Willkommen auf mettenhof.de

metttenhof.de


Der Internetauftritt für Mettenhof, dem grünen Kieler Stadtteil!

Das Portal für den Stadtteil - erstellt von Mettenhofern für Mettenhof.

Wir sind Mettenhof - 10 Fragen an Bürgerinnen und Bürger Mettenhofs - Horst Reyer

Horst ReyerHorst Reyer - für Mettenhof im Beirat für Seniorinnen und Senioren der Landeshauptstadt Kiel

1. Wie lange leben Sie in Mettenhof?

Seit September 1966, also praktisch vom ersten Tag des neuen Stadtteils.
Dabei habe ich an verschiedenen Stellen gewohnt:
Zuerst kam eine Wohnung im 9.Stockwerk in einem der 4 Punkt-Häuser in der Odensestraße, dann eine Zwei-Zwei-Halbe-Zimmer-Wohnung im 2. Stock in der Randersstraße, ein Bungalow im Turkuring, eine Wohnung im 5. Stock eines 10-stöckigen Hauses in der Vaasastraße und jetzt eine Wohnung im 4. Stock eines 8-stöckigen Hauses in der Stockholmstraße.

2. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrem Stadtteil?

Weiterlesen
Markiert in:

Kirchengemeinderatswahl in der Thomas-Gemeinde

Wahlrecht ist WahlpflichtKirchengemeinderatswahl in der Thomas-Gemeinde Vor einiger Zeit bekamen die evangelischen Christinnen und Christen der Nordkirche, so auch die Mitglieder der evangelisch-lutherischen Thomas-Gemeinde die Unterlagen für di...
Weiterlesen
Markiert in:

Partnerschaftsjubiläum Thomaskirche - Jurbarkas/Litauen

Vor zehn Jahren fing alles an 

 

Partnerschaftsjubiläum der Thomaskirchengemeinde Mettenhof mit der Kirchengemeinde Jurbarkas / Litauen

 


Wie die Zeit vergeht? Es ist nun schon zehn Jahre her, als einige Mitglieder unserer Thomasgemeinde Verbindungen nach Jurbarkas in Litauen knüpften. Daraus wurde eine Partnerschaft zur dortigen evangelischen Kirchengemeinde. Die Partnerschaft entwickelte sich erfreulich und es besteht zwischen den Gemeinden ein reger Kontakt. Mitglieder der Thomasgemeinde fahren immer wieder nach Jurbarkas und die Jurbarker kommen immer wieder zu uns nach Mettenhof.
Mit einem anspruchsvollen Jubiläumsprogramm soll nun Rückschau gehalten und nach vorne geblickt werden. Unter Leitung von Pfarrer Mindaugas Kairys weilt der Chor der litauischen Gemeinde vom 13. Juli 2016 bis 19. Juli 2016 in Schleswig-Holstein und wird sein Können in Lübeck, Plön und Mettenhof unter Beweis stellen.

 

 

 

 

 

Zwei Mal werden wir den litauischen Chor zusammen mit unserer Kantorei erleben.
Am Donnerstag, dem 14. Juli 2016 geben die ökumenische Birgitta-Thomas-Kantorei unter Leitung von Reinfried Barnett und der Chor Cantare unter Leitung von Laura Kairiene ab 19:00 Uhr ein Konzert im ökumenischen Zentrum Birgitta-Thomas-Haus ein Konzert. Werke von Haydn, Bach, Mozart und litauische Kompositionen stehen auf dem Programm. Der Eintritt ist frei.
Am Sonntag, dem 17. Juli 2016 hält die Thomasgemeinde ab 17:00 Uhr ein Festgottesdienst aus Anlass der 10jährigen Partnerschaft in der Birgitta-Thomas-Kirche. Während des Festgottesdienstes singen beide Chöre gemeinsam „Missa brevis Sancti Johannis de Deo“ von Joseph Haydn..
Sie sind herzlich eingeladen an dem Konzert und an dem Festgottesdienst teilzunehmen. Über Ihr zahlreiches Erscheinen freuen sich die Veranstalter und beide Chöre.
Verantwortlich: Heinz Pries 

