Kinotag im Bürgerhaus

Kinotag im Bürgerhaus

 

Im Rahmen des Mettenhofer Literaturfrühlings gab es im Bürgerhaus Mettenhof gleich zwei Literaturverfilmungen an einem Tag. Den Anfang machte am Nachmittag der Film „Lotta aus der Krachmacherstrase". Der Film ist Teil einer 7 reihigen Miniserie basierend auf dem Roman der schwedischen Schriftstellerin Astrid Lindgren. In typischer Lindgren- Manier erzählt der Film von den kleinen und großen Abenteuern der kleinen Lotta in einer schwedischen Kleinstadt. Obwohl eigentlich ein Kinderfilm, entlockt die Erzählung auch den erwachsenen Zuschauer des Öfteren ein Lächeln.

 

 

 

 

Dialog mit meinem Gärtner 

Dialog mit meinem Gärtner 

 

In gemütlicher Atmosphäre, bei Salzstangen und Erfrischungen, ging es abends weiter. „Dialog mit meinem Gärtner“ hieß der Film von Jean Becker, der auf dem gleichnamigen Roman von Henri Cueco basiert. „Beeindruckend ist, dass der Film ganz ohne Actionszenen und Ballerei auskommt und dennoch tief ergreifend ist“, so einer der Zuschauer. Erzählt wird die Geschichte von zwei alten Schulkameraden, die sich seit Jahren wiedersehen. Der eine, ein erfolgreicher Maler, der in das Haus seiner Jugend zurückkehrt, befindet sich in einer Lebenskriese. Der andere, ehemaliger Eisenbahner und jetzt leidenschaftlicher Gärtner, hat sein geregeltes Leben immer im selben Dorf verbracht. In langen Gesprächen lernen die beiden sich gegenseitig kennen und werden Freunde. Oftmals komisch und amüsant ist der Film aber keine Komödie sonder zeigt auch die dramatischen Seiten des Lebens. Ein Film, der berührt und den zu sehen es sich lohnt. „Es wird sicher nicht der letze Filmeabend hier gewesen sein“, verspricht einer der Mitinitiatoren. Geplant seien weitere Filmabende.

 

 

 

 

 

 

 

 

Drucken E-Mail