Willkommen auf mettenhof.de

Der Internetauftritt für Mettenhof, dem grünen Kieler Stadtteil.

Dieser Tag gehört zu 1 privaten Blogs die hier nicht aufgeführt sind.

Badesteg an der Kiellinie öffnet am 1. Juni

kiel-sailing-city-logo-30_20230305-112537_1

Pünktlich zum meteorologischen Sommeranfang steigen auch in der Landeshauptstadt die Temperaturen. Am Donnerstag, 1. Juni, startet passenderweise die Saison am Badesteg an der Kiellinie. Die Kieler Schwimm- und Sportstättenbetriebe sorgen täglich in der Zeit von 12 bis 18 Uhr für die Bewachung vor Ort.

Weiterlesen
Markiert in:

Gemeindewahl in Kiel: Endergebnis steht fest

kiel-sailing-city-logo-30_20230305-112537_1

Der Gemeindewahlausschuss hat in seiner Sitzung am Montag, 22. Mai, das Endergebnis der Wahl in Kiel (14. Mai) festgestellt. Dabei wurden kleine Übermittlungs- und Auszählungsfehler vom Wahlabend berichtigt. Unter anderem wurden zwei Stimmen für ungültig erklärt, weil nicht die amtlichen Stimmzettel verwendet worden waren. Insgesamt verringere sich die Zahl der abgegebenen Stimmen um 11 auf 88.308. Dies hatte aber nur sehr geringe Auswirkungen auf die Ergebnisse der angetretenen Parteien.

Weiterlesen
Markiert in:

Neuer Lerntreff in Mettenhof für Erwachsene

kiel-sailing-city-logo-30_20230305-112537_1

Etwa 6,2 Millionen Menschen in Deutschland haben Schwierigkeiten beim Lesen und Schreiben. Ein Formular auszufüllen, eine E-Mail zu schreiben oder einen Beipackzettel zu verstehen sind Dinge, die damit zum Problem werden. Die Förde-Volkshochschule (Förde-vhs), die in den vergangenen zwei Jahren ihre Grundbildungsangebote für eben diese Problemstellung ausgebaut und weiterentwickelt hat, bietet zukünftig auch dezentral in Mettenhof Kurse zur Verbesserung der Lese- und Schreibkompetenz an. Mit dem vhs-Lerntreff soll ein leichterer Zugang zu Grundbildungsangeboten vor Ort ermöglicht werden.

Weiterlesen
Markiert in:

Besuch in der Stadtteilbücherei Mettenhof

AWO-Logo

…ein besonderes Erlebnis für die Kinder der AWO Kindertagespflege 

30 Kinder im Alter von 1-3 Jahren besuchen mit ihren Kindertagespflegepersonen (früher: Tagesmütter) einmal im Monat die Stadtteilbücherei in Mettenhof. Es werden dort nicht nur Bücher angeschaut, vorgelesen und auch ausgeliehen, das besondere Erlebnis für die Kinder ist das Bilderbuchkino im großen Zirkuszelt der Stadtteilbücherei. Die Kinder dürfen sich dabei ein bis zwei Bücher zum Vorlesen aussuchen, und die Bilder werden während des Vorlesens über den Projektor auf eine Leinwand geworfen. Organisiert werden diese Ausflüge seit mehr als 25 Jahren von unserer Kindertagespflegeperson Regina Tyldal. Sie hat die Kooperation zwischen den Mettenhofer Kindertagespflegepersonen und der Stadtteilbücherei initiiert.

Weiterlesen
Markiert in:

Kommunalwahl 2023

mettenhof-logo-liste

Das vorläufige Ergebnis für die Landeshauptstadt Kiel 

Weiterlesen
Markiert in:

Kommunalwahl 2023

mettenhof-logo-liste

Die Mettenhofer Wahlkreise 10 und 11 sind ausgezählt.

