Schriftgröße: +

Weltgebetstag 2019 in Mettenhof

Kirche_Mettenhof

 

Ökumenischer Weltgebetstag rund um die Welt und auch im Birgitta-Thomas-Haus Mettenhof „Kommt es ist alles bereit"

 An jedem 1. Freitag im Monat März wird auf der ganzen Erde der Weltgebetstag nicht nur für Frauen gefeiert. Und in jedem Jahr erhält ein Land dieser Erde den Auftrag, den Gottesdienst im Rahmen des Weltgebetstages für alle Länder verbindlich vorzubereiten. In diesem Jahr war Slowenien verantwortlich.

Es ist eine lang geübte Tradition im Ökumenischen Birgitta-Thomas-Zentrum den Weltgebetstag zu feiern. Die ökumenische Frauengruppe unter Leitung von Bärbel Sievers hatte sich lange und intensiv auf den Tag vorbereitet und die Mettenhoferinnen und Mettenhofer eingeladen, am 1. März in das „BTH" zu kommen. Viele Frauen und manche Männer folgten der Einladung.

Das Festmahl aus dem Lukasevangelium stand in diesem Jahr im Zentrum des Gottesdienstes. Die ökumenische Frauengruppe berichtete von Einzelschicksalen, die Familien in Slowenien während der jugoslawischen Zeit aber auch nach der Erlangung der Selbständigkeit erleiden mussten. Die Berichte zeugten von einer tiefen Gläubigkeit und einem ausgeprägten Gottvertrauen. Musikalisch wurde der Gottesdienst umrahmt vom Gesang der Gemeinde und der musikalischen Unterstützung der Ökumenischen Musikgruppe. 

Traditionell wurde der Gottesdienst mit einer Kollekte abgeschlossen, die die unterschiedliche Projekt-Arbeit des Komitees des Weltgebetstages unterstützt.

Nach dem sehr tiefgründigen Gottesdienst traf sich die Gemeinde im Großen Saal des BTH. Begrüßt wurde die Gemeinde von Aktivisten der JimsBar, die einen slowenischen Begrüßungscocktail überreichten. Anschließend stellte Frau Regine Zur-Ufert, in einem von großer Sachkunde geprägten Vortrag, die Geschichte und die heutige Lebenssituation in Slowenien vor.

 Die junge Daria schilderte den Lebenslauf der Künstlerin, die das diesjährige Weltgebetstagplakat gestaltet hat und wies daraufhin, dass diese Künstlerin nahezu erblindet sei und das Plakat aus der Erinnerung heraus gestaltete. Sodann ging sie auf das Plakat ein und wies auf die Bedeutung der einzelnen Motive hin, die die Lebensweise und das Schicksal der Slowenen sehr anschaulich darstellten.


Weltgebetstag der Frauen Deutschlands e.V.

„Kommt, alles ist bereit´" heißt es bei Lukas. So war es auch beim Weltgebetstag. Die ökumenische Frauengruppe hatte nach slowenischen Rezepten ein reichhaltiges Buffet vorbereitet. Die Gäste waren überrascht, wie wohlschmeckend doch die Speisen aus einen fernen Land sein können. Ein Lob an die Köchinnen, die es verstanden aus unbekannten Rezepturen solche Köstlichkeiten zuzubereiten.

Text und Bilder Heinz Pries 

Birgitta-Thomas-Haus
Egal was kommt , es wird gut – sowieso (Marc Forst...