• Start
  • Kultur in Mettenhof
  • Literaturfrühling
  • 2. Mettenhofer Literaturfrühling: Lesung mit Zbigniew Hübsch am 18.04. um 17 Uhr


2. Mettenhofer Literaturfrühling: Lesung mit Zbigniew Hübsch am 18.04. um 17 Uhr

2. Mettenhofer Literaturfrühling

Zbigniew Hübsch liest: Somnambulika – Tagebuch der Träume

Der polnische Grafiker und Dichter Zbigniew Hübsch präsentiert im Rahmen des 2. Mettenhofer Literaturfrühlings poetische Prosa aus seinem Debut „Somnambulika – Tagebuch der Träume“ am Donnerstag, 18. April 2013 um 17 Uhr in der Polnischen Bibliothek in Kiel (Palette 6,  Nachbarschaftszentrum der KWG, Eingang gegenüber von Bergenring 32, Kiel-Mettenhof). Der Eintritt zur Lesung von Zbginiew Hübsch ist frei.

 

HUEBSCH

 

© Polonus - Gesellschaft zur Förderung der polnischen Kultur e.V.

Zbigniew Hübsch ist freischaffender Künstler. Er hat von 1978 bis 1994 als Grafiker in Rzeszów gearbeitet. Seit 2001 lebt er in Lübeck und ist dort Mitglied der Gemeinschaft Lübecker Maler und Bildhauer. Er widmet sich unterschiedlichen künstlerischen Aktivitäten von der Malerei über Poesie bis hin zu Drehbüchern und Theaterstücken. Seine Werke finden sich in Privatsammlungen in Polen, Österreich, Schweiz, Deutschland, Frankreich und in den USA.

 

Hübsch führt eine schriftliche Sammlung von Träumen und Weisheiten, die auch die Grundlage für sein Debut „Somnambulika – Tagebuch der Träume“ bildeten. Eine faszinierende Aufzeichnung von Träumen, die man nicht liest, sondern sich ansehen möchte, wie der polnische Filmregisseur Wieslaw Saniewski meint. Saniewski über Hübsch: „Er denkt und schreibt mit den Bildern, malt mit den Worten. Ein schöpferischer Prozess, in dem der Traum der Anfang ist oder eigentlich ein Vorwand. Man fühlt die Verbindung mit Magritte aber vor allem mit Chagall“.

Die Lesung erfolgt in polnischer Sprache und wird begleitend auf Deutsch übersetzt.

Polonus e. V. – Gesellschaft zur Förderung der polnischen Kultur in Kiel
Polnische Bibliothek in Kiel – Eine Einrichtung des Polonus e. V.
facebook.com/polonus.kiel
facebook.com/polnische.bibliothek.kiel

Towarzystwo Krzewienia Kultury Polskiej w Kilonii – Polonus e. V. zaprasza do Biblioteki Polskiej na spotkanie ze znanym grafikiem, Zbigniewem Hübschem. Tym razem Pan Zbigniew wystapi w roli poety i literata, przedstawiajac swoja ksiazke „Somnambulika Reptularz Oniryczny“.

Spotkanie odbedzie sie w czwartek, 18 kwietnia o godzinie 17 w ramach „Mettenhofer Literaturfrühling“

Polnische Bibliothek in Kiel
Palette 6 – Nachbarschaftszentrum der KWG
Kiel-Mettenhof, Bergenring 2
Wejscie naprzeciw budynku przy Bergenring 32

Wstep wolny

Zbigniew Hübsch, niezalezny grafik, czlonek Zwiazku Polskich Artystów Malarzy i Grafików w Rzeszowie, czlonek Zwiazku Artystów Malarzy i Rzezbiarzy w Lubece, (Gemeinschaft Lübecker Maler und Bildhauer), ma w swoim dorobku artystycznym wiele wystaw indywidualnych i zbiorowych.
Poza praca grafika zajmuje sie poezja, pisze scenariusze, sztuki teatralne, prowadzi zapisy snów i powiedzen. Ponadto organizuje wystawy, warszty twórcze, plenery, udziela lekcji rysunku oraz przygotowuje do egzaminów wstepnych do szkól i uczelni plastycznych.

 

Teraz mamy przyjemnosc promowac jego debiut literacki – „Somnambulika Reptularz Oniryczny“. Ta ksiazka – jak mówi, „jest w pewnym sensie lustrzanym odbiciem mojego zycia, odbiciem niejednoznacznym i wydawalo by sie, nie do konca rozpoznanym.“

Drucken E-Mail