Weiterlesen
Markiert in:

Standesamt vor Ort in den Kieler Krankenhäusern

kiel-sailing-city-logo-30_20230305-112537_1

Bereits wenige Stunden nach der Geburt die erste Urkunde des Kindes in der Hand halten – das Kieler Standesamt macht es möglich. Sowohl im Städtischen Krankenhaus als auch im Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH), Campus Kiel, bieten die Standesbeamt*innen jeweils eine dreistündige Sprechstunde pro Woche an. Bei Vorlage aller geforderten Dokumente kann die Geburtsurkunde sofort ausgestellt und mitgenommen werden. Und das ist nur ein Teil des Angebotes: Neben der Geburtsurkunde können die Standesbeamt*innen Vaterschaftsanerkennungen beurkunden und Fragen der (werdenden) Eltern beantworten.

Weiterlesen
Markiert in:

LernCafé der Förde-vhs

FördeVHS

Am vergangenen Sonntag war Welttag des Buches.
Aus diesem Anlass haben sich die Kolleginnen der Stadtteilbücherei und des Grundbildungszentrum der Förde-vhs zusammen getan und am Montag, den 24. April] bei Famila in Mettenhof über Ihre Angebote informiert.

Weiterlesen
Markiert in:

Nachhaltigkeitszentrum am Europaplatz eröffnet

kiel-sailing-city-logo-30_20230305-112537_1

Die Landeshauptstadt Kiel hat jetzt ein Nachhaltigkeitszentrum. Am Mittwoch, 26. April, eröffnete Umweltdezernentin Doris Grondke gemeinsam mit Christian Schulz, Stellvertretender Werkleiter des Abfallwirtschaftsbetriebes Kiel (ABK), das Zentrum in dem obersten Pavillon auf dem Europaplatz, Europaplatz 2. Der Schriftzug auf dem Gebäude "Let's save our future" ist dabei nicht nur Motto, sondern zugleich Programm für alle Aktivitäten vor Ort.

Weiterlesen
Markiert in:

Kiel vorne dabei im ADFC-Fahrradklima-Test

kiel-sailing-city-logo-30_20230305-112537_1

„Wie viel Spaß macht es, in deiner Heimatstadt Rad zu fahren?", „Sind die Radwege gut und die Ampelschaltungen angemessen?", „Wie sicher ist das Radfahren bei euch?" – solche und ähnliche Fragen stellt der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) alle zwei Jahre den Bürger*innen in der ganzen Bundesrepublik. In Kiel haben sich an der Umfrage zum ADFC-Fahrradklima-Test im vergangenen Jahr mehr als 1000 Radfahrer*innen beteiligt und Kiel dabei die Schulnote 3,4 gegeben. Dieses Ergebnis ist um 0,1 Prozent besser als 2020.

Weiterlesen
Markiert in:

Feuerwehr sendet künftig Warnmeldungen auf digitalen Stadtinformationsanlagen

kiel-sailing-city-logo-30_20230305-112537_1

Wenn Unwetter drohen, Gefahrenstoffe auslaufen, Brände verwüsten, Trinkwasser verunreinigt ist oder die Bevölkerung über andere Gefahrenlagen schnell informiert werden muss, dann helfen dabei jetzt auch digitale Stadtinformationsanlagen. Die Feuerwehr der Landeshauptstadt Kiel hat dazu eine Vereinbarung mit dem Medienhaus Ströer geschlossen, das diese Informationsanlagen im öffentlichen Raum betreibt.

Weiterlesen
Markiert in:

ABK-Kundenzentrum zieht um

kiel-sailing-city-logo-30_20230305-112537_1

17 Jahre lang war die Außenstelle des ABK-Kundenzentrums am Kleinen Kiel beheimatet. Nun schließt dieser Standort des Abfallwirtschaftsbetriebs Kiel (ABK) am Donnerstag, 20. April, endgültig seine Türen in diesem Gebäude und zieht um: Es geht an den Europaplatz 2, wo am Mittwoch, 26. April, das neue Nachhaltigkeitszentrum der Landeshauptstadt Kiel eröffnet.

