mettenhof header Akkerb links ohne Frühling1

Willkommen auf mettenhof.de

Der Internetauftritt für Mettenhof, dem grünen Kieler Stadtteil.

Schriftgröße: +

Jetzt noch Kühlgeräte-Förderung sichern

kiel-sailing-city-logo-30_20230305-112537_1

In vielen Haushalten verstecken sich echte Energiefresser – einer davon sind alte Kühlgeräte. Seit 2020 unterstützt die Landeshauptstadt Kiel mit dem Programm Förderprogramm „Kühlgerätetausch für Kieler Haushalte" den Austausch alter Kühlschränke und Tiefkühltruhen gegen energieeffiziente Neugeräte. Schon über 540 Förderbescheide wurden seit Beginn des Programms ausgestellt. Noch bis zum 30. Juni können Kieler*innen Anträge einreichen, mehr als acht Jahre alte Geräte austauschen und einen Zuschuss von bis zu 150 Euro pro Neugerät erhalten.

Die begleitende Messung der Verbrauchswerte zeigt, dass der Austausch von Kühlgeräten in den meisten Fällen eine äußerst effiziente und wirtschaftliche Energiesparmaßnahme ist – so spart ein Haushalt durchschnittlich etwa 220 Kilowattstunden Strom pro Jahr. Das entspricht ungefähr elf Prozent des jährlichen Verbrauchs eines durchschnittlichen Zweipersonenhaushalts in Kiel. Dies ist ein wichtiger Schritt in Richtung Klimaneutralität. Nutzer*innen berichten, dass die neuen Geräte nur etwa ein Drittel des Stroms verbrauchen, den die alten Geräte benötigten – so zahlt sich der Austausch schon nach wenigen Jahren durch die Einsparungen bei den Stromkosten aus.

Boris Schnürpel vom Klimaschutz-Team der Landeshauptstadt Kiel betont, dass der kontinuierliche Betrieb von Kühlgeräten den Unterschied im Energieverbrauch deutlich macht. Technologische Verbesserungen der letzten Jahre ermöglichen erhebliche Einsparungen. Das Förderprogramm hilft Kieler Haushalten dabei, diese einfache Energiesparmaßnahme umzusetzen und sensibilisiert für hohe Energieverbräuche im Haushalt. Die Finanzierung erfolgt über den Kieler Klimaschutzfonds. Anträge für das Förderprogramm können bis zum 30. Juni 2024 gestellt werden.

Weitere Informationen und Antragsmöglichkeiten sind online unter www.kiel.de/stromsparen zu finden.

Verantwortlich für diesen Pressetext:

Landeshauptstadt Kiel, Pressereferat;
Pressesprecherin Kerstin Graupner
Redaktion dieser Meldung: Nickels Erichsen,
Telefon (0431) 901-2445;
E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.
Pressemeldungen der Stadt stehen online unter www.kiel.de/presse
Die Landeshauptstadt Kiel bei Facebook / Twitter / Instagram 

Neues aus dem Ortsbeirat Mettenhof
Im Dialog mit meiner Kunst

Ähnliche Beiträge