Willkommen auf mettenhof.de

metttenhof.de


Der Internetauftritt für Mettenhof, dem grünen Kieler Stadtteil!

Das Portal für den Stadtteil - erstellt von Mettenhofern für Mettenhof.

Termine

Schriftgröße: +

Aktuelle Informationen zur Corona-Situation in Kiel - Stand: 15. Mai

kielsailingcity

Seit drei Tagen keine Neuerkrankung – weitere Lockerungen  

Dies ist vorerst die letzte tägliche Information, da die Stadt Kiel ab sofort nur noch wöchentliche Informationen herausgeben wird.

Vor gut neun Wochen, am späten Abend des 10. März 2020, wurden in der Landeshauptstadt Kiel die ersten drei Fälle einer COVID-19 Erkrankung nach Labortest bestätigt. Bei allen drei Personen handelte es sich um Reiserückkehrerinnen und Reiserückkehrer aus Österreich. Bis zum 11. Mai stieg die Zahl der Erkrankten auf insgesamt 278.

Seit drei Tagen in Folge gab es nun in Kiel keine Neuerkrankung mehr. Nur noch 25 Kielerinnen und Kieler sind aktuell erkrankt, alle anderen sind inzwischen wieder genesen. Nur noch fünf Patienten und Patientinnen müssen im Krankenhaus behandelt werden, es gab Tage, an denen mehr als 20 Kielerinnen und Kieler mit einer Corona-Erkrankung hospitalisiert waren. Neun Menschen sind verstorben, aber seit über zwei Wochen gab es keinen weiteren Todesfall.

„Gemeinsam ist es uns gelungen, den rapiden Anstieg der Infektionen in Kiel zu stoppen. In Windeseile mussten viele schwerwiegende Entscheidungen getroffen werden. Die Maßnahmen waren hammerhart. Aber wir haben die erste Welle gut abgefedert", sagt Oberbürgermeister Ulf Kämpfer. „Ganz besonders bedanken möchte ich mich an dieser Stelle bei unserem Gesundheitsamt, dem Städtischen Krankenhaus, dem UKSH und den Ärzten, Schwestern und Pflegern. Danke auch an alle Kielerinnen und Kieler. Es ist großartig, wie wir hier gemeinsam und solidarisch die Pandemie bisher in die Schranken gewiesen haben."

Die schlimmste Corona-Woche in Kiel war die letzte Märzwoche. 71 Neuerkrankungen wurden damals gemeldet. Künftig sollen ab 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner und Einwohnerinnen binnen sieben Tagen Eindämmungsmaßnahmen notwendig werden. Das wäre in Kiel bei 125 Neuerkrankungen innerhalb einer Woche. In der jetzt zu Ende gehenden Woche gab bisher es eine Neuerkrankung.

Erfreulich ist auch, dass die Rate unerkannter Erkrankungen wahrscheinlich nicht so hoch ist wie gelegentlich befürchtet. In Kiel wurden in den vergangenen Tagen vorsorglich rund 150 Menschen auf COVID-19 getestet. Kein Einziger war dabei positiv.

Eine große Freude bei den Lockerungen der Corona-bedingten Einschränkungen war für viele Kieler Familien die Öffnung der Spielplätze am vergangenen Montag. Jedoch: Die Hygiene- und Abstandregeln können unter Umständen dazu führen, dass die Spielplätze schnell voll sind und Eltern mit ihren Kindern ausweichen müssen. Für schnelle Hilfe sorgt dabei jetzt die Kieler Familien-App unter https://familienapp.kiel.de. Hier wurden kurzfristig Grün- und Erholungsflächen, die sich für einen Spielausflug mit Kindern anbieten, in die Kategorie Freizeit aufgenommen. Unter dem Stichwort Park oder über die Kartenfunktion in der App können Kieler Eltern jetzt schöne spiel- und familienfreundliche Parkflächen im Stadtgebiet entdecken.

Am kommenden Montag treten nun zahlreiche weitere Lockerungen in Kraft. Unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln öffnen Restaurants, kann Sport getrieben werden, können kleinere Veranstaltungen stattfinden und ist Tagestourismus erlaubt. Der Erlass des Landes wird dazu am Wochenende die Grundlage für eine Allgemeinverfügung der Landeshauptstadt Kiel sein. Darüber wird das städtische Pressereferat am Sonntag informieren.

Seit der ersten Corona-Erkrankung in Kiel gibt das Pressereferat täglich eine Pressemitteilung mit den tagesaktuellen Zahlen zu Neuerkrankungen raus. Künftig wird diese Pressemitteilung nur noch wöchentlich verschickt. Dabei wird das Pressereferat besonders die Neuinfektionen pro Woche im Blick behalten.

Informationen zum Thema Corona in Kiel veröffentlicht die Stadt auf www.kiel.de/coronavirus und auf ihren Social-Media-Kanälen.

Verantwortlich für diesen Pressetext:

Landeshauptstadt Kiel, Pressereferat;

Pressesprecherin Kerstin Graupner

Redaktion dieser Meldung: Kerstin Graupner,

Telefon (0431) 901-1007;
E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Pressemeldungen der Stadt stehen online unter www.kiel.de/presse
Die Landeshauptstadt Kiel bei Facebook / Twitter / Instagram 

Neue Lockerungen der Corona-Regelungen funktionier...
Ausfall des diesjährigen Mettenhofer Stadtteilfest...

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://mettenhof.de/