Rettungsanker

Der Rettungsanker Kiel

Vor einigen Jahren hat die Redaktion mettenhof.de auf den Rettungsanker hingewiesen.
Was ist der Rettungsanker eigentlich?
Er wurde ins Leben gerufen von der Landeshauptstadt Kiel mit den Kooperationspartnern Ev.-Luth. Kirchenkreis Kiel, dem christlichen Verein zur Förderung sozialer Initiativen und der Arbeiterwohlfahrt/ Kreisverband Kiel, um Kindern und Jugendlichen in Notsituationen Hilfen zu bieten. Das Haus der Familie ist inzwischen noch dazu gekommen.

Das Symbol „der Rettungsanker" ist an den verschiedensten Einrichtungen zu finden. Da wären z. B. Apotheken, Geschäfte, Praxen und soziale Einrichtungen. Der Anker signalisiert Kindern und Jugendlichen, hier kannst Du rein und Hilfe finden.

 

 

Rettungsanker Kiel

 

 

 Rettungsanker Kiel

 

 

Wichtig wird er für kleinere Kinder, wenn sie sich verlaufen haben, mal aufs Klo müssen, von anderen Kindern geärgert werden, wenn ein Unwetter naht oder sie einfach Angst haben u.s.w.

Für Jugendliche gilt das natürlich auch, nur die verlaufen sich ja nicht mehr.

Ganz wichtig wird der Rettungsanker, wenn den Kindern häusliche Gewalt droht.

Hierfür müssen sie allerdings immer wieder sensibilisiert werden. Diese Aufgabe könnten die Schulen übernehmen. Und die Kinder sollten unbedingt wissen, wo sie überall Zuflucht und Hilfen bekommen können.

 

 

 

 

Vor kurzem hat z. B. die Max-Tau- Schule eine Aktion gestartet. Hier mussten Schüler überall dort, wo der Rettungsanker erkennbar an Türen, Fenstern und Eingängen hängt, sich Kärtchen abstempeln lassen. Somit lernten die Kinder, wo sich alle Einrichtungen mit dem Rettungsanker in Mettenhof befinden.

Text und Foto: Heidi Venker   Redaktion mettenhof.de

Drucken E-Mail