Willkommen auf mettenhof.de

metttenhof.de


Der Internetauftritt für Mettenhof, dem grünen Kieler Stadtteil!

Das Portal für den Stadtteil - erstellt von Mettenhofern für Mettenhof.

Termine

Schriftgröße: +

Präsentation zum Jubiläum: Bilder leihen wie Bücher – 40 Jahre Stadtbilderei

kielsailingcity

Die Stadtbilderei in der Stadtgalerie Kiel ist die älteste und größte Artothek Schleswig-Holsteins. Kieler*innen können dort aus über 1.600 Bildern Originalkunstwerke für ihre privaten oder geschäftlichen Räume ausleihen. Ebenso wichtig wie die Kunstvermittlung ist der Gedanke der Künstler*innenförderung. Der Bestand der Stadtbilderei umfasst Werke von über 300 Künstler*innen, von denen der Großteil aus Kiel kommt. Seit ihrer Gründung erweitert die Stadtbilderei ihren Bestand kontinuierlich um Arbeiten vornehmlich junger lokaler und regionaler Künstler*innen.

1980 hat die Stadtbilderei ihren Leihverkehr aufgenommen. Zum Anlass des 40-jährigen Bestehens schenkt der Förderverein der Stadtgalerie Kiel e.V. der Stadtbilderei 24 aktuelle Werke von Kieler Künstler*innen. Die Arbeiten wurden von künstler*innengeführten Galerien und Kunsträumen in Kiel auf Anfrage vorgeschlagen und durch den Förderverein angekauft. Diese Bilder sowie über 100 weitere Originalkunstwerke aus dem Bestand der Stadtbilderei werden unter dem Titel „Bilder leihen wie Bücher – 40 Jahre Stadtbilderei" vom 6. bis zum 19. September im Foyer der Stadtgalerie Kiel, Andreas-Gayk-Straße 31, präsentiert.

Kiels Bürgermeisterin und Kulturdezernentin Renate Treutel ist vom Konzept der Stadtbilderei überzeugt: „Vor 40 Jahren die Kieler Stadtbilderei zu gründen war eine geniale Idee, die bis heute richtig gut ankommt. Es ist in Kiel keine Frage des Geldbeutels, sich hochwertige Kunst in die eigenen vier Wände zu holen. Zugleich wird die Kunstszene durch den Ankauf der Leihgaben nachhaltig gefördert. Über das Geburtstagsgeschenk des Fördervereins freue ich mich sehr. So bleibt die Stadtbilderei attraktiv und hat für jeden Geschmack etwas zu bieten."

Bereits 1979 wurde die Stadtbilderei gegründet und bezog Räume im Gebäude der Kieler Spar- und Leihkasse, dann in der Waisenhofstraße, bevor sie ihren Standort 1989 im neugegründeten Kulturviertel im Sophienhof fand. 2000 erfolgte gemeinsam mit der Stadtgalerie Kiel der Umzug an die heutige Adresse in der Andreas-Gayk-Straße. Der Leihbetrieb startete 1980 mit genau 373 Kunstwerken. Im Bestand befinden sich größtenteils gestiftete oder als Leihgaben zur Verfügung gestellte Bilder von Künstler*innen aus Kiel und ganz Schleswig-Holstein, aber auch überregionale Werke, unter anderem aus der Sammlung der Stadtgalerie Kiel. Sie können dienstags, mittwochs und freitags von 10 bis 17 Uhr und donnerstags von 10 bis 19 Uhr entliehen werden. Es sind viele Stilrichtungen und Techniken vertreten – Landschaften, Stillleben oder Portraits ebenso wie abstrakte Bilder, Lithografien, Siebdrucke, Radierungen, Pastellzeichnungen, Aquarelle, Collagen und Fotografien. Allesamt gerahmt und in einer Vielfalt von Formaten.

Der Gründungsgedanke aller Artotheken, allen Menschen den Zugang zu Originalen zu ermöglichen, stammt aus dem 19. Jahrhundert und spielt auch heute noch eine wichtige Rolle. Die Stadtbilderei in der Stadtgalerie Kiel ermöglicht es den Kieler*innen, die Auseinandersetzung mit Kunst unmittelbar in den Alltag zu integrieren. Diese Art von Kunstvermittlung ist oft persönlicher und intensiver als in einem Museum und erreicht nicht nur Entleiher*innen, sondern zusätzlich die Familie, Freund*innen oder Besucher*innen. Entleiher*innen haben die Möglichkeit, aus der Vielfalt an Bildern ihre Favoriten auszusuchen, diese mit nach Hause zu nehmen und in vertrauter Umgebung und in unterschiedlichen Kontexten auf sich wirken zu lassen. Das Angebot umfasst unter anderem Werke von Künstler*innen wie Ulrich Behl, Gottfried Brockmann, Harald Duwe, Anja Klafki, Barbara Kirsch, Katharina Kierzek, Benjamin Mastaglio, Peter Nagel, Hanne Nagel-Axelsen, Eberhard Oertel, Arne Rautenberg, Ekkehard Thieme und Joachim Thode ebenso wie vereinzelte Bilder von Tony Cragg, Sigmar Polke, Dieter Roth oder Günther Uecker.

Die Entleihung in einer Artothek ist so einfach wie in einer Bücherei – der Erwerb eines Leihausweises kostet 25 Euro im Jahr, ermöglicht immer wieder neue Bilder auszuleihen und so individuelle Wechselausstellungen für die eigenen vier Wände zu schaffen. Für den Fall, dass Entleiher*innen ein bestimmtes Bild ins Herz schließen, besteht bei vielen Exponaten die Möglichkeit zum käuflichen Erwerb. Zusätzlich zur privaten Ausleihe bietet die Stadtbilderei den sogenannten Bilderringtausch an. Gewerbliche Kund*innen haben die Möglichkeit, ihre Räumlichkeiten im regelmäßigen Wechsel mit Bildern ausstatten zu lassen. Für die Hängungen in Praxen, Kanzleien, Büroräumen und Wartefluren stehen extra zusammengestellte Bilderserien zur Verfügung. Die Lieferung, Hängung und der rhythmische Tausch sind Service der Stadtbilderei.

Stadtgalerie Kiel

Andreas-Gayk-Straße 31

D – 24103 Kiel

+49 (0) 431 901 3400

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

www.stadtgalerie-kiel.de

Öffnungszeiten

Dienstag, Mittwoch, Freitag 10–17 Uhr

Donnerstag 10–19 Uhr

Sonnabend, Sonntag 11–17 Uhr

Eintritt frei

Stadtbilderei

in der Stadtgalerie Kiel

Andreas-Gayk-Straße 31

D – 24103 Kiel

+49 (0) 431 901 3412

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

www.kiel.de/stadtbilderei

Öffnungszeiten

Dienstag, Mittwoch, Freitag 10–17 Uhr

Donnerstag 10–19 Uhr

Förderverein der Stadtgalerie Kiel e.V.

www.foerderverein-stadtgalerie-kiel.de

Verantwortlich für diesen Pressetext:

Landeshauptstadt Kiel, Pressereferat;

Pressesprecherin Kerstin Graupner

Redaktion dieser Meldung: Petra Kampmann,

Telefon (0431) 901-2586;
E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Pressemeldungen der Stadt stehen online unter www.kiel.de/presse
Die Landeshauptstadt Kiel bei Facebook / Twitter / Instagram 

Aktuelle Informationen zur Corona-Situation - Stan...
Typisches Mettenhof

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://mettenhof.de/