Schriftgröße: +

Das Fußballturner des 4. Klassen am Stadtteilfest 2019

MAfK_neu

 Die Kinder hatten einen Riesen Spaß!

Fünf Jungenmannschaften, zwei von der Schule am Göteborgring, zwei von der Max-Tau-Schule und eine von der Schule am Heidenberger Teich,
sowie zwei Mädchenmannschaften, eine von der Schule am Heidenberger Teich und eine von der Max-Tau-Schule spielten um die Wanderpokale.

Es waren spannende Spiele, bei denen keine Mannschaft der gegnerischen den Sieg schenkte.

Sieger bei den Mädchen wurde der Titelverteidiger des Hein-Bruno Wunsch Wanderpokales, die Mannschat von der Schule am Heidenberger Teich!

Bei den Jungen wechselte der Pokal von der Schule am Heidenberger Teich zur Schule am Göteborgring!

Gewonnen haben aber alle!
Nach dem Moto "Sport gegen Gewalt und dabei sein ist alles"  freuten sich bei schönem Wetter nicht nur die Spieler. Viele Zuschauer waren gekommen, um die Spiele zu verfolgen. 

Ein besonderer Dank geht an den Unterstützer des Turnieres, den TuS H/M, Familie Brügmann, und der F-Jugendmannschaft des TuS H/M.
Ohne diese Unterstützungen sind solche Turniere nicht machbar!

Bei der Preisverleihung ehrte die Schirmherrin des MAfK MdL Özlem Ünsal die Sieger und übergab die Preise und Pokale. 

Die Schiedsrichter, alle samt vom TuS H/M Nachwuchs, wurden ebenfalls geehrt und erhielten Medaillen zum Andenken und ein kleines Dankeschön


Die weiteren Platzierungen:

Mädchengruppe:
                  1.  Schule am Heidenberger Teich,
                  2.  Max-Tau-Schule 

Jungengruppe:
                  1.  Schule am Göteborgring 1,
                  2.  Schule am Heidenberger Teich,
                  3.  Schule am Göteborgring 2,
                  4.  Max Tau Schule 2,
                  5.  Max Tau Schule 1 

Anmerkung: Fotos der Mannschaften und der Siegerehrung können leider aufgrund der datenschutzrechtlichen Vorschriften nicht veröffentlicht werden.
                    Die erforderlichen Einwilligungserklärungen der Erziehungsberechtigten lagen leider nicht vor, bzw, wurden verweigert.

Text und Fotos: Andreas Mertens

Das Stadtteilfest 2019 ist Geschichte
Es ist soweit – das Stadtteilfest kann laufen