mettenhof logo klein ws

Willkommen auf mettenhof.de - dem Internetauftritt für Mettenhof, dem grünen Kieler Stadtteil!

... das Portal mettenhof.de für den Stadtteil - erstellt von Mettenhofern für Mettenhof.


Seniorenpass 2017

Seniorenpass 2017 vergünstigt zahlreiche Aktiv-Angebote für ältere Kielerinnen und Kieler

 

 

Meldung vom 10. Januar 2017

Gerade für ältere Kielerinnen und Kieler gibt es zahlreiche Angebote, mit denen sie aktiv am gesellschaftlichen und kulturellen Leben in der Landeshauptstadt teilhaben können. Der neue Kieler Seniorenpass, den die städtische Leitstelle „Älter werden in Kiel“ herausgibt, eröffnet einen vergünstigten oder kostenlosen Zugang zu vielen dieser Aktivitäten. Der Seniorenpass 2017 ist von Montag, 16. Januar, an im Amt für Soziale Dienste, Stephan-Heinzel-Straße 2 (Wilhelmplatz), erhältlich. Er richtet sich an Kieler Seniorinnen und Senioren, die lediglich über ein geringes Einkommen verfügen.

Den Pass begleitend erscheint vierteljährlich ein Programmheft, das mit einem vielfältigen Freizeitprogramm zur Teilnahme an kulturellen und gesundheitsfördernden Aktivitäten einlädt. Es enthält außerdem spezielle Angebote für ältere Menschen, die eine Begleitung benötigen. Diese sind auch ohne Seniorenpass zugänglich. Die Palette reicht von Erlebnisfahrten, Besichtigungen, Theaterbesuchen, Informationsveranstaltungen und musikalischen Nachmittagen bis hin zu gesundheitsfördernden Aktivitäten wie Spaziergängen, Rollator-Tanz, Shiatsu und Qigong. Damit auch Kielerinnen und Kieler teilnehmen können, die in der Mobilität eingeschränkt sind, stehen ehrenamtliche Helferinnen und Helfer bei den Angeboten unterstützend zur Seite. Auf Wunsch werden die Teilnehmenden von zu Hause abgeholt und bis zur Rückkehr persönlich betreut. Darüber hinaus steht bei verschiedenen Aktivitäten ein Fahrdienst zur Verfügung.

Seniorenpassinhaberinnen und Seniorenpassinhaber müssen lediglich ihren Pass aus dem Vorjahr vorlegen, um einen neuen zu erhalten. Kielerinnen und Kieler ab 65 Jahre oder solche mit einer anerkannten Behinderung von 63 Jahre an bringen für einen ersten Pass einen Personalausweis und einen aktuellen Bewilligungsbescheid (zum Beispiel Grundsicherung) oder Nachweise über das gesamte Monatseinkommen und alle Ausgaben zur Antragsstellung mit. Die Leitstelle „Älter werden“ ist montags, dienstags, donnerstags und freitags von 8.30 bis 12.30 Uhr sowie donnerstags von 14 bis 17 Uhr geöffnet. Interessierte erhalten unter der Kieler Telefonnummer 901-3202 weitere Informationen.   Ausgabe in verschiedenen Stadtteilen

Der Seniorenpass 2017 wird zusätzlich zur Leitstelle „Älter werden“ auch in folgenden Stellen ausgegeben:

Dienstag, 17. Januar, 14 bis 17 Uhr: Jüdische Gemeinde Kiel und Region, Wikingerstraße 6

Mittwoch, 18. Januar, 14 bis 16 Uhr: Jüdische Gemeinde Kiel, Jahnstraße 3;

Donnerstag 19. Januar, 14 bis 16 Uhr: DRK-Begegnungsstätte, Langenfelde 123a;

Freitag, 20. Januar, 15 bis 16 Uhr: Generationen-Treff Holtenauer 360, Holtenauer Straße 360;

Montag, 23. Januar, 14 bis 16 Uhr: AWO-Bürgertreff Elmschenhagen, Bebelplatz 3;

Dienstag, 24. Januar, 15 bis 16 Uhr: Betreutes Wohnen, Diakonisches Werk Altholstein, Wahlestraße 26; 

                                                                                                                          Pressemeldung 020/10. Januar 2016/jkl

Drucken E-Mail