Willkommen auf mettenhof.de

Der Internetauftritt für Mettenhof, dem grünen Kieler Stadtteil.

Dieser Tag gehört zu 1 privaten Blogs die hier nicht aufgeführt sind.

Theodor-Heuss-Ring und Ostring: Ab Mittwoch alles wieder frei

Eigentlich sollten die Arbeiten auf der Großbaustelle bis weit in den Oktober laufen – nun werden sie noch im September beendet. Die Nebenfahrbahn der B 76 zwischen An der Kleinbahn und Ostring sowie den Ostring zwischen B 76 und Preetzer Straße hat das Tiefbauamt neu asphaltiert und frisch markiert. Nun können in der Nacht von Dienstag, 26. September, auf Mittwoch, 27. September, die Absperrbaken abgebaut werden. Danach sind alle Fahrspuren wieder frei befahrbar.

Für den Abbau der kleinen Schutzwände auf der B 76 und im Ostring sind nächtliche Sperrungen erforderlich. In diesen Zeiten werden die Verkehre umgeleitet.

Den Abschnitt des Theodor-Heuss-Rings zwischen Friesenbrücke und Barkauer Kreuz konnte das Tiefbauamt allerdings nicht wie geplant asphaltieren. Diese Arbeiten mussten verschoben werden, weil die Bahn ihre Brücken in der Alten Lübecker Chaussee sanieren musste und nicht beide Straßen gleichzeitig gesperrt werden sollen. Die Asphaltierung wird nun in den Herbstferien nachgeholt.

Verantwortlich für diesen Pressetext:

Landeshauptstadt Kiel, Pressereferat;
Pressesprecherin Kerstin Graupner
Redaktion dieser Meldung: Arne Gloy,
Telefon (0431) 901-2406;
E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.
Pressemeldungen der Stadt stehen online unter www.kiel.de/presse
Die Landeshauptstadt Kiel bei Facebook / Twitter / Instagram 

Markiert in:

Nachruf Wolfgang Mann (*19.05.1947 †15.09.2023)

mettenhof-logo-liste



„Und meine Seele spannte weit ihre Flügel aus,

flog durch die stillen Lande, als flöge sie nach Haus …"

Joseph von Eichendorff 

Die Redaktion von mettenhof.de und das Stadtteilbüro Mettenhof nehmen Abschied von Wolfgang Mann, der in der letzten Woche verstarb. 

Weiterlesen
Markiert in:

Mettenhof macht sauber

mettenhof-logo-liste

Der Mettenhofer Arbeitskreis für Kriminalitätsverhütung führte am 08. September gemeinsam mit

jeweils 3 vierten Klassen der Grundschule am Heidenberger Teich sowie der Max-Tau-Schule,

den Kindern der evangelischen Kindergärten im Jütlandring und im Birgitta-Thomas-Haus,

dem ASB-Kindergarten in der Stockholmstr, dem Jugendbüro Mettenhof und einigen ehrenamtlichen Zeitspenderinnen durch. 

Weiterlesen
Markiert in:

Neues Angebot in der Frauenberatungsstelle

mettenhof-logo-liste



Ein neuer Frauentreff ab dem 12. Oktober 

in der Frauenberatungsstelle

Weiterlesen
Markiert in:

Neues aus dem Ortsbeirat Mettenhof

mettenhof-logo-liste




Bericht zur 576. Ortsbeiratssitzung

am 13 September 2023 

Weiterlesen
Markiert in:

Störstoffe im Biomüll: ABK setzt auf Abfallanalysen und Öffentlichkeitsarbeit

kiel-sailing-city-logo-30_20230305-112537_1

Verein #wirfuerbio startet Aufklärungskampagne in Kiel

Die Verunreinigung des Bioabfalls mit Plastik und anderem Restmüll gefährdet die Herstellung von Dünger für die Landwirtschaft und Bioenergie – und ist deshalb ein Problem für Umwelt und Klima. Darauf macht der Verein #wirfuerbio mit einer bundesweiten Aktion aufmerksam, für die es am Freitag, 15. September, eine Kick-off-Veranstaltung auf dem Kieler Rathausplatz gab.