Weiterlesen
Markiert in:

Wir sind Mettenhof - Ahlam Medhat

Medhat10 Fragen an Ahlam Medhat

Wieder hat die Redaktion mettenhof.de jemanden gefunden, den sie zu Mettenhof befragen konnte. Heute hat Ahlam Medhat unsere Fragen beantwortet. A. Medhat stammt aus dem Irak, ist 50 Jahre alt und war in ihrer Heimat Lehrerin. Gelebt hat sie im Nordirak, ist aber keine Kurdin, wie man glauben könnte. Sie gehört zu der Volksgruppe der Turkmenen. Die Turkmenen sind eine Minderheit im Irak. Es leben heute ca. 2,5 Millionen Turkmenen im Irak und in Syrien. Ihre Sprache besteht aus südaserbaidschanischen Dialekten. Das Türkische ist ihre Schriftsprache. A. Medhat spricht aber auch Kurdisch und Arabisch. Nun möchten wir wissen, wie sie zu ihrer jetzigen Heimat Mettenhof steht.

Wie lange leben Sie in Mettenhof?

Ahlam M.: Seit ca. 10 Jahren

Was gefällt Ihnen besonders in Ihrem Stadtteil?

Weiterlesen
Markiert in:

11. Mettenhofer Hochhauslauf

SDC15256 11. Mettenhofer Hochhauslauf

 

Am Samstag den 11. Juni ging es im Bergenring wieder hoch hinauf. Der Hochhauslauf der Vonovia (vormals KWG) ist seit Jahren sehr beliebt bei den Teilnehmern. Außerdem gehört er inzwischen als feste Instanz zum Bergenring und somit zu Mettenhof. Er ist auch bereits über Mettenhofs Grenzen hinaus bekannt geworden. So wurde er z. B. auf dem Unigelände Kiel durchgeführt.
In diesem Jahr waren zwar nicht ganz so viele Teilnehmer am Start, doch die da waren, waren hoch motiviert. Natürlich gab es auch wieder ein Rahmenprogramm. So konnten die Kinder sich auf einer Hüpfburg austoben, am Glücksrad drehen oder sich schminken lassen. Für das leibliche Wohl wurde ebenfalls gesorgt mit Hot Dogs und anderen Dingen.

Weiterlesen

Gesichter Mettenhofs - Cai-Uwe Lindner

CUL_01Menschen, die Mettenhof braucht: „Cai Uwe Lindner“

Cai-Uwe Lindner ist der Mann, der die Mettenhofer Kulturtage in unseren Stadtteil gebracht hat. Die Idee hierzu kam ihm 2006. Einerseits gab es zu der Zeit nur wenige Kulturangebote in unserem Stadtteil, wie z.B. auf Hof Akkerboom, in der Stadtteilbücherei und bei Schulveranstaltungen. Andererseits war seine Überlegung, dass man ja nicht immer erst in die Kieler Innenstadt fahren muss, um Kultur erleben zu können.

Lindner ist der Meinung, dass die Mettenhofer Kulturtage bereits eine nennenswerte Außenwirkung erzielt und den Stadtteil damit natürlich auch weiter aufgewertet haben. Kultur brachte man bislang nicht mit Mettenhof in Verbindung. Das hat sich geändert und man merkt es deutlich an dem Interesse der Leute, sowohl als Akteure, wie auch als Gäste, an den Kulturtagen teilnehmen zu wollen.

Weiterlesen
Markiert in:

Wir sind Mettenhof - Jessika Evers

Jessika Evers

10 Fragen an Jessika Evers

 

1.) Wie lange leben Sie in Mettenhof?

J. E.: Seit 35 Jahren. Ich wurde hier geboren und habe nie woanders gelebt.

2.) Was gefällt Ihnen besonders in Ihrem Stadtteil?

