Schriftgröße: +

Literaturfrühling 2018 - Bericht einer Lesung in der Frauenberatungsstelle

„Es hätte auch alles ganz anders kommen können…“ mit Elvira Berndtelvira

 

17. April 2018 – 19:00 Uhr in der Frauenberatungsstelle / Eß-o-Eß in Mettenhof

Geschichten in Geschichten, ein Bund geflochtenes Leben enthüllte sich im Laufe des Abends dem Publikum. Die Autorin, Elvira Berndt, lud die Zuhörerinnen ein, die Aufmerksamkeit auf die kleinen wichtigen Augenblicke im Leben zu lenken, auf die Momente, die entscheidend sind für die Wendungen im Lebensverlauf.

„Es hätte auch alles anders kommen können…“, wenn Frau sich zu einem bestimmten Zeitpunkt -im Nachhinein betrachtet- anders entschieden hätte. Es zählt, sich selbst die Offenheit zu schenken, sich auf Wagnisse einzulassen und in den Fluss des eigenen Lebens zu springen.

 

Lernen SICH-SELBST-BEWUSST-ZU-SEIN.

Die Gedichte, Episoden und Kurzgeschichten, die Elvira Berndt aus ihrer Autobiographie vorgetragen hat, waren sinnlich, besinnlich, traurig, bittersüß, verzagt, zweifelnd, witzig und aus dem Alltag gegriffen. Die Welt ist ein Dorf und eine Frau wird zu der Frau, die sie ist, im Einklang mit sich selbst. Ein rundes Leben mit Ecken und Kanten. Ein gelungener Leseabend, der bei den Zuhörerinnen die Schwingen der Phantasie und Neugierde auf die Wendungen im eigenen Leben angestoßen hat.

Wer mehr wissen möchte, kann eine Kurzfassung der Autobiographie unter www.dreierlei.de nachschlagen.

buch    Elvira Berndt Ayshe Fehimli

Text und Bilder: Suzanne Vogel-Vitzthum

Literaturfrühling 2018 - Bürgercafe
Literaturfrühling 2018 - GEGENWORT