„Bioabfälle aus der Küche und aus dem Garten tragen wertvolle Rohstoffe in sich", erklärt Oberbürgermeister Ulf Kämpfer, der das Projekt auch in seiner Funktion als Präsident des Verbandes Kommunaler Unternehmen (VKU) unterstützt. Die kommunalen Abfallwirtschaftsbetriebe würden diese Rohstoffe durch professionelle Kompostierung für die Landwirtschaft nutzbar machen. „Die Kompostierung ist das Paradebeispiel einer funktionierenden Kreislaufwirtschaft", betonte Kämpfer: „Neben Kompost verwandeln unsere Abfallwirtschaftsbetriebe Bioabfall außerdem in Bioenergie. Wer seinen Bioabfall richtig trennt, leistet also einen wichtigen Beitrag für die Umwelt – und damit für unsere Zukunft."

Weiterlesen
Markiert in:

Schätze in der Schublade: Alte Handys im Nachhaltigkeitszentrum abgeben

kiel-sailing-city-logo-30_20230305-112537_1

Durchschnittlich nutzen Deutsche ihr Handy 18 Monate lang, bevor sie es ersetzen. Laut der Deutschen Umwelthilfe (DUH) gehen jährlich mehr als 22 Millionen Smartphones über Deutschlands Ladentheken. Viele ausgemusterte Smartphones wandern dann in eine Schublade - und mit ihnen wertvolle Rohstoffe. Mit mehr als 200 Millionen Handys sind deutsche Schubladen echte Rohstoffminen.

Damit Edelmetalle und Seltene Erden wieder dem Wertstoffkreislauf zugeführt und funktionsfähige Handys weiter genutzt werden können, sammelt das städtische Umweltschutzamt im Nachhaltigkeitszentrum, Europaplatz 2, alte Handys. Der Erlös kommt dem ökologischen Freiwilligendienst (ÖFD) in Schleswig-Holstein zugute. Die gesammelten Handys werden vom ÖFD Koppelsberg sortiert und aufbereitet. Funktionsfähige Handys werden an Menschen in Notsituationen gespendet. Defekte Geräte kauft ein Unternehmen, recycelt die Rohstoffe und gibt sie wieder in den Wertstoffkreislauf. 

Weiterlesen
Markiert in:

Impressum

Betreiber:
Mettenhofer Arbeitskreis für Kriminalitätsverhütung (MAfK)

Anschrift:
MAfK (Mettenhofer Arbeitskreis für Kriminalitätsverhütung)

c/o Stadtteilbüro Mettenhof

Bergenring 30
24109 Kiel

stellvert. Vorsitzender: Willi Ploen

Steuernummer MAfk: 19 292 843 55
Fin.Amt Kiel Nord

Redaktion:

Alfred Gertz/ MAfK:

Redaktion & Technik
 
Bärbel Lorenz-Dubiela,
Sabine Muskat/ Vonovia - Palette 6:
Organisation & Koordination
 
Melanie Begenat/ Landeshauptstadt Kiel - Stadtteilbüro Mettenhof:
inhaltiche Begleitung

Inhaltlich verantwortlich gemäß § 5 Absatz 1 TMG:
Willi Ploen


Kontakt für technische und inhaltliche Fragen zur Website:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

 

Haftungsausschluss:

Haftung für Inhalte

Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei bekannt werden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

"Alle Beiträge auf dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Ob die Verlinkung einzelner Artikel gegen das Urheberrechtsgesetz verstößt, ist noch nicht abschließend höchstrichterlich entschieden. Mit Beschluss vom

16.05.2013 hat der Bundesgerichtshof ein vergleichbares Verfahren dem Gerichtshof der Europäischen Union zur Vorabentscheidung vorgelegt (BGH - I ZR 46/12).

Wir bitten Sie, zur Vermeidung von Verstößen gegen das Urheberrechtsgesetz keine Artikel dieser Seite zu anderen Internetseiten oder in soziale Netzwerke zu verlinken."

