Schriftgröße: +

Bericht zur 542. Ortsbeiratssitzung Mettenhof

Ortsbeiraete_Plakat_A1_web

Der Ortsbeirat Mettenhof hat sich am 14. November zu seiner 542. Sitzung getroffen 

Bedingt durch die Herbstferien war die Oktobersitzung ausgefallen, entsprechend lang war die Tagesordnung der November – Sitzung.

Zügig wurden die notwendigen Formalien abgearbeitet und dann stellten sich unter TOP 6 die Bewerber*innen für das Schiedsamt im Bezirk Mettenhof/ Hasseldieksdamm vor. Die Sitzung wurde danach kurzzeitig unterbrochen und der OBR zog sich zur nicht öffentlichen Beratung zurück.
Eine Entscheidung konnte das Gremium aber nicht verkünden, da erst der OBR Hasseldieksdamm noch zu der gleichen Thematik tagen und entscheiden muss.
Interessant war zu diesem Thema der Besuch eines Bezirksmitglieds der Bundesvertretung der Schiedsstellen, Herr Dieter Hess, der Informationen zu Sinn und Zweck einer Schiedsstelle gab.

Zu TOP 7 und 8 begrüßte der Vorsitzende Herrn Aden vom Tiefbauamt der Stadt Kiel, Abteilung Verkehr, der über die in allen Stadtteilen geplanten Mobilitätsstationen informierte. Hier sollen verschließbare Fahrradgaragen entstehen, verbunden mit E–Ladestationen, sowie einem Car–Sharing–Punkt. Wichtig ist das Vorhandensein städtischer Flächen, einer Buslinie und im besten Fall ein Taxi–Stand, so dass eine Anbindung an den Nahverkehr erreicht wird. Herr Aden berichtet von der genossenschaftlichen Firma Statt–Auto, die das Car-Sharing betreibt. Inzwischen gibt es im Stadtgebiet 80 Kfz, die man als Mitglied dieser Genossenschaft nutzen kann.
Um all diese Neuigkeiten einem breiten Publikum vorzustellen, gibt es seit einigen Jahren ein „Mobilitätsfest", das in 2019 in Mettenhof stattfinden soll. Hier werden Elektroroller, Pedelecs, Lastenräder etc. zum Ausprobieren bereitgestellt. Zur Terminierung des Festes wird man mit dem Stadtteilbüro sprechen. 

TOP 9 der heutigen Sitzung (Howe–Fiedler–Stiftung) wird auf das Frühjahr verschoben. 

Zu TOP 10 – Sitzbänke im Stadtteil – hat Frau Packbier vom Seniorenbeirat Anregungen von Mitbürger*innen gesammelt und trägt diese vor.

Zu TOP 11 beschließt der OBR einen Antrag an den Oberbürgermeister. Dieser wird gebeten, seinen Einfluss auf die Deutsche Postbank dahin gehend geltend zu machen, dass eine umfassende Versorgung der Bürger*innen Mettenhofs mit allen Leistungen der Deutschen Post, sowie der Postbank in Zukunft gewährleistet bleibt. 

Bei TOP 12 geht es um den Radverkehr in Kiel 2018 ff., für Mettenhof steht hier kein Projekt an, somit gibt es auch nichts zu beschließen. 

TOP 13 – Vielfalt stärken, KiTa Plätze erhöhen – wird einstimmig zurück gestellt.

Unter TOP 14/15/16/17 wird festgehalten, dass Frau Oppermann und Herr Klettner als Mitglieder des Kuratoriums für den Kinder- und Jugendbauernhof zur Verfügung stehen.
Als neues Kuratoriumsmitglied der Kiste wird Frau Möhring benannt,
für den Mettenhof – Fonds geht frau Muszynski ins Kuratorium und frau Lindner in das Kuratorium Bürgerhaus.
Alle Genannten werden einstimmig gewählt.

Die Mittel zur Öffentlichkeitsarbeit des OBR (TOP 18) werden z.T. in die Gestaltung des Lebendigen Adventskalenders fließen, der OBR ist am 12.12. von 18 – 19 Uhr Gastgeber im Bürgerhaus. 

Unter TOP 19 gibt der Vorsitzende zur Kenntnis, dass eine 2te Druckrohrleitung vom Heidelberger Teich bis zum Olof – Palme –Damm geplant ist, die Arbeiten sollen von März 19 bis November 19 dauern. Eine Kanalsanierung in Mettenhof und Hassee soll ohne Baugruben vorgenommen werden, in Teilabschnitten wird es zu Sperrungen kommen.
Der Jugendkriminalitätsbericht 2017 ist online einsehbar: https://www.kiel.de/de/politik_verwaltung/meldung.php?id=82031

Unter TOP 20 kommt erneut die Parksituation in der Helsinkistraße zur Sprache. Aufgrund der 2 fehlenden Parkhäuser wird falsch geparkt, die Feuerwehr hätte im Brandfalle keine Chance, dort durch zu kommen.
Der OBR Vorsitzende appelliert eindringlich an die Betroffenen, nicht falsch zu parken.
Er wird den kommunalen Ordnungsdienst bitten, dort verstärkt den Parkraum zu kontrollieren.
Bei der nächsten Sitzung am 12.12. wird jemand vom Bauträger zu Gast sein.

Frau Begenat vom Stadtteilbüro stellt die neuen Image – Karten vor.

Unter TOP 21 wird noch mitgeteilt, dass das Janusz–Korczak Haus um Spenden bittet. 

Thomas Lück stellt sich dem Gremium als neuer Leiter des Sozialzentrums vor.

Der OBR wird am Gedenken zum Volkstrauertag am 18.11. wie immer teilnehmen 

Herr Klettner die Sitzung schließt die Sitzung um 21.30 Uhr.

Bärbel Lorenz - Dubiela

Ortsbeirat Mettenhof