Willkommen auf mettenhof.de

Der Internetauftritt für Mettenhof, dem grünen Kieler Stadtteil.

Aktuelles rund um unseren Stadtteil Mettenhof

Unterkategorien in dieser Kategorie:

Termine & Veranstaltungen, Veranstaltungen

Neues Angebot in der Frauenberatungsstelle

mettenhof-logo-liste



Ein neuer Frauentreff ab dem 12. Oktober 

in der Frauenberatungsstelle

Weiterlesen
Markiert in:

Neues aus dem Ortsbeirat Mettenhof

mettenhof-logo-liste




Bericht zur 576. Ortsbeiratssitzung

am 13 September 2023 

Weiterlesen
Markiert in:

Störstoffe im Biomüll: ABK setzt auf Abfallanalysen und Öffentlichkeitsarbeit

kiel-sailing-city-logo-30_20230305-112537_1

Verein #wirfuerbio startet Aufklärungskampagne in Kiel

Die Verunreinigung des Bioabfalls mit Plastik und anderem Restmüll gefährdet die Herstellung von Dünger für die Landwirtschaft und Bioenergie – und ist deshalb ein Problem für Umwelt und Klima. Darauf macht der Verein #wirfuerbio mit einer bundesweiten Aktion aufmerksam, für die es am Freitag, 15. September, eine Kick-off-Veranstaltung auf dem Kieler Rathausplatz gab.

„Bioabfälle aus der Küche und aus dem Garten tragen wertvolle Rohstoffe in sich", erklärt Oberbürgermeister Ulf Kämpfer, der das Projekt auch in seiner Funktion als Präsident des Verbandes Kommunaler Unternehmen (VKU) unterstützt. Die kommunalen Abfallwirtschaftsbetriebe würden diese Rohstoffe durch professionelle Kompostierung für die Landwirtschaft nutzbar machen. „Die Kompostierung ist das Paradebeispiel einer funktionierenden Kreislaufwirtschaft", betonte Kämpfer: „Neben Kompost verwandeln unsere Abfallwirtschaftsbetriebe Bioabfall außerdem in Bioenergie. Wer seinen Bioabfall richtig trennt, leistet also einen wichtigen Beitrag für die Umwelt – und damit für unsere Zukunft."

Weiterlesen
Markiert in:

Schätze in der Schublade: Alte Handys im Nachhaltigkeitszentrum abgeben

kiel-sailing-city-logo-30_20230305-112537_1

Durchschnittlich nutzen Deutsche ihr Handy 18 Monate lang, bevor sie es ersetzen. Laut der Deutschen Umwelthilfe (DUH) gehen jährlich mehr als 22 Millionen Smartphones über Deutschlands Ladentheken. Viele ausgemusterte Smartphones wandern dann in eine Schublade - und mit ihnen wertvolle Rohstoffe. Mit mehr als 200 Millionen Handys sind deutsche Schubladen echte Rohstoffminen.

Damit Edelmetalle und Seltene Erden wieder dem Wertstoffkreislauf zugeführt und funktionsfähige Handys weiter genutzt werden können, sammelt das städtische Umweltschutzamt im Nachhaltigkeitszentrum, Europaplatz 2, alte Handys. Der Erlös kommt dem ökologischen Freiwilligendienst (ÖFD) in Schleswig-Holstein zugute. Die gesammelten Handys werden vom ÖFD Koppelsberg sortiert und aufbereitet. Funktionsfähige Handys werden an Menschen in Notsituationen gespendet. Defekte Geräte kauft ein Unternehmen, recycelt die Rohstoffe und gibt sie wieder in den Wertstoffkreislauf. 

Weiterlesen
Markiert in:

Ein Tisch ist ein Tisch

mettenhof-logo-liste



Eine Ausstellung "EIN TISCH IST EIN TISCH" 

im Hof Akkerboom überrascht. 

Weiterlesen
Markiert in:

Der METTENHOFFONDS geht in die zehnte Runde

Logo-MF-Druck-A4-kl

Ab sofort können wieder Anträge für den METTENHOFFONDS gestellt werden.

Da im nächsten Jahr ein Jubiläum zu feiern ist, gibt es eine einmalige Sonderausschüttung. 

Ein Antragsformular  zum Ausdruck bzw. Download und die verbindlichen Fördergrundsätze finden Sie nachstehend.

Weiterlesen
Markiert in:

Erneuter Aufruf der Polizei zur Mithilfe

Polizeidirektion_Kiel

Zeugenaufruf zum Brand in Mettenhof, in der Helsinkistr. 42, am 27.03.2023

Weiterlesen
Markiert in:

Neues aus der anna Mettenhof

anna-mettenhof

Liebe Nachbarinnen, liebe Nachbarn, liebe Netzwerkpartner*innen,

heute möchte ich Sie/ Euch gerne auf einige Neuigkeiten aus der anna Mettenhof hinweisen.

Ich bitte Euch gleichzeitig, die Infos an interessierte Menschen weiterzugeben:

Im Rahmen des Härtefallfonds der Stadt Kiel werden in den annas Mittagstisch-Gutscheine (Wert 10€) ausgegeben.
Die in der anna Mettenhof ausgegebenen Gutscheine können in der „Kantine im Haus LBU REAL", Wittland 2-4 in 24109 Kiel für ein Mittagsgericht eingelöst werden.
Das Angebot richtet sich an Menschen ab 60 Jahren, die über ein geringes Einkommen verfügen.
Die Gutscheinausgabe erfolgt im Pavillon (Vaasastr. 33) immer montags von 13.30-15.00 Uhr und nach telefonischer Vereinbarung 

Weiterlesen
Markiert in:

Nachruf Karola Bollow (*05.03.1959 †08.08.2023)

mettenhof-logo-liste




Als der Regenbogen verblasste,

da kam der Albatros und er trug mich mit sanften Schwingen weit über die sieben Weltmeere.

Behutsam setzte er mich an den Rand des Lichts. Ich trat hinein und fühlte mich geborgen.

Ich habe euch nicht verlassen, ich bin euch nur ein Stück voraus.

Verfasser unbekannt

Weiterlesen
Markiert in:

Fruchtjoghurt- Kreationen



von Jana Vesper 

Weiterlesen
Markiert in:

Das war ein tolles Ferienprogramm des Jugendbüros Mettenhof

Jugendbro

Sommerfahrten 2023 des Jugendbüros Mettenhof in Kooperation mit der Wohnungswirtschaft in Mettenhof waren wieder ein voller Erfolg!

Seit 2010 bietet das Jugendbüro mit finanzieller Unterstützung durch die Wohnungswirtschaft jedes Jahr drei große Ausflüge in den Sommerferien für Familien aus Mettenhof an. In diesem Jahr konnten dank großzügiger Spenden der Vonovia, der Oslo Grund GmbH & Co.KG und der Wohnungsgenossenschaft Esbjergweg e.G. wieder Fahrten in Reisebussen zu den Karl-May Spielen, in den Hansapark und in die Tolk-Schau stattfinden. 

Weiterlesen
Markiert in:

Dinkelpizza Tonno

mettenhof-logo-liste



von Jana Vesper 

Weiterlesen
Markiert in:

Ab ins Badevergnügen – aber mit Vorsicht

kiel-sailing-city-logo-30_20230305-112537_1

Wenn man den Wetterprognosen glauben darf, steht der Kieler Sommer kurz vor einem Comeback. Waren die Strände angesichts des mehr als durchwachsenen Wetters in den vergangenen Wochen meist verwaist, dürften sie sich dann wieder füllen. Insbesondere die Strände in Schilksee und Falckenstein laden dann wieder zur unbeschwerten Abkühlung ein. Damit diese aber unbeschwert bleibt, sollten einige Vorsichtsregeln beachtet werden, die zur Sicherheit und Gesundheit aller Badegäste beitragen.  

Weiterlesen
Markiert in:

Die Polizei informiert

Polizeidirektion_Kiel

Aktuell Häufung von Betrugstaten 

Aktuell häufen sich in Kiel und Neumünster und den Umlandgemeinden in den Kreisen Plön und Rendsburg-Eckernförde wieder Betrugstaten mit sogenannten Schockanrufen sowie der "WhatsApp-Masche". Bislang ist kein erfolgreicher Fall bekannt.

Nach Angaben der Angerufenen hätten diese Anrufe erhalten, in denen zum Beispiel berichtet wurde, dass ein Angehöriger einen schweren Verkehrsunfall verursacht hätte und nun im Gefängnis säße. Gegen die sofortige Zahlung einer Kaution könne eine Haftstrafe umgangen werden.

Parallel werden der Polizei aktuell vermehrt Fälle des "WhatsApp-Betrugs" gemeldet. Das Vorgehen der professionellen Betrüger ist immer gleich. Per Messengerdienst nehmen sie Kontakt zu ihren Opfern auf und geben sich als Verwandter aus ohne einen Namen zu nennen. In den Nachrichten wird mitgeteilt, dass man eine neue Telefonnummer habe und unter der alten Nummer nicht mehr erreichbar sei. In mehreren Nachrichten wird Vertrauen aufgebaut und schließlich eine finanzielle Notlage, oftmals verbunden mit der angeblichen Sperrung des Online-Bankings, vorgetäuscht. So drängen die vermeintlichen Verwandten die Geschädigten dazu, eine Überweisung vorzunehmen.

Bislang ist kein Fall bekannt, in dem die Tätergruppe Erfolg hatte. Alle Angerufenen reagierten nach jetzigem Kenntnisstand richtig, indem sie das Gespräch selbst beendeten beziehungsweise nicht auf die Nachrichten reagierten.

Wir geben erneut Hinweise zum Umgang mit derartigen Anrufen:

 - Die Polizei nimmt kein Bargeld oder Wertgegenstände zur Sicherung oder Überprüfung entgegen. Wir nehmen auch kein 
   Bargeld an, damit ein Angehöriger einer Haftstrafe entgeht.
 - Die Täter, die sich als Polizeibeamte am Telefon oder vor ihrer Haustür mit einem solchen Anliegen an sie wenden, 
   gehen in der Regel hochprofessionell vor und verwickeln Sie in lange Gespräche, zum Teil mit unterschiedlichen 
   Gesprächspartnern.
 - In einigen Fällen wurden die Angerufenen schon zur Verschwiegenheit verpflichtet und der Anrufer drohte mit 
   strafprozessualen Maßnahmen, falls der Angerufene mit Dritten über den Vorfall sprechen würde.
 - Lassen Sie sich von diesen Personen nicht unter Druck setzen oder einschüchtern und nehmen Sie umgehend Kontakt zu 
   Ihrer Polizei auf. Beenden Sie dazu eigenhändig das Gespräch und wählen selbst die 110.
 - Seien Sie misstrauisch, wenn vermeintliche Angehörige kurzfristig Geld für den Kauf eines Autos, eines Hauses oder 
   Ähnlichem von ihnen benötigen und das Geld wohlmöglich an vermeintliche Freunde ausgehändigt werden soll. 
   Beenden Sie auch hier das Gespräch eigenhändig und rufen Ihre Angehörigen unter der Ihnen bekannten Rufnummer zurück.
 - Seien Sie ebenfalls misstrauisch, wenn sich Angehörige unter einer vermeintlich neuen Nummer melden, eine Notlage 
   vortäuschen und um Überweisungen auf Ihnen nicht bekannte Bankverbindungen bitten.
 - Fragen Sie sich bei Gewinnversprechen, ob Sie tatsächlich an einem Preisausschreiben teilgenommen haben. 
   Gehen Sie nicht in Vorleistung, um Gewinne zu erhalten.
 - Prüfen Sie, ob ein Eintrag in Telefonbüchern oder Online-Telefondatenbanken wirklich nötig ist. 
   Kürzen Sie Ihre Vornamen mit dem Anfangsbuchstaben ab.
 - Weitere Präventionshinweise zu diesem und weiteren Themen finden sich auf der Internetpräsenz der Landespolizei 
   Schleswig-Holstein: https://t1p.de/pbef

Matthias Arends

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Kiel

Pressestelle
Gartenstraße 7
24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 2010
E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Markiert in:

Die Polizei informiert und bittet um Mithilfe

Polizeidirektion_Kiel

 Falsche Polizeibeamte stahlen Bargeld und Telefon

Vergangene Woche Mittwoch erschlichen sich falsche Polizeibeamte Zugang zur Wohnung eines 91-Jährigen in Mettenhof und stahlen Bargeld und ein Festnetztelefon. Die Kriminalpolizei ermittelt und sucht Zeuginnen und Zeugen.

Nach Angaben des 91 Jahre alten Bewohners eines Mehrfamilienhauses in der Vaasastraße sei er an dem Tag gegen 11:30 Uhr an seine Anschrift zurückgekehrt. Als er den Fahrstuhl betreten habe, seien zwei Männer hinzugekommen, die sich als Kriminalbeamte ausgegeben und sich mit einer Karte ausgewiesen hätten. Sie hätten berichtet, dass es im Wohnhaus zu mehreren Einbrüchen gekommen sei und zwei Täter bereits festgenommen worden seien. Ein weiterer Täter solle sich noch im Haus aufhalten, eventuell in der Wohnung des 91-Jährigen. Sie gaben an, dass sie seine Wohnung aufsuchen müssten, um den flüchtigen Täter zu finden.

Weiterlesen
Markiert in:

Nudelsalat

mettenhof-logo-liste




Heute gibt es einen leckeren Nudelsalat 

Weiterlesen
Markiert in:

​Zebrakuchen

mettenhof-logo-liste



So, wem die Eistorte nicht schmeckt, der kann sich am Zebrakuchen versuchen ;-) 

Weiterlesen
Markiert in:

Litauischer Projektchor in der Birgitta-Thomas-Kirche

Kirche_Mettenhof

Musikalische Partnerschaft

Es war ein beeindruckender Auftritt des litauischen Projektchores in der Birgitta-Thomas-Kirche am Samstag 8. Juli.
Der Chor, bestehend aus einem Dutzend vorwiegend jüngeren Männern und Frauen aus der evangelischen Gemeinde aus Jurbakas in Litauen. Der Chor brillierte mit einem Feuerwerk unterschiedlichster Musikrichtungen und -stile, die er in wechselnden Besetzungen vortrug.
Versonnen, ja fast melancholisch die Darbietung eines litauischen Volksliedes, rhythmisch dagegen der Gospel Battle of Jericho oder das mit Inbrunst vorgetragene Amazing Grace.
Unterstützt wurde der Chor durch eine kraftvolle Klavierbegleitung. Natürlich intonierte der Chor auch Werke der Klassik, insbesondere der Spätromantik.
Höhepunkt war der gemeinsame Auftritt mit dem Ökumenischen Seniorenchor Kiel.
Und wie Pfarrer Jürgen Benthien in seiner Dankesrede betonte, hat die Musik doch in allen Sprachen ihren Verkündigungs-Impetus, denn Worte wie Halleluja und Gloria verstünden alle.

Weiterlesen
Markiert in:

Kiel erreicht höchsten Bevölkerungsstand seit 1981

kiel-sailing-city-logo-30_20230305-112537_1

Zum 30. Juni erreichte die Landeshauptstadt Kiel mit 249.584 gemeldeten Einwohner*innen den höchsten Stand seit 1981. Im Vergleich zum Vorjahresmonat wuchs die Bevölkerung um 2.175 Menschen beziehungsweise 0,88 Prozent an.

Ein Grund für die Bevölkerungszunahme ist die Zuwanderung von Ausländer*innen nach Kiel. Deren Anzahl stieg gegenüber dem Vorjahresmonat um fast 2.000 und liegt aktuell bei 36.309 Personen. Ihr Anteil an der Bevölkerung beträgt damit 14,6 Prozent.

Unter den Ausländer*innen nehmen die Ukrainer*innen mit inzwischen 3.271 Personen einen nennenswerten Anteil ein. Binnen 18 Monaten stieg ihre Anzahl um 2.756 Personen an.

Absolut gesehen wuchsen die Ortsteile Mitte (+743) und Gaarden (+483) im Vergleich zum Vorjahresmonat am stärksten. Zu leichten Bevölkerungsverlusten kam es in Suchsdorf (-91) und Steenbek/Projensdorf (-38).

Verantwortlich für diesen Pressetext:

Landeshauptstadt Kiel, Pressereferat;

Pressesprecherin Kerstin Graupner
Redaktion dieser Meldung: Leon Gehde,
Telefon (0431) 901-2595;
E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.
Pressemeldungen der Stadt stehen online unter www.kiel.de/presse
Die Landeshauptstadt Kiel bei Facebook / Twitter / Instagram 

Markiert in:

Neuerungen für den Falckensteiner Strand:

kiel-sailing-city-logo-30_20230305-112537_1

Parallelparken am Deichweg wieder möglich –

Antennenfeld auch nach 19 Uhr nutzbar

Die Entscheidung, am Deichweg das Parallelparken auf der dem Deichfuß gegenüberliegenden Seite zu untersagen, wurde einer erneuten Überprüfung unterzogen. Dazu hat sich die Landeshauptstadt Kiel mit dem Landesamt für Küstenschutz, Nationalpark und Meeresschutz Schleswig-Holstein als Verwalter*in der Fläche ausgetauscht. 

Ergebnis ist, dass erfreulicherweise alle Parkplätze, die kürzlich mit einem Parkverbot versehen worden sind, wieder zur Verfügung gestellt werden können. Dies ist zumindest so lange möglich, wie es im Deichweg nicht zu verkehrlichen Behinderungen kommt und die Anlieger*innen des Deichweges ungehindert ihre Grundstücke erreichen können. Um dies zu gewährleisten, ist an sonnigen und damit stark frequentierten Tagen ein Sicherheitsdienst im Einsatz, der die Verkehre bei Bedarf lenkt.

Weiterlesen
Markiert in:

Die Polizei informiert und bittet um Mithilfe

Polizeidirektion_Kiel

Kriminalpolizei ermittelt nach Pkw-Diebstählen 

Seit Ende Juni stellt die Polizei eine Häufung von Pkw-Diebstählen der SUV-Modelle Ford Kuga und Mazda CX-5 fest. Insgesamt kam es zu sieben Diebstählen. Ein Tatverdächtiger ist bereits ermittelt.

Die beiden aktuellen Taten fanden in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch in Mettenhof statt. Im Zeitraum zwischen 20 Uhr und 08:40 Uhr stahlen Unbekannte einen in Höhe Jütlandring 153 geparkten Ford Kuga. Zwischen 22 Uhr und 07:20 Uhr entwendeten Unbekannte einen in Höhe Faluner Weg 2 geparkten Mazda CX-5.

Weiterlesen
Markiert in:

Frischer Sommersalat

mettenhof-logo-liste




ein Rezept von Jana Vesper

Weiterlesen
Markiert in:

Frische Ideen für Ihre Küche

mettenhof-logo-liste

Frische Ideen für Ihre Küche

Es war ja etwas still geworden in unser Rezepte-Abteilung, jetzt haben wir einige Leckereien für Sie aufgeschrieben, viel Spaß in der Küche und guten Appetit! Wenn es ihnen geschmeckt hat, schicken Sie uns gerne mal eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein..

Und wenn Sie eines Ihrer Rezepte mit den Leser:innen teilen möchten, schicken Sie es auch gerne an diese Mail-Adresse! Wir freuen uns drauf!



Hier ist das Rezept für einen Eistorte

Weiterlesen
Markiert in:

Mit Flaggen und Bannern die Kieler Woche nach Hause holen

kiel-sailing-city-logo-30_20230305-112537_1

Die Kieler Woche 2023 hat rund 3,8 Millionen Besucher*innen ganz besondere Momente auf dem Wasser und an Land beschert. Immer dabei auf Plakaten, Souvenirs und vielen anderen Produkten war das farbenfrohe Design des Duos Dirk Laucke und Johanna Siebein.

Auch die Flaggen und Bauzaunbanner präsentierten sich in diesem Jahr knallbunt. Diese wurden nun nach und nach abgehängt und suchen ein neues Zuhause. Aufgrund der hohen Nachfrage stehen sie jetzt zum Verkauf.

Zu erwerben sind Bauzaunbanner in den Maßen 3,40 x 1,73 Meter für 19,90 Euro mit dem Motiv der Kieler Woche 2023 oder mit dem Lageplan der Kieler Woche 2023. Die Flaggen sind in den Maßen 0,8 x 1,5 Meter (12,90 Euro), 1 x 3 Meter (25,90 Euro), 1,5 x 4 Meter (35,90 Euro), 2 x 5 Meter (45,90 Euro) sowie 2 x 6 Meter (50,90 Euro) erhältlich.

Alle Artikel gibt es im Welcome Center Kieler Förde, Stresemannplatz 1-3, und im KN Media Store, Fleethörn 1-7.

Verantwortlich für diesen Pressetext:

Landeshauptstadt Kiel, Pressereferat;

Pressesprecherin Kerstin Graupner
Redaktion dieser Meldung: Arne Ivers,
Telefon (0431) 901-2513;
E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.
Pressemeldungen der Stadt stehen online unter www.kiel.de/presse
Die Landeshauptstadt Kiel bei Facebook / Twitter / Instagram 

Markiert in:

Unser Wochenmarkt in Sommerlaune

mettenhof-logo-liste

Vor einigen Tagen hat sich die Redaktion von www.mettenhof.de auf den Marktplatz gestellt, um die Stadtteil-Homepage noch bekannter zu

machen. 

Sie haben den Artikel dazu sicher gelesen. Nun nutzten wir die Gelegenheit zu einem kleinen Rundgang und stellen Ihnen die freundlichen

Marktbeschicker einmal vor:

Weiterlesen
Markiert in: