Abschluss "Mettenhofer Zukunftstheater"

Abschlussfest Projekt „Mettenhofer Zukunftstheater“

 

Am Donnerstag, den 16. Juli 2015 fiel für das Projekt „Mettenhofer Zukunftstheater“ der letzte Vorhang. Nach drei Jahren endet das vom Verein Migration e.V. entwickelte und begleitete Modellprojekt, das mit Mitteln des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und der Stadt Kiel gefördert wurde. In enger Zusammenarbeit mit dem Jugendbüro Mettenhof, der Thomas-Gemeinde und den Schulen im Stadtteil konnten interessierte Jugendliche sich in Einzelprojekten für Musik, Theater, Tanz, Bühnenbild, Maskenbild und Foto kreativ betätigen.

 

abschluss zukunftstheater 1

 

 


Der Einladung zum Abschlussfest im Birgitta-Thomas-Haus waren mehr Menschen gefolgt, als von den Organisatorinnen Ines Kosog und Dani Pendorf erwartet und eilig wurden noch Stühle organisiert, damit auch alle einen Sitzplatz fanden.

 

Was dann folgte war ein buntes Crossover aus drei Jahren Projektarbeit. Gezeigt wurden Filme (u.a. der Film „Mistake“), Fotoshows über das Projekt Maskenbildnerei oder über all die Feste und Veranstaltungen, an denen sich die Jugendlichen beteiligten, aber auch kleine Szenen der Jungen Akteure, die von lustig bis kritisch reichten.

 

Zum Abschluss begeisterten dann auch noch die Tänzer der Breakdance Gruppe „Fatality Crew“ nach einigen technischen Problemen das Publikum.

 

Auf Fotowänden hatten die Jugendlichen alle Projekte der letzten drei Jahre visuell dargestellt: Da gab es neben einer Maskenbild-Werkstatt, einen Fotoworkshop, Breakdance, Zirkus-Workshop, Bühnenbild-Werkstatt, Filmprojekte und vieles mehr.

 

Insgesamt gab es während der Projektzeit 7 Theatergruppen und 2 Zirkusgruppen, sowie diverse Workshops rund um das Thema Theater.

 

Text und Fotos: © Redaktion Mettenhof.de

 

 

abschluss zukunftstheater 2 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Drucken E-Mail