mettenhof logo klein ws

Willkommen auf mettenhof.de - dem Internetauftritt für Mettenhof, dem grünen Kieler Stadtteil!

... das Portal mettenhof.de für den Stadtteil - erstellt von Mettenhofern für Mettenhof.


Auf einen Cafe nach Paris

Auf einen Café nach Paris

 

Elf Tage in der Stadt der Liebe

 

Unter diesem Titel hat Verena Lüthje ihr aktuelles Buch veröffentlicht.
Es handelt sich hier nicht um einen üblichen Reiseführer oder eine Reisebeschreibung, wie man es kennt, sondern V. Lüthje hat dieses Buch wie ein Tagebuch verfasst. Sie beschreibt jeden einzelnen Tag, den sie selbst in Paris erlebt hat. Das macht dieses Buch so interessant. So, wie sie ihre Empfindungen an den verschiedenen Orten zu Papier gebracht hat, kann der Leser sich sehr leicht hinein finden und die Orte plastisch vor sich sehen. Das ist ein kleines, aber feines und gelungenes Werk.

 

 

Auf einen Café nach Paris 

 

Auf einen Cafe nach Paris

 

Oft hörte man in letzter Zeit von Nichtmettenhofern die Frage, Mettenhof und Kultur, passt das überhaupt zusammen? Natürlich passt es zusammen, denn es gibt z.B. auch großen Zuspruch zu den Mettenhofer Kulturtagen.
Verena Lüthje ist Bürgerin Mettenhofs und Kultur durch und durch. Sie ist eine Literatin zu deren Repertoire Prosa, Lyrik, Essays und ein Drehbuch gehören.
In unserem Stadtteil ist sie verschiedenen Bürgern bekannt durch ihre Lesungen oder Gespräche über Lieblingsbücher. Ihre Gäste waren z. B. Ulf Kämpfer und Torsten Albig. In Schleswig-Holstein hat sie sich längst einen Namen gemacht.

 

Verena Lüthtje und OB Kämpfer Kiel1799135 296714443814032 1949107504 o 555x346

Verena Lüthje - Oberbürgermeister Ulf Kämpfer

 

Unter anderem war sie auch die Vorsitzende der Elisabeth von Ullmann- Gesellschaft, die es heute in der Form nicht mehr gibt. Aber es gibt den Freundeskreis, der sich immer noch um den Nachlass von Elisabeth von Ullmann kümmert und dem auch Verena Lüthje vorsitzt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bild lüthje Kunstmage 

 Verena Lüthje

 

 Doch damit nicht genug, sie ist auch Malerin. Gemeinsam mit einer Freundin malt sie Bilder, die sie zum Symbiotismus zählt. Der Begriff Symbiotismus ist eine eigene Wortschöpfung. Doch zu der Art ihrer Kunst passt sie haargenau, denn die beiden Freundinnen arbeiten beide an einem Bild, aber nicht zusammen. Die eine beginnt erst mal allein zu malen und die andere malt weiter. Heraus kommen wunderschöne Bilder, die den Betrachter sofort auch durch die Farben in ihren Bann ziehen.
Doch bei all ihren Talenten und musischen Begabungen ist V. Lüthje auf dem Boden geblieben. Sie ist eine von uns, die auch zu ihrem Stadtteil steht. Und wir können stolz sein, dass sie Mettenhoferin ist. Eine Powerfrau mit viel Herz, Mut, Fleiß und Charme.

Text: Heidi Venker Redaktion mettenhof.de
Fotos: V. Lüthje

 

Drucken E-Mail