5. Mettenhofer Literaturfrühling macht Lust auf 2017

5. Mettenhofer Literaturfrühling macht Lust auf 2017

 

„Der 5. Mettenhofer Literaturfrühling hat mit seinen Angeboten begeistert: abwechslungsreich, spannend und unterhaltsam. Ein Jubiläum, wie man es sich für Besucher und Mitwirkende nur wünschen kann“ lautet des Fazit von Cai-Uwe Lindner, Sprecher der Arbeitsgemeinschaft Mettenhofer Kulturtage. Die Arbeitsgemeinschaft hatte vom 07. bis 17. April 2016 mit 27 Veranstaltungen wieder ein vielseitiges Literaturprogramm in Mettenhof präsentiert und ein aufmerksames Publikum gefunden.

Der Mix für Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit Sagen, Fabeln, Märchen über Kriminalgeschichten bzw. Hörspiel, Schreibwerkstatt und Comic-Workshop bis hin zu aktuellen Lektüren von Mettenhofer Bürgern fand begeisterte Zuhörer. Eine Neuerung in diesem Jahr war die Stunde der Autoren, bei sich Anna Malou, Henning Schöttke und die Mitglieder der Kreativen Schreibwerkstatt des Nordbuch e.V. mit ihren jeweils aktuellen Werken präsentierten. Eine Neuerung, die für die Zukunft verstärkt werden und weiteren Autoren die Möglichkeit zur Vorstellung geben soll.

 

 

Eight Voices 1 

 

„Eight Voices“ auf Hof Akkerboom 

 

Die Angebote der Stadtteilbücherei und des Bollerwagen-Theaters fesselten vor allem die Kleinen mit unterhaltsamen Alltagsgeschichten. Ebenso wie Margarete Packbier und Heinz Pries, die erneut Geschichten in Kindertagesstätten vorlasen. Selbstgänger des Literaturfrühlings sind die Kriminalgeschichten im Polizeigebäude, die plattdüttsche Lesung von Hein Timm sowie der literarische Frühschoppen im AWO-Stadtteilcafé.

 Krimis Polizei 1

Kriminalgeschichten im Polizeigebäude (mit Willy Plön, Ulrike Lindner, Bruno Wunsch)

 

Ein besonderes Highlight war der Soloabend mit Elena Schmidt-Arras auf Hof Akkerboom, die mit selbst komponierten Liedern und musikalisch untermalten Texten von Rilke, Hebbel und Goethe eine spannende Atmosphäre erzeugte. Dass Literatur und Gedichte nicht immer vorgelesen werden müssen, bewies der Chor „Eight Voices“. Der Chor nahm die Besucher auf eine musikalische Weltreise mit und erklärte Louis Armstrongs „Wonderful World“.

 OBR liest 1

Der OBR Mettenhof liest auf Hof Akkerboom

 

Lindner resümiert: „Literatur in allen Facetten. Das Programm 2016 ist der Masterplan für künftige Literaturfrühlinge. Aber vielleicht man auch schon früher den einen oder die anderen Mitwirkenden bei den 10. Kulturtagen im Herbst wiedersehen. Die Vorbereitungen hierfür laufen und erste Anfragen sind schon da. Das Jahr bleibt spannend und kulturell vielseitig für Mettenhof.“

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Es geht weiter 2017 1 

Es geht weiter 2017 (Cai-Uwe Lindner mit dem Team vom literarischen Frühschoppen des AWO-Stadtteilcafés) 

 

 

 Schreibwerkstatt 2016 04 10 1 Cai Uwe Lindner

   Stunde der Autoren: Mitglieder der Kreative Schreibwerkstatt präsentierten aktuelle Texte

 

 

Drucken E-Mail