Weiterlesen
Markiert in:

Mast wird zum Kunstobjekt

MastAlter Mast der Hansekogge wird zum Kunstobjekt

 

Nach 26 Jahren treuer Dienste steht der Mast der Hansekogge(originalgetreuer Nachbau einer Kogge anno 1380 aus der Wesermündung) nun den freien Künsten zur Verfügung.
Um den Mast nicht als Feuerholz endend zu wissen, hat der Verein ihn dem Hof Akkerboom und der Holzbildhauerin Franziska Dose gegen einen Unkostenbeitrag überlassen.
Dazu wurde der 25 Meter lange Baum in mehrere Stücke zerteilt. Nun sind die Ambitionen unserer Mitbürger(innen) gefragt, die sich nach ihren Vorstellungen künstlerisch betätigen können.

Weiterlesen

Naturspaziergänge

Frosch u. SeerosenWunderschöne Einblicke in Mettenhofs Natur

Sicher wurde die Natur und das viele Grün in und um Mettenhof schon zig mal beschworen. Dennoch muss man es immer mal wieder erwähnen.

Weiterlesen

Spaziergänge rund um Mettenhof

collage1So schön ist es rund um Mettenhof

 

Für Spazier- und Gassigänger gibt es in und rund um unseren Stadtteil eine Menge Gelegenheiten, die Natur zu erkunden und gleichzeitig unsere wunderschöne Umgebung kennen zu lernen. Geht man am Autobahnzubringer über die Fußgängerbrücke den Drammenweg hinunter und dann ca. 200 m weiter nach links über die nächste Fußgängerbrücke, geht dann rechts, so kommt man nach 5 Minuten Fußweg in einen kleinen Wald, in dem es sich herrlich gehen lässt und wo auch unsere vierbeinigen Freunden eine Menge Abwechslung und Auslauf finden.

Weiterlesen
Markiert in:

Zeitzeugin und Seniorenbauftrage Margarete Packbier

M. PackbierSeniorenbeauftragte und Zeitzeugin für Mettenhof  - Margarete Packbier

 

Margarete Packbier erzählt ein bisschen aus ihrem Leben in Mettenhof. Sie ist seit längerer Zeit bereits Seniorenbeauftragte in Mettenhof und immer im Stadtteil unterwegs. Über das Alter einer Dame spricht man zwar nicht, aber hier muss man wirklich mal erwähnen, dass man ihr weder das Alter ansieht noch bemerkt, denn sie ist fit wie ein Turnschuh. Sie könnte wieder mal ein Vorbild sein für Menschen, die Angst haben vorm älter werden.

M. Packbier lebt seit 1967 in Mettenhof. Allerdings gab es eine Unterbrechung von 8 Jahren. In dieser Zeit lebte sie aus beruflichen Gründen in der Wesermarsch. Doch sie kam zurück nach Mettenhof. Damals, als Mettenhof in der Entstehungsphase war, erzählt sie, hat sie zunächst im Seelandweg gelebt. Zu der Zeit gab es eigentlich nur Matschwege, Baulärm, ständige Bewegung durch Baufahrzeuge und Ackerland.

Weiterlesen
Markiert in:

Wir sind Mettenhof - Peter Hamann

Peter HamannWir sind Mettenhof - 10 Fragen an Bürgerinnen und Bürger Mettenhofs

Heute hat die Redaktion mettenhof.de den Bürger Peter Hamann befragt.

P. Hamann empfindet Mettenhof als Heimat. Der aktive Rentner bedauert nur, dass es wenig Angebote für ihn persönlich gibt, um die Freizeit sinnvoll zu nutzen. Andererseits geht er ohnehin noch drei Tage in der Woche arbeiten, da ist es auch nicht so schlimm.

1) Wie lange leben Sie in Mettenhof?

P. H. 37 Jahre

2) Was gefällt Ihnen besonders in Ihrem Stadtteil?

Weiterlesen
Markiert in:

Wir sind Mettenhof - Claudia Löll

Claudia Löll

Wir sind Mettenhof

 

Heute hat die Redaktion mettenhof.de die Hausfrau, Mutter und Großmutter „Claudia Löll“ zu ihrem Stadtteil befragt. Sie ist in Mettenhof aufgewachsen und steht voll und ganz zu diesem Viertel.

1. Wie lange leben Sie in Mettenhof?

C. L.: 27 Jahre

2. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrem Stadtteil?

