Willkommen auf mettenhof.de

metttenhof.de


Der Internetauftritt für Mettenhof, dem grünen Kieler Stadtteil!

Das Portal für den Stadtteil - erstellt von Mettenhofern für Mettenhof.
Schriftgröße: +

Acht „Kieler KlimaSchulen“ ausgezeichnet

kielsailingcity

Kiel will so schnell wie möglich klimaneutral werden. Wichtig ist dabei, dass auch Schüler*innen mitmachen. Engagement der Schulen in Sachen Klimaschutz honoriert die Stadt finanziell mit dem Prämienmodell „Kieler KlimaSchulen". Geförderte Schulen bekommen außerdem eine Urkunde.

Für das Prämienmodell stehen seit 2015 pro Jahr 22.000 Euro zur Verfügung. Prämiert werden Klimaschutzaktivitäten an Schulen, die CO2-Einsparpotentziale aufdecken und umsetzen. Bereiche sind zum Beispiel Gebäude-Energieverbrauch, Mobilität, Energieeinsparungen, regenerative Energien, Ernährung, Konsum, Abfallwirtschaft und Ressourcenschutz. Die Prämien werden anhand eines Schlüssels verteilt, der sich aus den erreichten Punkten und einem Schulfaktor (Anzahl der Schüler*innen geteilt durch 25) errechnet.

Acht Wettbewerbsbeiträge

In diesem Jahr haben sich die Fritz-Reuter-Schule, die Kieler Gelehrtenschule, das Thor-Heyerdahl-Gymnasium, die Ellerbeker Schule, die Grund- und Gemeinschaftsschule Wik, die Gemeinschaftsschule Hassee, die Gerhart-Hauptmann-Schule sowie die Schule am Heidenberger Teich beteiligt. Die Schüler*innen und Lehrer*innen beschäftigen sich unter anderem mit energiesparendem Verhalten in Klassenräumen, mit unterschiedlichen Up- und Recycling-Projekten, haben Mitschüler*innen zu Klimaheld*innen benannt, Schulgärten angelegt, Mini Photovoltaik-Anlagen gebaut und sammelten Müll in ihren Stadtteilen und am Coastal Cleanup Day.

Die Schulen erhalten nun anteilige Geldprämien im Gesamtwert von 7.000 Euro. Das soll weitere Schulen motivieren, sich im kommenden Jahr zu bewerben.

Wie geht es weiter?

Das Prämienmodell geht ab sofort in die nächste Runde. Einsendeschluss der Unterlagen zur Teilnahme 2023 ist der 31. Mai 2023. Weitere Informationen können bei Carina Kruse aus dem städtischen Umweltschutzamt per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!<mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!> oder telefonisch unter(0431) 901-3771 erfragt werden. Mehr Informationen zu Teilnahmebedingungen sind zudem online unterwww.kiel.de/klimaschule<http://www.kiel.de/klimaschule> zu finden.

Das Projekt „Kieler KlimaSchulen" ist ein Gemeinschaftsvorhaben des Amtes für Schulen, der Immobilienwirtschaft und des Umweltschutzamtes.

Verantwortlich für diesen Pressetext:

Landeshauptstadt Kiel, Pressereferat;

Pressesprecherin Kerstin Graupner
Redaktion dieser Meldung: Volker Dumann, Telefon (0431) 901-2510; E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!<mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!>
Pressemeldungen der Stadt stehen online unter www.kiel.de/presse<http://www.kiel.de/presse>
Die Landeshauptstadt Kiel bei Facebook<https://www.facebook.com/Kiel.Landeshauptstadt/> / Twitter<http://www.twitter.com/stadt_kiel> /
Instagram<
https://www.instagram.com/kiel.de/?hl=de

Stadtteilfest 2022
Tiny-Rathaus in Mettenhof

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://mettenhof.de/