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei bekannt werden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Datenschutz

Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder E-Mail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies soweit möglich stets auf freiwilliger Basis. Die Nutzung der Angebote und Dienste ist, soweit möglich, stets ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich. Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

 

Urheberrechte

Das Layout, das Design, die Organisation und die Kategorisierung dieses Verzeichnisses sind urheberrechtlich geschützt durch mettenhof.de, alle Rechte vorbehalten.

Bilder: © woma, Stadtteilbüro Mettenhof - Bildausschnitt vom Deckengemälde im BZM von Peter Nagel

           © SoulPicture, Kiel, für: Bild 1, Bild 2

Mit freundlicher Unterstützung durch den Mettenhoffonds!

 Logo MF website klein A4

Markiert in:

Ein Tisch ist ein Tisch

mettenhof-logo-liste



Eine Ausstellung "EIN TISCH IST EIN TISCH" 

im Hof Akkerboom überrascht. 

Weiterlesen
Markiert in:

Der METTENHOFFONDS geht in die zehnte Runde

Logo-MF-Druck-A4-kl

Ab sofort können wieder Anträge für den METTENHOFFONDS gestellt werden.

Da im nächsten Jahr ein Jubiläum zu feiern ist, gibt es eine einmalige Sonderausschüttung. 

Ein Antragsformular  zum Ausdruck bzw. Download und die verbindlichen Fördergrundsätze finden Sie nachstehend.

Weiterlesen
Markiert in:

Neues aus der anna Mettenhof

anna-mettenhof

Liebe Nachbarinnen, liebe Nachbarn, liebe Netzwerkpartner*innen,

heute möchte ich Sie/ Euch gerne auf einige Neuigkeiten aus der anna Mettenhof hinweisen.

Ich bitte Euch gleichzeitig, die Infos an interessierte Menschen weiterzugeben:

Im Rahmen des Härtefallfonds der Stadt Kiel werden in den annas Mittagstisch-Gutscheine (Wert 10€) ausgegeben.
Die in der anna Mettenhof ausgegebenen Gutscheine können in der „Kantine im Haus LBU REAL", Wittland 2-4 in 24109 Kiel für ein Mittagsgericht eingelöst werden.
Das Angebot richtet sich an Menschen ab 60 Jahren, die über ein geringes Einkommen verfügen.
Die Gutscheinausgabe erfolgt im Pavillon (Vaasastr. 33) immer montags von 13.30-15.00 Uhr und nach telefonischer Vereinbarung 

Weiterlesen
Markiert in:

Erneuter Aufruf der Polizei zur Mithilfe

Polizeidirektion_Kiel

Zeugenaufruf zum Brand in Mettenhof, in der Helsinkistr. 42, am 27.03.2023

Weiterlesen
Markiert in:

Nachruf Karola Bollow (*05.03.1959 †08.08.2023)

mettenhof-logo-liste




Als der Regenbogen verblasste,

da kam der Albatros und er trug mich mit sanften Schwingen weit über die sieben Weltmeere.

Behutsam setzte er mich an den Rand des Lichts. Ich trat hinein und fühlte mich geborgen.

Ich habe euch nicht verlassen, ich bin euch nur ein Stück voraus.

Verfasser unbekannt

Weiterlesen
Markiert in:

Fruchtjoghurt- Kreationen



von Jana Vesper 

Weiterlesen
Markiert in:

Das war ein tolles Ferienprogramm des Jugendbüros Mettenhof

Jugendbro

Sommerfahrten 2023 des Jugendbüros Mettenhof in Kooperation mit der Wohnungswirtschaft in Mettenhof waren wieder ein voller Erfolg!

Seit 2010 bietet das Jugendbüro mit finanzieller Unterstützung durch die Wohnungswirtschaft jedes Jahr drei große Ausflüge in den Sommerferien für Familien aus Mettenhof an. In diesem Jahr konnten dank großzügiger Spenden der Vonovia, der Oslo Grund GmbH & Co.KG und der Wohnungsgenossenschaft Esbjergweg e.G. wieder Fahrten in Reisebussen zu den Karl-May Spielen, in den Hansapark und in die Tolk-Schau stattfinden. 