Weiterlesen
Markiert in:

Säen – Ernten – Vielfalt teilen: Saatgutbibliothek der Stadtbücherei

kiel-sailing-city-logo-30_20230305-112537_1

Die Stadtbücherei entwickelt ihre vielfältige Angebotspalette stetig weiter. Nach der Einrichtung der Bibliothek der Dinge folgt nun die Eröffnung der Saatbibliothek, zunächst in der Zentralbücherei im Neuen Rathaus. Dort können Interessierte künftig kostenlos Samen für den eigenen Garten erhalten und idealerweise daraus selbst gezogenes Saatgut abgeben.  

Weiterlesen
Markiert in:

Neu in Kiel: Lieferzonen am Straßenrand

kiel-sailing-city-logo-30_20230305-112537_1

Nicht nur in Beteiligungsveranstaltungen zum Mobilitätskonzept ruhender Kfz-Verkehr 2035 kamen immer wieder Lieferzonen zur Sprache: spezielle Parkbereiche beispielsweise für Fahrzeuge, mit denen Pakete ausgefahren werden. Wenn solche Fahrzeuge nicht mehr in zweiter Reihe oder auf Radwegen halten, wird der Verkehrsfluss optimiert und die Unfallgefahr verringert. In Kiel gibt es nun die ersten Lieferzonen, die mit einem eigenen Schild ausgestattet sind.

Weiterlesen
Markiert in:

Neuer Mietspiegel für Kiel

kiel-sailing-city-logo-30_20230305-112537_1

Der Kieler Mietspiegel 2023 wurde von der Ratsversammlung in der Märzsitzung anerkannt und tritt zum 1. April in Kraft. Beim Mietspiegel 2023 handelt es sich um eine Fortschreibung des Mietspiegels 2021. Die Fortschreibung erfolgte mittels Stichprobe. Anhand der gesammelten Daten aus einer Befragung von Mieter*innen wurden die Basisnettomieten neu berechnet. Im Ergebnis wurden somit lediglich die Basisnettomieten angepasst. Alle anderen im Mietspiegel ausgewiesenen Zu- und Abschläge sowie die Mietspanne sind aus dem vorherigen Mietspiegel übernommen.

Weiterlesen
Markiert in:

Mobile Jugendarbeit in Mettenhof

mob.-Jugendarb

Das Team der mobilen Jugendarbeit seit dem 20.03.2023 wieder jeden Montag, mit dem Doppeldeckerbus auf das Freizeitgelände am Heidenberger Teich auf den Gummiplätzen.

Ab sofort ändert sich die Anfangszeit von 14:00 auf 15:00 Uhr.

Weiterlesen
Markiert in:

Kiel entwickelt Schule – Professionelle Schulentwicklungsplanung seit zehn Jahren

kiel-sailing-city-logo-30_20230305-112537_1

Kiel ist eine wachsende Stadt, die insbesondere für junge Familien attraktiv ist und bleiben möchte. Deshalb investieren Verwaltung und Selbstverwaltung in eine moderne und bedarfsgerechte Schullandschaft mit qualitativ hochwertigen, fördernden und nachhaltigen Lern- und Lehrbedingungen. Die besondere Herausforderung liegt für die Stadt als Schulträgerin darin, die erforderliche Bildungsinfrastruktur jederzeit zur Verfügung zu stellen. Seit zehn Jahren organisiert die Landeshauptstadt Kiel gemeinsam mit der Selbstverwaltung diese Schulentwicklungsplanung in Eigenregie.  

Weiterlesen
Markiert in:

Das Bürgerhaus Mettenhof unterstützt die „Ausgabestelle Mettenhof“ der Tafel Kiel

buererhaus_mettenhof

Die Tafel Kiel kann aufgrund der gestiegenen Nachfragen und des geringeren Spendenaufkommens vermehrt den hilfsbedürftigen Menschen nur noch eingeschränkt helfen. Das Bürgerhaus Mettenhof möchte hier helfen. Ab sofort besteht daher die Möglichkeit haltbare Lebensmittelspenden hier abzugeben, die direkt an die  Ausgabestelle Mettenhof weitergeleitet werden.

Weiterlesen
Markiert in:

Thomas-Gemeinde trauert um Maren Cnotka

Nachruf für die Pastorin Maren Cnotka

Was lange befürchtet wurde, am vergangenen Mittwoch, dem 1. Juli 2020 war es gewiss. Pastorin Maren Cnotka verstarb nach langer Krankheit im 51. Lebensjahr. Durch den frühen Tod ihres Mannes sorgte sie viele Jahre allein für ihre minderjährigen Söhne.

Weiterlesen
Markiert in:

Wir sind Mettenhof

Wir sind Mettenhof  ...           

 

Mettenhof, ein Kieler Stadtteil mit über 19.000 Menschen. Hier wohnen 10% der Einwohner der Landeshauptstadt. In unserem Stadtteil leben die meisten Kinder und Jugendlichen der Stadt Kiel. Mettenhoferinnen und Mettenhofer haben ihre Wurzeln nicht nur in Kiel oder Schleswig-Holstein. Viele Regionen Europas und Länder der Welt werden von der Herkunft her durch die Menschen im Stadtteil vertreten.

 

 

 panorama mettenhhof 

 

Weiterlesen
Markiert in:

Bericht zur Jahreshauptversammlung

Mafk-Logo


Niederschrift über die Jahreshauptversammlung am 01.03.2023

Weiterlesen
Markiert in:

Endlich eine Übergangslösung für Mettenhof

mettenhof-logo-liste

Die Fördesparkasse Kiel versorgt Mettenhof, bis zur Wiedereröffnung der Zweigstelle am Kurt-Schumacher Platz, an 3 Tagen in der Woche,
mit einer mobilen Zweigstelle.

Die Zweigstelle steht im Bergenring neben dem famila-Einkaufscenter.

Öffnungszeiten: Dienstag von 14 bis 16 Uhr | Mittwoch von 9 bis 12 Uhr | Freitag von 9 bis 12 Uhr.

Redaktion mettenhof.de

Markiert in:

Stadtteilführer Mettenhof

b2ap3_large_Familienzentrum

Das Familienzentrum "Bunte Welt" in Mettenhof hat in einem Projekt für und mit Familien einen Stadtteilführer erstellt, der schöne (Spiel-)Plätze im Stadtteil aus der Sicht der Kinder festhält und mit wenig Text auskommt, aber dafür mit besonderen Bildern punktet.

Weiterlesen

Mettenhofs Geschichte

Mettenhofs Geschichte beginnt 1670, als die Flächen des heutigen Stadtteils zum Gut Quarnbek gehörten. Der damalige Eigentümer des Gutes Quarnbek, Hans Heinrich von Kielmannsegg, ließ auf dem Areal, auf dem sich heute der Sportplatz der Max-Tau-Schule befindet, einen Meierhof errichten. Diesen Hof nannte er nach seiner ersten Frau Meta von der Wisch, kurz Metahof, und im Laufe der Zeit wurde aus dem Metahof - Mettenhof

Fast 200 Jahre wurde der Metahof durch Pächter verwaltet, die den Hof jedoch so weit herunter wirtschafteten, dass sich 1886 kein Pächter mehr fand. So wurde der Hof bis 1896 durch die gutseigene Verwaltung betrieben. 1896 kaufte Ernst Behr den Meierhof auf und betrieb ihn so gut, dass dieser sich wieder rentierte. 1938 verkaufte Behr 20 Hektar seines Gutes an die damalige Stadt Kiel. Auf dieser Fläche entstand eine kleine Siedlung, die „Leichtbausiedlung“, die heute „Altmettenhof“ heißt. Den Rest des Gutes verpachtete Ernst Behr zu gleichen Teilen an seine beiden Söhne Rudolf und Hans. Kurz vor seinem Tod 1960, im Alter von 95 Jahren, schloss er noch den Verkauf der restlichen Ländereien an die Wohnungs- und Siedlungsgesellschaft „Neue Heimat“ ab.

Als Ernst Behr 1960 den Hof und die Ländereien an die „Neue Heimat“ verkaufte gehörten diese noch zur Gemeinde Melsdorf. Um das Vorhaben der Landeshauptstadt Kiel und der „Neuen Heimat“, einen neuen und modernen Stadtteil nach dem Leitbild der „Stadt der Zukunft“ zu verwirklichen, wurden die Gemeindegrenzen 1963 deutlich nach Westen verschoben und das ganze Areal von der Landeshauptstadt Kiel eingemeindet.

Von der Eingemeindung waren auch die drei Höfe im Norden des heutigen Stadtteils, die auch zu Melsdorf gehörten, betroffen. Im Gegensatz zum Mettenhof, der 1965 abgerissen wurde, stehen die drei Höfe, Hof Akkerboom, in dessen Räumlichkeiten der gleichnamige Kulturverein tätig ist, Hof Eggers, der jetzt dem Kinder- und Jugendbauernhof der AWO als Domizil dient, und Hof Büll, der nun als Privathaus genutzt wird, noch immer.

In den ersten Plänen zur Errichtung des heutigen Mettenhofs gingen die Stadtplaner von einer Bedarfsgröße für 40.000 Menschen aus. Es sollten sich im neuen Stadtteil alle nötigen Einrichtungen zur Versorgung des täglichen Bedarfs wiederfinden, und als „Stadtteil der Zukunft“ wurde Mettenhof „autogerecht“ geplant - mitten durch den Stadtteil sollte eine Autobahn nach Norden führen.

1965 erfolgte mit der feierlichen Grundsteinlegung der offizielle Baubeginn des ersten Bauabschnittes - dem Jütlandring. Schon ein Jahr später konnten die ersten Wohnungen hier bezogen werden.

Mit zunehmender Einwohnerzahl wuchs Anfang der 70er Jahre auch die Ablehnung gegen die noch nicht umgesetzte aber noch immer geplante Autobahntrasse durch den Stadtteil. 1977 endeten die Proteste mit Erfolg, denn mit der Aufstellung eines Generalverkehrsplans der Landeshauptstadt Kiel wurde die Autobahntrasse aus dem Verkehrsnetz herausgenommen und der Anschluss Mettenhofs auf den Zubringer bis zur Hofholzallee reduziert. Eine weitere Veränderung betraf die Anzahl der benötigten Wohnungen.

Da sich der Wohnungsmarkt schneller und stärker entspannte als angenommen, wurden nun in den 70er Jahren die noch nicht umgesetzten Pläne überarbeitet und die noch zu bauenden Wohneinheiten reduziert. Nach den überarbeiteten Plänen war Mettenhof nun für 21.000 Menschen konzipiert.


Eine schöne und ausführliche Geschichte dazu erzählt auch das Kieler Stadtarchiv in einem Artikel, der auf dem Internetauftritt von Kiel.de abrufbar ist:

Kieler Erinnerungstage:


26. September 1966: "In Mettenhof ziehen die ersten Mieter ein"

Markiert in:

"anna Mettenhof" sucht eine/n Stadtteilführer*in

anna-mettenhof

Im Rahmen eines durch den Mettenhoffonds geförderten Projekts sollen im Zeitraum von März 2023 bis Februar 2024 begleitete Stadtteilführungen durch Mettenhof stattfinden. Die Führungen finden einmal im Monat statt und dauern bis zu 120 Minuten. Ziele können verschiedene Naturplätze und/ oder Kultureinrichtungen sein...

Weiterlesen
Markiert in: