Willkommen auf mettenhof.de

metttenhof.de


Der Internetauftritt für Mettenhof, dem grünen Kieler Stadtteil!

Das Portal für den Stadtteil - erstellt von Mettenhofern für Mettenhof.
Schriftgröße: +

Stadtmuseum Warleberger Hof, Stadtgalerie Kiel und Howaldtsche Metallgießerei öffnen wieder

kielsailingcity

Kiels Kulturlandschaft blüht wieder auf. Wegen der Corona-Pandemie mussten auch die städtischen Museen für fast zwei Monate schließen. Nun öffnen das Stadtmuseum Warleberger Hof, die Stadtgalerie Kiel und die Howaldtsche Metallgießerei wieder schrittweise für Besucherinnen und Besucher ihre Türen. Um Besuchende und Beschäftigte zu schützen, gelten strenge Abstands- und Hygienevorschriften.

Die Museen haben eingeschränkte Öffnungszeiten. Das Stadtmuseum Warleberger Hof, Dänische Straße 19, öffnet ab Dienstag, 12. Mai, jeweils dienstags bis sonntags von 10 bis 18 Uhr. Die Stadtgalerie Kiel, Andreas-Gayk-Straße 31, öffnet ab Mittwoch, 13. Mai, jeweils mittwochs bis sonnabends von 12 bis 17 Uhr. Die seit diesem Jahr zu den städtischen Museen zählende Metallgießerei, Grenzstraße 1, geht am Sonnabend, 16. Mai, von 14 bis 18 Uhr an den Start. Besucherinnen und Besucher müssen in allen Häusern Sicherheitsabstände von 1,50 Metern wahren und Alltagsmasken tragen. Der Zugang ist beschränkt.

Bürgermeisterin und Kulturdezernentin Renate Treutel: „Das Stadtmuseum Warleberger Hof und die Stadtgalerie gehören zu den beliebten Ankerpunkten der Kieler Kulturlandschaft. Daher freue ich mich darüber, dass beide ihre Türen in der kommenden Woche wieder öffnen können. Auch die Howaldtsche Metallgießerei in Dietrichsdorf wird zugänglich sein. Einige Einschränkungen müssen unsere Besucherinnen und Besucher leider noch in Kauf nehmen, damit alle gesund bleiben. Aber der Anfang ist gemacht. Ich hoffe, dass wir in diese Richtung weitergehen und auch das Schifffahrtsmuseum bald wieder öffnen können, damit alle die neue Ausstellung genießen können."

„Endlich geht es wieder los", sagt Dr. Doris Tillmann, Direktorin des Stadtmuseums: „Wir freuen uns sehr, dass wir nach der langen kulturellen Museumspause das Stadtmuseum Warleberger Hof und die Howaldtsche Metallgießerei auf dem Ostufer öffnen können. Damit sind zumindest zwei unserer Häuser für Besucherinnen und Besucher wieder begehbar. Ich bedauere sehr, dass wir nicht alle Häuser zeitgleich aufmachen können. Dies ist aus personellen, wirtschaftlichen und organisatorischen Gründen leider nicht möglich. Und so wird das Schifffahrtsmuseum Fischhalle mit seiner neuen Dauerausstellung zunächst geschlossen bleiben."

Stadtmuseum Warleberger Hof präsentiert drei Ausstellungen

Im Stadtmuseum Warleberger Hof laufen derzeit drei Ausstellungen. Gezeigt wird im Gewölbekeller eine kleine stadtgeschichtliche Ausstellung. Die große Sonderausstellung thematisiert „Luftkrieg und Heimatfront". Da die Ausstellung aufgrund des Lockdowns bisher nur drei Wochen lang zu sehen war, wird sie bis zum 11. Oktober verlängert. Die Ausstellung ist wegen des 75. Jahrestages des Kriegsendes (8. Mai 1945) hochaktuell. Sie zeigt, wie die Menschen den Krieg in der NS-Gesellschaft in Kiel zwischen 1939 und 1945 erlebten und wie die Bombardements und zunehmende Vernichtung von Wohnraum, Infrastruktur, Kulturgut und Wirtschaftsbetrieben den Alltag der Menschen und das städtische Gemeinwesen veränderten. Die Ausstellung präsentiert zahlreiche historische Fotos, Dokumente, Plakate, Gemälde und Alltagsgegenstände.

Außerdem läuft noch bis zum 13. September im Erdgeschoss die Ausstellung „Die Kieler Holstenbrücke". Diese zeigt die historische Entwicklung der Kieler Holstenbrücke vom Mittelalter bis in die Gegenwart und geht unter anderem der Frage nach, welche Ziele die Stadtgestaltung im jeweiligen Kontext verfolgte und beschreibt die Veränderungen des Straßenzugs bis heute.

Die Howaldtsche Metallgießerei

Seit diesem Jahr gehört die Howaldtsche Metallgießerei am Ostuferhafen zu den städtischen Museen. An jedem Sonnabend von 14 bis 18 Uhr können die historischen Arbeitsräume mit der Originalausstattung des ältesten Kieler Industriebetriebes besichtigt werden. Hier wird in einer Ausstellung die Technik des Gießvorgangs erläutert und Einblick in das Arbeitsleben gegeben.

Schifffahrtsmuseum und Museumsbrücke

Aufgrund der strengen Regelungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie und dadurch bedingtem vermehrten Personaleinsatz bleiben das Schifffahrtsmuseum Fischhalle und die Museumsbrücke am Seegarten vorerst geschlossen.

Hygieneregeln im Stadtmuseum Warleberger Hof

Im Museum gibt es Hygieneregeln, die von den Besucherinnen und Besuchern unbedingt eingehalten werden müssen. So müssen diese in den Ausstellungsräumen eine Alltagsmaske tragen und die Abstandsregeln von 1,50 Metern einhalten. Maximal 20 Besucherinnen und Besucher dürfen zeitgleich im Museum sein, so dass es unter Umständen zu Wartezeiten vor dem Museum kommen kann. Auf Führungen, Veranstaltungen und jegliche musealen Mitmachaktionen müssen Besucherinnen und Besucher aufgrund der Corona-Beschränkungen bis auf Weiteres verzichten. Der lange Donnerstag, an dem das Haus ursprünglich bis 20 Uhr geöffnet war, entfällt.

Stadtgalerie Kiel zeigt Ausstellung „Public Relations"

Auch die Ausstellung „Public Relations" der Stadtgalerie Kiel ist wieder für den Publikumsverkehr geöffnet. Stadtgalerie-Direktor Dr. Peter Kruska: „Ich freue mich sehr, dass wir mit der Wiederöffnung unserer Ausstellungsräume dazu beitragen können, Kultur wieder leibhaftig und jenseits der privaten Bildschirme erleben zu können. Ich denke, dass unsere Besucherinnen und Besucher gerade vor dem Hintergrund ihrer jeweiligen persönlichen Erlebnisse in den vergangenen Wochen einen genaueren Blick auf unsere aktuelle Ausstellung ,Public Relations. Poetik öffentlicher Kommunikation im Spiegel aktueller Kunst' werfen werden."

Eine Woche nach ihrer Eröffnung am 6. März musste die Stadtgalerie Kiel wie alle Museen in Deutschland, ihre aktuelle Ausstellung für den Publikumsverkehr schließen. Nun ist ihre Laufzeit bis zum 6. September verlängert worden.

Die Ausstellung „Public Relations. Poetik öffentlicher Kommunikation im Spiegel aktuelle Kunst" zeigt Arbeiten von 13 Künstlerinnen und Künstlern, die sich in unterschiedlichen Medien mit Formen der öffentlichen Kommunikation auseinandersetzen. Präsentiert werden Werke aus den Bereichen Film, Video, Skulptur, Fotografie, Druckgrafik, Installation, Videoinstallation sowie kinetische Objekte, Wand- und Bodenobjekte. Der Begriff Public Relations benennt zum einen professionelle Öffentlichkeitsarbeit, zum anderen ein weites Feld wechselseitiger Beziehungen zwischen Öffentlichkeit und Individuum.

Aufgrund der Maßnahmen gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 in Deutschland und den USA musste die Stadtgalerie Kiel die Ausstellung „Jim Marshall's 1967. Rock, Revolution and the Summer of Love in San Francisco" verschieben. Die Fotoausstellung war für den Zeitraum vom 13. Juni bis 6. September geplant.

Hygieneregeln in der Stadtgalerie Kiel

In der Stadtgalerie Kiel gibt es Hygieneregeln, die von den Besucherinnen und Besucher unbedingt eingehalten werden müssen. So müssen diese in den Ausstellungsräumen eine Alltagsmaske tragen und die Abstandsregeln von 1,50 Meter einhalten. Maximal 40 Besucherinnen und Besucher dürfen sich zeitgleich innerhalb der Stadtgalerie Kiel aufhalten, so dass es unter Umständen zu Wartezeiten kommen kann. Zur Einhaltung der Abstandsregelung erfolgt der Eingang zu den Ausstellungsräumen vorerst nur über den Innenhof. Dieser ist über die Kaistraße zu erreichen. Als Ausgang wird der Notausgang gegenüber dem Eingangstresen der Ausstellungsräume genutzt. Führungen, museumspädagogische Angebote und andere Veranstaltungen finden vorerst nicht statt. Die Präsenzbibliothek „bei Ehmsen" ist geschlossen. Sitzmöglichkeiten im Foyer- und Ausstellungsbereich mussten entfernt werden.

KulturForum und Stadtbilderei

Während der Öffnungszeiten der Stadtgalerie ist eine Kartenrückgabe für Veranstaltungen des KulturForums in der Stadtgalerie Kiel möglich, die seit dem 13. März ausgefallen sind. Auch die Nutzerinnen und Nutzer der Stadtbilderei können sich zu den Öffnungszeiten neue Kunstwerke für ihr Zuhause aussuchen.

Verantwortlich für diesen Pressetext:

Landeshauptstadt Kiel, Pressereferat;

Pressesprecherin Kerstin Graupner

Redaktion dieser Meldung: Catharina Fehrendt-Lorenzen,

Telefon (0431) 901-2579;
E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Pressemeldungen der Stadt stehen online unter www.kiel.de/presse
Die Landeshauptstadt Kiel bei Facebook / Twitter / Instagram 

Hilfe zur Pflege –
Neue Corona-Regelungen in Kiel ab 4. Mai

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://mettenhof.de/