Weiterlesen
Markiert in:

Dinkelpizza Tonno

mettenhof-logo-liste



von Jana Vesper 

Weiterlesen
Markiert in:

Ab ins Badevergnügen – aber mit Vorsicht

kiel-sailing-city-logo-30_20230305-112537_1

Wenn man den Wetterprognosen glauben darf, steht der Kieler Sommer kurz vor einem Comeback. Waren die Strände angesichts des mehr als durchwachsenen Wetters in den vergangenen Wochen meist verwaist, dürften sie sich dann wieder füllen. Insbesondere die Strände in Schilksee und Falckenstein laden dann wieder zur unbeschwerten Abkühlung ein. Damit diese aber unbeschwert bleibt, sollten einige Vorsichtsregeln beachtet werden, die zur Sicherheit und Gesundheit aller Badegäste beitragen.  

Weiterlesen
Markiert in:

Die Polizei informiert

Polizeidirektion_Kiel

Aktuell Häufung von Betrugstaten 

Aktuell häufen sich in Kiel und Neumünster und den Umlandgemeinden in den Kreisen Plön und Rendsburg-Eckernförde wieder Betrugstaten mit sogenannten Schockanrufen sowie der "WhatsApp-Masche". Bislang ist kein erfolgreicher Fall bekannt.

Nach Angaben der Angerufenen hätten diese Anrufe erhalten, in denen zum Beispiel berichtet wurde, dass ein Angehöriger einen schweren Verkehrsunfall verursacht hätte und nun im Gefängnis säße. Gegen die sofortige Zahlung einer Kaution könne eine Haftstrafe umgangen werden.

Parallel werden der Polizei aktuell vermehrt Fälle des "WhatsApp-Betrugs" gemeldet. Das Vorgehen der professionellen Betrüger ist immer gleich. Per Messengerdienst nehmen sie Kontakt zu ihren Opfern auf und geben sich als Verwandter aus ohne einen Namen zu nennen. In den Nachrichten wird mitgeteilt, dass man eine neue Telefonnummer habe und unter der alten Nummer nicht mehr erreichbar sei. In mehreren Nachrichten wird Vertrauen aufgebaut und schließlich eine finanzielle Notlage, oftmals verbunden mit der angeblichen Sperrung des Online-Bankings, vorgetäuscht. So drängen die vermeintlichen Verwandten die Geschädigten dazu, eine Überweisung vorzunehmen.

Bislang ist kein Fall bekannt, in dem die Tätergruppe Erfolg hatte. Alle Angerufenen reagierten nach jetzigem Kenntnisstand richtig, indem sie das Gespräch selbst beendeten beziehungsweise nicht auf die Nachrichten reagierten.

Wir geben erneut Hinweise zum Umgang mit derartigen Anrufen:

 - Die Polizei nimmt kein Bargeld oder Wertgegenstände zur Sicherung oder Überprüfung entgegen. Wir nehmen auch kein 
   Bargeld an, damit ein Angehöriger einer Haftstrafe entgeht.
 - Die Täter, die sich als Polizeibeamte am Telefon oder vor ihrer Haustür mit einem solchen Anliegen an sie wenden, 
   gehen in der Regel hochprofessionell vor und verwickeln Sie in lange Gespräche, zum Teil mit unterschiedlichen 
   Gesprächspartnern.
 - In einigen Fällen wurden die Angerufenen schon zur Verschwiegenheit verpflichtet und der Anrufer drohte mit 
   strafprozessualen Maßnahmen, falls der Angerufene mit Dritten über den Vorfall sprechen würde.
 - Lassen Sie sich von diesen Personen nicht unter Druck setzen oder einschüchtern und nehmen Sie umgehend Kontakt zu 
   Ihrer Polizei auf. Beenden Sie dazu eigenhändig das Gespräch und wählen selbst die 110.
 - Seien Sie misstrauisch, wenn vermeintliche Angehörige kurzfristig Geld für den Kauf eines Autos, eines Hauses oder 
   Ähnlichem von ihnen benötigen und das Geld wohlmöglich an vermeintliche Freunde ausgehändigt werden soll. 
   Beenden Sie auch hier das Gespräch eigenhändig und rufen Ihre Angehörigen unter der Ihnen bekannten Rufnummer zurück.
 - Seien Sie ebenfalls misstrauisch, wenn sich Angehörige unter einer vermeintlich neuen Nummer melden, eine Notlage 
   vortäuschen und um Überweisungen auf Ihnen nicht bekannte Bankverbindungen bitten.
 - Fragen Sie sich bei Gewinnversprechen, ob Sie tatsächlich an einem Preisausschreiben teilgenommen haben. 
   Gehen Sie nicht in Vorleistung, um Gewinne zu erhalten.
 - Prüfen Sie, ob ein Eintrag in Telefonbüchern oder Online-Telefondatenbanken wirklich nötig ist. 
   Kürzen Sie Ihre Vornamen mit dem Anfangsbuchstaben ab.
 - Weitere Präventionshinweise zu diesem und weiteren Themen finden sich auf der Internetpräsenz der Landespolizei 
   Schleswig-Holstein: https://t1p.de/pbef

Matthias Arends

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Kiel

Pressestelle
Gartenstraße 7
24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 2010
E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Markiert in:

Die Polizei informiert und bittet um Mithilfe

Polizeidirektion_Kiel

 Falsche Polizeibeamte stahlen Bargeld und Telefon

Vergangene Woche Mittwoch erschlichen sich falsche Polizeibeamte Zugang zur Wohnung eines 91-Jährigen in Mettenhof und stahlen Bargeld und ein Festnetztelefon. Die Kriminalpolizei ermittelt und sucht Zeuginnen und Zeugen.

Nach Angaben des 91 Jahre alten Bewohners eines Mehrfamilienhauses in der Vaasastraße sei er an dem Tag gegen 11:30 Uhr an seine Anschrift zurückgekehrt. Als er den Fahrstuhl betreten habe, seien zwei Männer hinzugekommen, die sich als Kriminalbeamte ausgegeben und sich mit einer Karte ausgewiesen hätten. Sie hätten berichtet, dass es im Wohnhaus zu mehreren Einbrüchen gekommen sei und zwei Täter bereits festgenommen worden seien. Ein weiterer Täter solle sich noch im Haus aufhalten, eventuell in der Wohnung des 91-Jährigen. Sie gaben an, dass sie seine Wohnung aufsuchen müssten, um den flüchtigen Täter zu finden.

Weiterlesen
Markiert in:

Fingerfood, lecker, schnell und preiswert

metttenhof.de_mittel


In der Redaktionsküche wurde mal wieder eine Kleinigkeit zubereitet, vielleicht ist das ja auch was für Sie! Leckere Flammtoast.

Guten Appetit !

Weiterlesen
Markiert in:

Kürbis-Kokos-Suppe á la Tatort

metttenhof.de_mittel



Hier ist das versprochene Rezept  /

Kürbis-Kokus Suppe á la Tatort

Kurt Klement /pixelio.de
Weiterlesen
Markiert in:

Adventskalender 2021

metttenhof.de_mittel



16. Kalendertürchen /

Gewürzkuchen - einfach und lecker 

angieconscious_pixelio.de
Weiterlesen
Markiert in:

Adventskalender 2021

metttenhof.de_mittel



18. Kalendertürchen /

Marzipan-Datteln 

angieconscious_pixelio.de
Weiterlesen
Markiert in:

Adventskalender 2021

metttenhof.de_mittel


20. Kalendertürchen /

Kakao-Kugeln

angieconscious_pixelio.de
Weiterlesen
Markiert in:

Adventskalender 2022

metttenhof.de_mittel



10. Türchen /   

Zimtsterne 

Rike / pixelio.de
Weiterlesen
Markiert in: