• Start
  • Kultur in Mettenhof
  • Kulturtage
  • 10. Mettenhofer Kulturtage - Koffergeschichten im literarischen Cafe


10. Mettenhofer Kulturtage - Koffergeschichten im literarischen Cafe

Literarisches Café – Koffergeschichten

 

Am 06.11.2016 fand eine Autorenlesung im Zuge der Mettenhofer Kulturtage im Bürgerhaus Mettenhof statt. Nachdem die Vorsitzende des Fördervereins für zeitgenössische Literatur – Nordbuch e.V. Christel Bröer die Gäste begrüßt hat, ging es gleich los mit der Lesung. Die Autorinnen lasen Geschichten und Gedichte, die fast alle etwas mit einem Koffer zu tun hatten. Dabei ging es nicht nur ums Reisen.

 

Koffergeschichten

 

Viele ganz unterschiedliche Geschichten und Gedichte wurden vorgetragen. Mal lustig, mal traurig, mal nachdenklich, aber immer unterhaltsam. Teils lasen bereits etablierte Autorinnen aus ihren Büchern vor und teils lasen potentielle Autorinnen ihre Geschichten vor.

Die Damen, die noch kein Buch herausgebracht haben, lasen ihre Geschichten, die zum größtenTeil in der Schreibwerkstatt entstanden sind, vor. Auch hier waren die Texte total unterschiedlich. Die Vielfalt, die diese Lesung bot, war für die Zuhörer schon ein Genuss. Als Zuhörer konnte man bereits erahnen, wer vermutlich bald selbst ein Buch herausbringt. Unter den Autorinnen war auch Silvia Luise Wöhlk, die bereits mehrere Bücher geschrieben hat. Ihr Hauptgebiet sind Prosaerzählungen, Lyrik und Kindergeschichten. Bekannt hier in Schleswig-Holstein ist sie durch Rundfunk, Literarische Zeitschriften, Lesungen und viele Aktivitäten im Bereich Literatur. Die Mischung aus gestandenen Autorinnen und denen, die es erst noch werden möchten, war sehr interessant für die Zuhörer. Denn diese unterschiedliche Art des Schreibens sorgt für Abwechselung und hindert den Zuhörer daran nicht mehr zuzuhören. Kurz gesagt, es kommt keine Langeweile auf. Es war ein sehr lehrreicher und interessanter Nachmittag.

Text und Foto: Heidi Venker Redaktion mettenhof.de

 

 

Drucken E-Mail