Nachrichten aus dem Jobcenter / September 2015

 
jobcenter_nachrichten_250px
 

Fit für das Arbeitsleben

 

Bessere Gesundheit bedeutet mehr Wohlbefinden, mehr Selbstbewusstsein und mehr Leistungsfähigkeit. Hier setzt das Kursangebot „Fit für das Arbeitsleben“ der Fortbildungsakademie der Wirtschaft an. Die Teilnehmenden erleben diese Veränderungen und gestalten sie aktiv mit, und sie werden mittel- bis langfristig an den Arbeitsmarkt herangeführt.

 

Rolf Heuer startete im Projekt „Fit für das Arbeitsleben – Gesundheitszentrum“, um etwas für seine Gesundheit zu tun, und damit die ersten Schritte in den beruflichen Wiedereinstieg zu gehen. Dort hat er Nordic Walking für sich entdeckt.

 

jc nachrichten 092015 

  

© Jobcenter Kiel

 

Nach 4 Monaten Kursteilnahme berichtet er stolz von seiner Ernährungsumstellung und der regelmäßigen Bewegung. „Oftmals sind vor einer Arbeitsaufnahme erst einmal andere Probleme zu lösen“, sagt Agnieszka Claußen, Fallmanagerin im Jobcenter Kiel. „Das können gesundheitliche Einschränkungen, Schulden- oder Suchtproblematiken, aber auch das Fehlen einer geregelten Tagesstruktur sein.“ Daher vereinbarte Agnieszka Claußen gemeinsam mit Rolf Heuer die Teilnahme bei „Fit fürs Leben“, damit seine körperliche Fitness verbessert wird.

 

Ein weiterer Teilnehmer hat durch die Unterstützung ebenfalls die ersten Schritte in Richtung beruflichem Wiedereinstieg getan. Nach einem schweren Verkehrsunfall hatte er eine Verletzung an der Wirbelsäule und leidet bis heute an Depressionen. Angewiesen auf starke Medikamente war der Jobverlust die Folge. Durch die Unterstützung ist er heute aktiver, ernährt sich gesünder und die Behandlung mit Medikamenten wurde teilweise eingestellt, sodass er ein Praktikum in einer Pflegeeinrichtung erfolgreich absolvieren konnte.

 

Viele Arbeitsplätze erfordern eine gewisse körperliche Fitness. Eine gute Gesundheit führt zu mehr Leistungsfähigkeit und zu mehr Selbstbewusstsein. Die Kursteilnehmenden fassen ihre Ergebnisse zum Thema „Gesundheit und Bewegung“ in einem Projektbuch zusammen und stellen die erfolgreichen Konzepte allen zur Verfügung, lassen sie an ihren Erfahrungen und Erfolgen teilhaben, um sie zu motivieren es ihnen gleich zu tun. Neben diesem Erfahrungsaustausch werden zudem kontinuierlich 14-tägige Coaching-Gespräche geführt. Dadurch ziehen alle Teilnehmenden den größtmöglichen Nutzen und den optimalen Erfolg aus dem Kurs.


Text und Foto: © Jobcenter Kiel

 

 

 

Das Projekt „Fit für den Arbeitsmarkt – Gesundheitszentrum“ startet wieder am 02.11.2015. Der Kurs findet in Teilzeit, täglich zwischen 9 und 13 Uhr, statt. Bei Fragen wenden Sie sich gerne an Ihre Integrationsfachkraft im Jobcenter Kiel.

 

Weitere Informationen erhalten Sie bei der Fortbildungsakademie der Wirtschaft gGmbH.

 

Ansprechpartnerinnen:

 

Marina Pejic (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!),

Antonia Goebel (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)
Einsteinstraße 1, 24118 Kiel
Telefon: 0431/8009640
www.faw-kiel.de

 

Die vollständigen Nachrichten aus dem Jobcenter finden Sie auf der Internetseite des Jobcenters Kiel (Hinweis: Link öffnet ein neues Fenster!).