Weiterlesen
Markiert in:

Wir sind Mettenhof: Medhat Ahlam

Medhat Ahlam

Wir sind Mettenhof / Medhat Ahlam

Und wieder wollte eine Mettenhofer Bürgerin gerne die Fragen von der Redaktion mettenhof.de beantworten. Ursprünglich kommt sie aus dem Irak. Sie ist Mutter von zwei Kindern, die inzwischen junge Erwachsene sind. Ihr Name ist Medhat Ahlam

Wie lange leben Sie in Mettenhof?

M. A.: Seit 2007

Was gefällt Ihnen besonders in Ihrem Stadtteil?

Weiterlesen
Markiert in:

Wir sind Mettenhof: Eberhard Badenhop

badenhop 320pxWir sind Mettenhof / Eberhard Badenhop

Auch im neuen Jahr befragt die Redaktion mettenhof.de Bürger nach ihrer Meinung zu ihrem Stadtteil. Diesmal stand der umtriebige Pensionär Eberhard Badenhop der Redaktion Rede und Antwort. Trotz seines Alters ist E. Badenhop ein Hans Dampf in allen Gassen. Er hat immer etwas vor und sitzt nicht etwa zu Haus herum, um Langeweile aufkommen zu lassen.

Wie lange leben Sie in Mettenhof?

E.B.: Seit 1978.

Was gefällt Ihnen besonders in Ihrem Stadtteil?

Weiterlesen
Markiert in:

Der METTENHOFFONDS startet

– Der METTENHOFFONDS startet –

 

Projektanträge können eingereicht werden

 

Eine großzügige Spende der Kaufland-Stiftung in Höhe von 30.000 € ermöglichte die Entwicklung des neuen Projekts „METTENHOFFONDS“. Das Projekt verfolgt das Ziel, die weitere Stabilisierung und Aufwertung des Stadtteils Mettenhof zu unterstützen. Er soll insbesondere zu einer Verbesserung der Lebensbedingungen, zur Schaffung stabiler Sozialstrukturen, zur Verbesserung der Lebens- und Teilhabechancen für die Bewohnerinnen und Bewohner und zu einer Imageaufwertung des Stadtteils beitragen. 

 

 

 

 Foto Mettenhoffonds 800px

 

Weiterlesen
Markiert in:

Wir sind Mettenhof: Zeliha Gürsey

Guersey FotoWir sind Mettenhof

Wie angekündigt, wird mettenhof.de zu unterschiedlichen Zeiten eine Befragung von Mettenhofer Bürgern zum Thema Mettenhof veröffentlichen.

Die Meinung der Bürger über ihren Stadtteil ist gefragt. Die Redaktion mettenhof.de versucht möglichst einen guten Querschnitt aller Bürger zu erreichen.

Heute wurde die türkische Kurdin „Zeliha Gürsey“ befragt.

Wie lange leben Sie in Mettenhof?

Seit 5 Jahren.

Was gefällt Ihnen besonders in Ihrem Stadtteil?

Weiterlesen
Markiert in:

Kreativclub in Mettenhof

Kreativclub Mettenhof - Foto: Ina MeinikatKreativclub in Mettenhof

 

Herta Etowski und Regina Tyldal, die dem Kreativclub bereits viele Jahre angehören, haben gegenüber der Redaktion mettenhof.de ein bisschen aus dem Nähkästchen geplaudert.

Den Kreativclub gibt es schon seit zwanzig Jahren in Mettenhof. Zurzeit gehören ihm zwanzig Damen zwischen 30 und 80 Jahren an. Sie alle treffen sich jeden zweiten Dienstag im Jugendbereich des Birgitta-Thomas- Hauses, um gemeinsam zu stricken, sticken, nähen, basteln usw. Es darf auch gerne geklönt werden.

Weiterlesen

Wir sind Mettenhof - Wolfgang Mann

Wolfgang Mann

In unregelmäßigen Abständen werden in unserer neuen Rubrik (WIR SIND METTENHOF), Mettenhofer zu Wort kommen lassen, die einen langjährigen Bezug zu Ihrem Stadtteil haben. Dabei ist Ihre ganz persönliche Meinung gefragt! Die Redaktion stellt 10 Fragen. Leitartikel "Wir sind Mettenhof".

10 Fragen an Wolfgang Mann

Frage 1: Wie lange leben Sie in Mettenhof?

Antwort: Seit 1979, also 35 Jahre

Frage 2: Was gefällt Ihnen besonders in Ihrem Stadtteil?

Weiterlesen
Markiert in:

Wir sind Mettenhof

panorama mettenhhofWir sind Mettenhof             

 

Mettenhof, ein Kieler Stadtteil mit über 19.000 Menschen. Hier wohnen 10% der Einwohner der Landeshauptstadt. In unserem Stadtteil leben die meisten Kinder und Jugendlichen der Stadt Kiel. Mettenhoferinnen und Mettenhofer haben ihre Wurzeln nicht nur in Kiel oder Schleswig-Holstein. Viele Regionen Europas und Länder der Welt werden von der Herkunft her durch die Menschen im Stadtteil vertreten.

Weiterlesen

Ferienpassaktion: Squash in Mettenhof

ferienaktion squash1Ferienpassaktion in Mettenhof

 

Nur in Mettenhof: Squash

 

Squash ist schweißtreibend und macht gerade deshalb auch eine Menge Spaß. Um dem Nachwuchs diesen Nischensport näher zu bringen, trafen sich der Jugendtrainer Milan Scepanik, Landesjugendtrainer Richy Peck sowie fünf interessierte Nachwuchsspieler im einzigen Squashcenter in Kiel-Mettenhof...

Weiterlesen

Bericht: Ferienpassaktion im Tierheim Uhlenkroog

 tierheim 3Uhlenkroog: Tiere brauchen ein Zuhause

 

Die Tätigkeiten Im Tierpflegebereich sind vielfältig und arbeitsreich. Auch dieses Jahr lud das Tierheim Uhlenkroog Kinder ein, um Ihnen für einen Tag den Aufgabenbereich eines Tierpflegers zu vermitteln.

Zunächst etwas zurückhaltend, alsdann jedoch sehr wissbegierig und mit einer Menge Eigeninitiative zeigten sich die Kids sehr interessiert. Futter und Wasser geben oder Ställe sauber machen: diese und andere Aufgaben wurden mit einer Menge Spaß, aber auch der nötigen Disziplin gemeistert.

Weiterlesen

Vorgestellt: Jugendtreff Kiste in Mettenhof

Jugendtreff Kiste5Jugendtreff „Kiste“

 

Unverzichtbar für Mettenhof

 

Die Redaktion mettenhof.de war zu Gast im Jugendtreff Kiste. Stolz präsentierte die Sozialpädagogin Verena die renovierten Räume der Kiste. Es hat sich viel getan in den letzten Jahren.

Weiterlesen

Sommerfahrt des Jugendbüros Mettenhof: Unter Geiern

Karl-May 1Das Jugendbüro Mettenhof, die Grundstücksverwaltung Thesaurus und die Wohnungsgenossenschaft Esbjergweg boten eine Sommerfahrt zu den Karl-May Spielen 2014:

 

Unter Geiern - ein Abenteuer für Groß und Klein!

 

In der ersten Ferienwoche ging es nun endlich los zu den Karl-May Spielen nach Bad Segeberg, um Winnetou und Old Shatterhand im Kampf gegen die Bösen zu sehen.

Weiterlesen

Gesichter Mettenhofs: Thomas Groth

Thomas GrothThomas Groth

 

Das neue Gesicht Mettenhofs gehört zu Thomas Groth. Zugleich ist er das Gesicht von Kaufland. Bei Kaufland ist Thomas Groth Geschäftsleiter. In seinem Fall könnte man fast sagen back to the Roots, denn T. Groth hat früher in Mettenhof gelebt. Genauer gesagt ist er mit zehn Jahren nach Mettenhof (Vaasastraße) gezogen, ist hier aufgewachsen und im BZM zur Schule gegangen, um dort den Realschulabschluss zu erreichen. Danach hat er die Fachhochschulreife erlangt und BWL studiert.

Weiterlesen
Markiert in: