werden wollen kann auf dem beigefügten Wahlplakat nachgelesen werden. Es spricht für den Kirchengemeinderat, dass sich alle Mitglieder, die derzeit im dem Leitungsgremium der Thomas-Kirche mitarbeiten, auch in der neuen Amtszeit wieder zur Verfügung stehen. Eine Frau und ein Mann, die aber auch jetzt schon aktiv in der Gemeindearbeit tätig sind, stellen sich erstmals zur Wahl. Von den dreizehn Kandidaten werden zwölf Mitglied des neuen Kirchengemeinderates werden.
Die Wahl findet am 1. Advent – dem 27. November 2016 – im Birgitta-Thomas-Haus in der Zeit von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr statt. Vielleicht zwei Hinweise zum Wahlsonntag: um 11 Uhr hält Pastorin Maren Schmidt Gottesdienst zum 1. Advent und am Nachmittag (15-17:00 Uhr) wird ein Fest gefeiert, bei dem alle Gruppen, die sich im Birgitta-Thomas-Haus treffen, sichtbar werden und auf unterschiedlichste Weise etwas zu diesem bunten Nachmittag beitragen.
Wer nicht in das Wahllokal kommen kann, hat die Möglichkeit an der Briefwahl teilzunehmen. Genau wie bei politischen Wahl müssen in diesem Fall die Briefwahlunterlagen beim Gemeindebüro der Thomas-Gemeinde im Skandinaviendamm 350 angefordert werden. Spannend wird es, wenn nach 17:00 Uhr die Auszählung der Stimmen im Birgitta-Thomas-Haus öffentlich vorgenommen wird. Herzliche Einladung an Alle, die ganz schnell wissen wollen, wer in den nächsten Jahren das Gemeindeleben der Thomas-Gemeinde mitgestaltet.
Die Pastorinnen, die Kandidatinnen und Kandidaten haben eine dringende Bitte an die wahlberechtigten Mitglieder der Kirchengemeinde. Nehmen sie an der Wahl zum Kirchengemeinderat teil. Nicht nur in der Politik auch in der Kirche lebt die Gremienarbeit von einem starken Interesse der Betroffenen. Umso höhe die Wahlbeteiligung ist, umso mehr fühlen sich die Mitglieder des Kirchengemeinderates berufen, für die Gemeinde zu arbeiten. Also: machen Sie mit und gehen Sie zur Wahl teil!!!!

 

Vorstellung der Kandidaten hier klicken.


Text: Heinz Pries

Drucken E-Mail